Impfen ja oder nein?

27.03.07 13:09 #1
Neues Thema erstellen
Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!

bernie ist offline
Beiträge: 137
Seit: 24.01.07
Einer meinte dann später, dass er hoffe, dass ich einmal an Starrkrampf sterben würde.
Seit dem denke ich dauernd daran, ob ich mich nicht trotzdem soll impfen lassen..?
...solche Aussagen sind extrem Ärgerlich. Den Wundstarrkrampf gibt es tatsächlich, ist nur EXTREM selten.

ca. 15 Menschen in D erkranken jährlich
ca. 5 sterbern daran.

Selbstmord begehen ein paar tausend. An Autounfällen auch ein paar tausend. Beinamputationen durch diabetes Typ II ca. 10.000.

Nur so, damit man ein Gefühl hat, was wirklich gefährlich ist.

Den Arzt kjannst du getrost anlachen und sagen, dass ER den Wundstarrkrampf NUR aus dem Lehrbuch kennt (weil so selten)

Wenn du nicht viel Gartenarbeit machst, oder dem Reitsport nachgehst, denke ich, kann man die Impfung wirklich sein lassen.

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!

bernie ist offline
Beiträge: 137
Seit: 24.01.07
@sine

Unser Entscheid damals, zusammen mit der Ärztin getroffen:
Die Kinder wurden gegen Starrkrampf und Kinderlähmung geimpft.
Blöde Frage: Warum genau diese Impfungen? Gibts hier einen rationalen, oder einen emotionalen Entscheidungsgrund?

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Liebe Liliane,

ich beglückwünsche dich zu deinen Eltern! Es ist immer eine beeindruckende Leistung, gegen den Strom zu schwimmen. Du konntest ja bei dir selbst beobachten, du warst nicht mehr und nicht weniger krank als geimpfte Kinder und umgekehrt!
Es gibt inzwischen zahlreiche Links hier im Forum, bei denen du dich sehr gut über das Wesen von Impfungen informieren kannst. Fange am besten mit Homepage der AEGIS Schweiz an, einer homepage eines gleichnamigen, engagierten Schweizer Vereines. In der homepage steht unter anderen der treffende Satz: "Jede Impfung versucht uns vor einem schädlichen Einfluss zu schützen, indem sie uns genau mit diesem schädlichen Einfluss in Kontakt bringt."

Halte geistige Distanz zu Leuten, die versuchen, dir Angst zu machen. Die Schulmedizin und die Pharmaindustrie nehmen mit Impfungen viel Geld ein und machen Menschen von klein auf zu Patienten. Indem nicht mehr alle Menschen blind dem Medizinbetrieb glauben, werden mehr und mehr Ängste erzeugt, damit nicht noch mehr Geschäft verloren geht! Werbung für Impfungen werden von Pharmafirmen zusammen mit Werbeagenturen genauso entworfen, wie Werbung für andere Güter. Und am besten verkaufen sich Impfungen mit der Angst vor Krankheit.

Liebe Grüsse, Horaz

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Liebe bernie,
das ist überhaupt keine doofe Frage.
Unsere damalige Ärztin hat eine schulmedizinische Ausbildung und macht jetzt " anthroposophische Medizin ".
Die Frau ist toll und hat einen gesunden Menschenverstand.
Wir Eltern waren uns sicher, die Kinderkrankheiten nicht impfen zu lassen, alles andere haben wir mit ihr diskutiert.
Unsere Entscheidung war ein klassischer Kompromiss.
Auch ich kann Lilianes Eltern nur gratulieren für ihren mutigen, konsequenten Entscheid.
Sine

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!

bernie ist offline
Beiträge: 137
Seit: 24.01.07
d.h du hast dich an die Empfehlung deiner Ärztin gehalten, weil du ihr vertraust.

Ich hätte Heb B, HIB und Keuchhusten impfen lassen.

Warum? Kinderlähmung ist in Europa vollständig ausgerottet. Tetanus ist wirklich extremst selten.

Diphterie ist (vorläufig) bei uns ebenfalls ausgerottet.

Ich möchte auf den Punkt kommen: Mir kommt vor, dass Ärtze die differenziert impfen, "irgendwas" (ohne wirklich nachzudenken) impfen, um einen Markt impfkitischer Eltern zu bedienen. "Sinnvoll" wären (meiner Meinung nach) genau die anderen Impfungen gewesen.

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!
Lukas
Zitat von bernie Beitrag anzeigen
Den Wundstarrkrampf gibt es tatsächlich, ist nur EXTREM selten.

ca. 15 Menschen in D erkranken jährlich
ca. 5 sterbern daran.

Zitat von bernie Beitrag anzeigen
Tetanus ist wirklich extremst selten.


Vielleicht auch gerade deshalb, weil in Deutschland nahezu jeder gegen Tetanus geimpft ist?

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.737
Seit: 10.01.04
Alarmierende Situation in Europa
Die Anzahl der Tuberkulose-Fälle hat sich weltweit erhöht, besonders im Westen. 14 der weltweit 20 Staaten mit den gefährlichsten Erregern liegen in Europa
Seuchenmedizin: Tuberkulose - die unterschätzte Gefahr | Umwelt & Gesundheit | BR
Welt-Tuberkulosetag: Die "weiße Pest" auf dem "schwarzen Kontinent" | Umwelt & Gesundheit | BR
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++
Wenn man sich anschaut, wo die Polio-Risikogebiete liegen, dann sind wir nicht weit davon weg:
PIE
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++

Bleibt die Frage, ob wegen der guten "Durchimpfung" diese Krankheiten in Europa kaum mehr auftreten und ob das so bleiben wird, wenn sich weniger Leute impfen lassen, dafür aber immer mehr Menschen reisen.

Gruss,
Uta

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!

bernie ist offline
Beiträge: 137
Seit: 24.01.07
1. blöde Frage:

Was hat Tuberkulose mit Impfungen zu tun?

2. blöde Anmerkung:

Wenn man sich anschaut, wo die Polio-Risikogebiete liegen, dann sind wir nicht weit davon weg:
..
Nigeria, Indien, Pakistan, Somalia, Afghanistan, Namibia
usw

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!

bernie ist offline
Beiträge: 137
Seit: 24.01.07
Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Vielleicht auch gerade deshalb, weil in Deutschland nahezu jeder gegen Tetanus geimpft ist?
Wieviele Tetanuserkrankungen hätten wir denn, wenn wir gar nicht impfen würden? Wissen wir das? (grobe Schätzung!) Nein? Wie ist es dann möglich, den Nutzen dieser Impfung zu definieren?

Impfen ja oder nein heute Abend am Radio!
Lukas
Zitat von bernie Beitrag anzeigen
Wieviele Tetanuserkrankungen hätten wir denn, wenn wir gar nicht impfen würden? Wissen wir das? (grobe Schätzung!) Nein? Wie ist es dann möglich, den Nutzen dieser Impfung zu definieren?

Ich habe den Nutzen dieser Impfung nicht definiert und bin im Übrigen auch kein genereller Impfbefürworter (wie an anderer Stelle in diesem Forum schon ausgeführt).

Du weißt es selber: Wir wissen es nicht, wieviele Tetanuserkrankungen wir ohne Impfungen hätten. Von daher ist es auch nicht korrekt von Dir, aus den wenigen Tetanuserkrankungen, die wir in unserem zu nahezu 100 Prozent durchgeimpften Staat haben, zu schließen, dass die Tetanusimpfung unsinnig und unnötig sei, da Tetanus ja extrem selten sei...

Wir wissen es einfach nicht. Dich mit eingeschlossen. Von daher bitte keine solchen Aussagen treffen, die von anderen evtl. als gesichertes Wissen empfunden werden könnten.


Optionen Suchen


Themenübersicht