Autoren der WHO-Richtlinien zum Umgang mit Grippe-Pandemien haben Geld erhalten...

07.06.10 14:01 #1
Neues Thema erstellen

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Autoren der WHO-Richtlinien zum Umgang mit Grippe-Pandemien haben Geld von Pharmakonzernen erhalten (4.6.2010) Süddeutsche Zeitung

weiterlesen...

Autoren der WHO-Richtlinien zum Umgang mit Grippe-Pandemien haben Geld erhalten..

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
Seit Anfang der Woche testen Wissenschaftler das Impfserum gegen die Schweinegrippe. In München, Mainz, Hamburg und anderen Städten suchen Kliniken und Institute ab sofort tausende Freiwillige, die sich die neue Arznei spritzen lassen. Erprobt werden mehrere Varianten des H1N1-Impfstoffes, die sich in einem wichtigen Merkmal unterscheiden: Die einen enthalten einen immunverstärkenden Zusatz, die anderen nicht….
bin heute schon erschrocken wie viele sich wegen des geldes melden werden ……………………….

Die Ergebnisse der Tests werden nicht nur zeigen, wie gut die Vakzine vor der Schweinegrippe schützen. Sie werden auch darüber entscheiden, ob die relativ neue, immunverstärkte Variante an die Bevölkerung ausgegeben wird oder vielleicht noch kurzfristig auf Altbewährtes zurückgegriffen wird.
.

Schweinegrippe-Impfung: Serum könnte für böse Überraschungen sorgen - Nachrichten Gesundheit - WELT ONLINE


was ist wenn .............die schweinegrippe sich nicht wieder zeigt .!!!????
wie soll der test verlaufen!!??? . bekommen die versuchkanichen die viren dann auch gleich serviert ?.


lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Autoren der WHO-Richtlinien zum Umgang mit Grippe-Pandemien haben Geld erhalten..

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
. . . zu dem Welt-online-Artikel:

04.08.09 | Schweinegrippe-Impfung
Serum könnte für böse Überraschungen sorgen
also vom letzten Jahr!?

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Autoren der WHO-Richtlinien zum Umgang mit Grippe-Pandemien haben Geld erhalten..

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
jepp..............danke dir .habe ich wirklich übersehen .
kann ich mich wieder abregen

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Autoren der WHO-Richtlinien zum Umgang mit Grippe-Pandemien haben Geld erhalten..

Rianj ist offline
Beiträge: 2.349
Seit: 15.06.09
Ich hoffe nur, das die Regierungen nicht auf Zwangsimpfungen kommen .

Man weiß ja nie...

Ich denke da an die ganze Mumpsgeschichte in den letzten Jahren.


LG
Rianj

Autoren der WHO-Richtlinien zum Umgang mit Grippe-Pandemien haben Geld erhalten..

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von ory Beitrag anzeigen
jepp..............danke dir .habe ich wirklich übersehen .
kann ich mich wieder abregen

lg ory
Nö.

Das wird doch jetzt ganz normaler Bestandteil der saisonalen Grippeschutzimpfungen, die aus den Pandemieimpfungen hervorgingen.
Siehe http://www.symptome.ch/vbboard/impfu...tml#post484616
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11


Optionen Suchen


Themenübersicht