Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

16.11.09 12:46 #1
Neues Thema erstellen
Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.948
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Schweinegrippe-Impfung: Polnische Gesundheitsministerin warnt vor möglicherweise tödlichen Nebenwirkungen - Kopp Verlag

Vor tödlichen Nebenwirkungen bei der Schweinegrippe-Impfung hat jetzt die polnische Gesundheitsministerin, Ewa Kopacz, gewarnt. Ihrer Meinung nach sollte man mit einer Impfung warten, bis der Impfstoff ausgereift genug ist.

Die Ministerin verweist darauf, dass in Schweden schon vier Todesfälle nach dem Einsatz des H1N1-Impfmittels bekannt geworden wären und die Pharmakonzerne keine Produkthaftung übernehmen, sowie die Öffentlichkeit über mögliche Nebenwirkungen im Unklaren lassen.

Der polnische Abgeordnete Janusz Palikot meint sogar, dass die gesamte Schweinegrippe-Impfung ein einziger Betrug wäre und es keine Grippe-Bedrohung gäbe und bezeichnet in diesem Zusammenhang die Pharmaunternehmen als Mafia.
allerhand, die trauen sich was, die Polen
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

archimedes ist offline
Beiträge: 37
Seit: 20.03.09
Irgendwie versteht mich da jemand nicht so wirklich. Ich persönlich werde mich nicht impfen lassen, da ich gesund bin und keiner Risikogruppe angehöre. Ich finde das im Link auf Todesfälle verwiesen wird ist doch absolut ok. Da wird doch nichts als dramatisch dargestellt. Das die normale Grippe nicht erwähnt wird liegt daran, dass es nichts mit der Schweinegrippe zu tun hat. Dafür gibt es einen eigenen Artikel auf der Seite. Es handelt sich um objektive Fakten, mehr nicht. Leute sollen informiert und nicht abgeschreckt oder beruhigt werden.

Diesen Beitrag über die Todesfälle in den USA von 1976 finde ich dennoch sehr dubios und gerade weil ich nicht alles glaube, sondern hinterfrage, nehme ich das nicht als absolute Wahrheit hin. Übrigens verweisen die meisten Internetbeiträge auf den Bild Artikel.

Diese Panikmache, ob in die eine oder andere Richtung, kann ich dennoch nicht verstehen und akzeptieren. Ich entferne mich auch nicht von dem Standpunkt, dass diverse User hier sich auf eine Stufe mit den Boulevardmedien stellen. Dennoch unterstütze ich eine Impfung bei Personen, die sich in Umgang mit Risikogruppen befinden. In dieser Hinsicht neige ich dazu einem rennomierten Institut wie Robert Koch eher zu glauben, als diversen Bloggern die sich die Meldungen unter einander kopieren.

Und der Vergleich mit der Nazizeit ist wohl mehr als weit hergeholt...

Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Diesen Beitrag über die Todesfälle in den USA von 1976 finde ich dennoch sehr dubios und gerade weil ich nicht alles glaube, sondern hinterfrage, nehme ich das nicht als absolute Wahrheit hin
Fast jeder kennt diese Geschichte, das ganze ist "offiziell" kannst du überall nachlesen. Du hast dich warscheinlich noch gar nicht informiert und jetzt bist du verunsichert weil das was geschrieben wurde vielleicht nicht im Fernsehen gesagt wurde. Ausserde, waren das weniger Todesfälle sondern neurologische Erkrankungen.

More than 500 people are thought to have developed Guillain-Barre syndrome after receiving the vaccine; 25 died. No one completely understands the causes of Guillain-Barre, but the condition can develop after a bout with infection or following surgery or vaccination. The federal government paid millions in damages to people or their families.
Swine flu 'debacle' of 1976 is recalled - Los Angeles Times


Doctors told to watch for Guillain-Barre syndrome during Swine flu vaccination programme

Geändert von dmps123 (17.11.09 um 15:42 Uhr)

Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

Fi82 ist offline
Beiträge: 47
Seit: 04.11.09
Diesen Link habe ich auch noch gefunden:

http://www.drhobert.de/Details.560.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=171&tx_ttnews[backPid]=213&cHash=7749a496ee

Ziemlich interessant finde ich den unteren Teil:

- woher wusste die mit der Produktion von Tamiflu von Roche beauftragte japanische Firma CHUGAI PHARMACEUTICAL in ihrem Akitonärsbrief im März 2008( Chugai Pharma USA, LLC.) "Im Geschäftsjahr 2009 erwarten wir eine Steigerung der Verkäufe von Tamiflu um 531 Prozent...“welche Rolle spielte die CDC bei der Erfindung der Seuche?

Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich entferne mich auch nicht von dem Standpunkt, dass diverse User hier sich auf eine Stufe mit den Boulevardmedien stellen.
Du bist der jenige der sich auf eine Stufe mit den Boulevardmedien gestellt hat, immerhin hattest du ja auch die Impfpropaganda verinnerlicht wie du suggeriert hast man MÜSSE sich impfen lassen alles andere wäre fahrlässig. Du vergisst ja das gerade die Boulevardmedien diese Panikmache verbreitet haben die dann auch von dir scheinbar aufgegriffen und als Argument gebracht wurde.

Das Argument mit der Bild Zeitung ist auch nicht schlüssig die selben Meldungen gab es von verschiedenen Zeitungen in Europe seriös und unseriös, zu sagen die Bild bringt es also kann ja nichts dran sein ist in dem Fall nicht logisch.

Desweiteren bist du ja auch im Gegensatz zu den Usern hier auch nicht informiert gewesen dass es schon einmal eine Impfkamapagne gab die sich als Flopp herausstellte und durch die viele zu Schaden kamen. Das war auch kein Thema dass in den Boulevardmedien so populär war.

Falls du trotzdem glaubst dass die Impfung harmlos ist solltest du dir das mal durchlesen, von einem User hier der seine Familie impfen hat lassen:

Wollte nur mal "meine" Nebwenwirkungen nach der Pandemrix Impfung vor einer Woche mitteilen:

- unmittelbar nach der Impfung fühlte sich mein Arm wie taub an - ein leichtes Kribbeln in den Fingern war zu spüren

- einen wahnsinnigen Druck im Hinterkopfbereich hatte ich den ganzen Tag ( aber keine Kopfschmerzen ! )

- lief am Tag der Impfung und einen Tag danach "wie benebelt" durch die Gegend - alles lief zeitweise wie ein Film ab

- unheimliche Müdigkeit

- extrem starke Schweißausbrüche

- dazu sehr starke Hitzewallungen - aber kein Fieber!

- abends einschlafen - zumindest im liegen - war NICHT möglich ( Herzschlag verlangsamt und kurzzeitige Luftnot )...Schlafen ging nur SITZEND, weil man gedacht hatte "wenn du jetzt einschläfst wachst du nie wieder auf"...ein grausames Gefühl...und mit diesem Gefühl stand ich nicht alleine da!


Eine meiner Töchter ( 11J. ) hatte sogar die komplette Körperhälfte wie gelähmt - Kribbeln bis in die Fußspitzen ( Beschwerden im Arm kann ich ja noch verstehen, aber auch Bein und Fuß ?! ) - aber sonst ging es ihr soweit gut ( nur leichte Hitze gehabt ).
http://www.symptome.ch/vbboard/impfu...tml#post386993

Klingt ja alles ganz harmlos...

Geändert von dmps123 (17.11.09 um 16:03 Uhr)

Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Zitat von archimedes :

und wenn es dann wirklich 6 Todesfälle geben sollte, dann wäre das wahrscheinlich im Hinblick auf die möglichen Neuinfizierungen und die somit größer werdende Gefahr für Risikogruppen noch zu verkraften
Das sieht man immer so lange so, wie man selbst nicht betroffen ist.

Und jeder, der sich impfen lässt, kann einer dieser 6 potentiellen Todesfälle sein.

Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Archimedes
Und der Vergleich mit der Nazizeit ist wohl mehr als weit hergeholt...
Zitat von Archimedes
und wenn es dann wirklich 6 Todesfälle geben sollte, dann wäre das wahrscheinlich im Hinblick auf die möglichen Neuinfizierungen und die somit größer werdende Gefahr für Risikogruppen noch zu verkraften
Das erinnert auch irgendwie an die Nazi Zeit. Ist ja alles nicht so schlimm solange die Politiker ihre risikoarmen Impfungen haben. Man muss Opfer bringen können.

Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

Fi82 ist offline
Beiträge: 47
Seit: 04.11.09
"Man muss Opfer bringen können"....

Opfer bringen... Und zu welchem Zweck? Nur, weil die Pharmaindustrie wieder Geld braucht? Menschen sterben an den Nachwirkungen des Impfstoffes und wir wissen alle nicht, was in ein oder zwei Jahren mit den Menschen passiert, die sich haben impfen lassen! Bekommen die irgendwelche schlimmen Nachwirkungen oder nicht? Das ganze hört sich für mich an wie russisch Roulette und wir Menschen sind die Zielscheibe!

Wir sind Spielfiguren in einem Spiel, dass wir nicht gewinnen können. So oder so nicht... Lassen wir uns impfen, können wir Nebenwirkungen bekommen. Lassen wir uns nicht impfen, kriegen wir die eventuell die Grippe und keiner weiss, ob diese noch mutiert oder nicht. Egal, wie man es dreht und wendet: Die Menschheit ist der Verlierer in diesem Spiel um Geld und Macht! Und ja, es ist eine Macht: Die Macht, mit den Menschen zu spielen und ihnen Angst und Schrecken einzujagen...

Todesfälle nach Schweinegrippe Impfung

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Die Menschheit ist der Verlierer in diesem Spiel um Geld und Macht!
Es sei denn, sie emanzipieren sich und informieren sich.

Lassen wir uns impfen, können wir Nebenwirkungen bekommen. Lassen wir uns nicht impfen, kriegen wir die eventuell die Grippe und keiner weiss, ob diese noch mutiert oder nicht.
Einem gesunden Organismus kann kaum etwas was anhaben.
Dafür muss man "nur" sorgen.
Es gibt Leute, die haben jahrelang regelmäßig sexuellen ungeschützten Kontakt zu HIV-Positiven und stecken sich nicht an.
Nur so ein Beispiel.

Lg, Susi


Optionen Suchen


Themenübersicht