Umfrageergebnis anzeigen: Impfung Schweinegrippe
Ja, ich lasse mich impfen/bin schon geimpft 3 2,42%
Wahrscheinlich werde ich mich impfen lassen 5 4,03%
Weiß noch nicht, informiere mich noch 4 3,23%
wahrscheinlich nicht 14 11,29%
auf keinen Fall 98 79,03%
Teilnehmer: 124. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Impfung Schweinegrippe

21.10.09 17:20 #1
Neues Thema erstellen
Impfung Schweinegrippe

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Sugar!

Zitat von Sugar78x Beitrag anzeigen
Sprich:
Nebenwirkungen hin oder her,
impfen muß sein und ist nicht schwer.

Vielleicht ist der Artikel nicht so gemeint, aber so kommt er bei mir jedenfalls an. Was meint ihr?
Naja, eigentlich müsste er natürlich schreiben: Schlimmer
als die Nebenwirkungen kann die Grippe auch nicht sein. Also
Leute, lasst den Unfug bleiben, zumal das ja noch übler als
bei mir ablaufen kann.

Aber wir sollten realistisch bleiben. So etwas kann ein
Massenmedium in einem Staat, der so von Big Pharma
unterwandert ist, niemals veröffentlichen. Das würde
heftigste Schockwellen auslösen.

Und wer selbst denkt, kann eigentlich alle Informationen
aus dem Artikel entnehmen.

Zur Abrundung: Ein Kumpel von mir ist Allgemeinarzt und
gleichzeit ein regionaler Ärztefunktionär. Was er mir dieser
Tage privat zu dieser Impfung und auch allgemeiner zu anderen
Impfungen gesagt hat, würde ich selbst kaum so drastisch
formulieren! Heute morgen habe ich ein Interview in der
Zeitung mit ihm gelesen. Er hat dort durchaus die Wahrheit
gesagt, aber doch auf einem so weichgespülten Niveau, dass
man schon zwischen den Zeilen lesen muss, um die Botschaft
wirklich zu verstehen.

So ist das nun mal. Aber wer wirklich etwas wissen will zu diesem
Thema, kommt auch an die Info heran. Er muss sich halt ein bisschen
bewegen.

Viele Grüße

Heinz

Impfung Schweinegrippe

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Was er mir dieser
Tage privat zu dieser Impfung und auch allgemeiner zu anderen
Impfungen gesagt hat, würde ich selbst kaum so drastisch
formulieren
Jetzt bin ich aber neugierig, was er privat sagt und wie das dann weichgespühlt klingt

Impfung Schweinegrippe

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu Heinz,
Zitat von HRoesch01 Beitrag anzeigen
... zumal das ja noch übler als
bei mir ablaufen kann.
Du bist Impfgeschädigter?!

...
So ist das nun mal. Aber wer wirklich etwas wissen will zu diesem
Thema, kommt auch an die Info heran. Er muss sich halt ein bisschen
bewegen.
...
Das was mich so ärgert ist doch, dass die meisten Menschen - noch immer - vertrauen in Ihre Politiker, Medien, Pharmas etc haben; Solange das Vertrauen nicht - durch was auch immer gelitten hat - wird sich niemand noch Unwissender auf alternative Informationssuche begeben...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Impfung Schweinegrippe

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
Wuhu Heinz,


Das was mich so ärgert ist doch, dass die meisten Menschen - noch immer - vertrauen in Ihre Politiker, Medien, Pharmas etc haben; Solange das Vertrauen nicht - durch was auch immer gelitten hat - wird sich niemand noch Unwissender auf alternative Informationssuche begeben...
...und deshalb kläre ich auf, wo ich nur kann, an der Kasse im Supermarkt, meine Nachbarn am fahrenden Bäcker, in der Tankstelle. Meine Mutter hat inzwischen Angst, dass ich bald erschossen werde, aber wenn ich auch nur einen Menschen vor der Impfung retten kann, hat sich das gelohnt.

Impfung Schweinegrippe

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
*lach*
Wirst du da nicht als predigender Besserwisser von deiner Umwelt wahrgenommen?
Als "wieder mal so einer der's meint besser zu wissen als die Ärzte?"

Impfung Schweinegrippe

Sugar78x ist offline
Beiträge: 51
Seit: 25.10.09
OT:

Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
...und deshalb kläre ich auf, wo ich nur kann, an der Kasse im Supermarkt, meine Nachbarn am fahrenden Bäcker, in der Tankstelle. Meine Mutter hat inzwischen Angst, dass ich bald erschossen werde, aber wenn ich auch nur einen Menschen vor der Impfung retten kann, hat sich das gelohnt.

oh mann Sepia, ich muß grinsen wenn ich deinen Satz lese. Denn der hätte auch glatt von mir sein können und zwar fast wortwörtlich. Ich bin durch mein Pferd hier hingekommen (das war ein längerer Prozess) und habe in Pferdeforen tatkräftig für ein besseres leben (Ernährung, Haltung, Gesundheit) der Pferde gekämpft und mehrmals fast den gleichen Satz gesagt. Denn auch bei Pferden werden mit Vorliebe Symptome bekämpft und keine Ursachen gesucht. Wie schön, daß es noch andere Menschen dieser Art gibt. Auf menschlicher Schiene bin ich wissenstechnich noch nicht so bewandert, aber ich strenge mich an.

Impfung Schweinegrippe

loun ist offline
Beiträge: 96
Seit: 06.03.09
Zitat von Traumsteinchen Beitrag anzeigen
Ich finde übrigens, dass der Vergleich mit der spanischen Grippe hinkt. Ist doch klar, dass damals viel mehr Menschen schwer erkrankten und auch starben, die medizinische Versorgung von 1918 mit heute ist nicht vergleichbar.
klar hinkt dieser Vergleich - hast Du nicht die Super Arte-Doku gesehen "Profiteure der Angst" ??? Falls nicht, solltest Du das unbedingt nachholen (youtube -und auch hier im Forum)! Absolut sehenswert. Darin wird die spanische Grippe auch erwähnt.
In Wirklichkeit starben damals die meisten Menschen an einer begleitenden bakteriellen Infektion - sowas könnte man heute ganz easy mit Antibiotika behandeln.

Also - nur keine Panik!
Gruss
Loun

Impfung Schweinegrippe

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Nein habe ich nicht gesehen.
Das hab ich heute auch noch gelesen, dass selbst heute noch die Todesopfer auf die Kappe von Zusatzinfektionen gehen.
Ich find Grippe nicht schön, aber hatte erst 2 x Fieber über 40
Wenn ich heute nochmal kränkel werf ich ab 38,5 eh ne Tablette ein und schwitz ansonsten alles raus und trinke was das Zeug hält.
Kriecht das Fieber weiter kann ich immer noch nen Arzt anrufen bei 39,2 falls ich dann noch den Hörer halten kann, aber mal ernsthaft, ich glaube in so einer Situation würde ich sogar einen Ex oder ne Nachbarin anrufen, etwas auf mich acht zu geben, dass ich nicht umkipp.

Impfung Schweinegrippe

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Zitat von Traumsteinchen Beitrag anzeigen
*lach*
Wirst du da nicht als predigender Besserwisser von deiner Umwelt wahrgenommen?
Als "wieder mal so einer der's meint besser zu wissen als die Ärzte?"
Liebes Traumsteinchen,

ich mach das ganz geschickt (bin ja eine Frau). Ich lasse das nicht besserwisserisch rüberkommen, sondern in einer Mischung aus Verzweiflung und Wut und fange auch nicht einfach so an, sondern warte, bis es passt. An der Tankstelle und im Supermarkt ist es am einfachsten, da liegt immer die Bildzeitung mit ihrer Schlagzeile gut sichtbar und schon kann man beiläufig davon anfangen.
Im Supermarkt bin ich ja leider selten, weil ich im Naturkostladen einkaufe, da wissen eh alle bescheid.
Gestern hat der Postbote mein Päckchen mit dem Cystus von der Apotheke gebracht, habe ich ihm gleich erzählt, dass da mein persönliches Schweinegrippemittel drin ist, weil die Impfung nicht in Frage kommt. Wenigstens bringt man manche Menschen zum Nachdenken.
Ich muss natürlich auch schmerzhaft lernen, dass ich nicht die ganze Welt retten kann (auch in Bezug auf andere Sachen), aber wenigstens habe ich getan, was ich konnte.

Liebe Sugar78x,
das mit dem Symptomenbekämpfen habe wir halt überall. Ich wünsche mir immer so sehr, dass es mehr mündige Bürger gibt, die Aufwachen. Es ist halt schwer gegen eine Lobby zu kämpfen, die von Politik bis Presse alles unterwandert hat. Aber wir kämpfen weiter. Und ich habe so den leisen Verdacht, dass es langsam aber sicher fruchtet. Steter Tropfen hölt den Stein

Liebe Grüße
Sepia

Impfung Schweinegrippe

loun ist offline
Beiträge: 96
Seit: 06.03.09
Hab da grad einen netten Text einer mexikanischen Zeitung entdeckt:


Mexikanische Gedanken zur Schweinegrippe

Pandemie der Profitg(e)ier

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert von ca. 25 Cent behandelt werden könnten.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Lungenentzündungen und andere mit relativ preiswerten Medikamenten heilbare Krankheiten rufen jedes Jahr bei fast 10 Mio. Menschen den Tod hervor.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Aber als vor einigen Jahren die famose "Vogelgrippe" ausbrach, überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten. Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale ausgegeben.
Hilfe! Eine Epidemie, die gefährlichste von allen! Eine Pandemie!

Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühner ging um den ganzen Globus.
Und trotz alledem, die Vogelgrippe hatte weltweit "nur" 250 Menschen zu beklagen. 250 Menschen in zehn Jahren, das ist ein Mittel von 25 Menschen pro Jahr. Die normale Grippe tötet jährlich weltweit ca. 500.000 Menschen.
Eine halbe Million gegen 25...

Einen Moment mal.
Warum wird dann ein solcher Medien-Rummel um die Vogelgrippe veranstaltet?

Etwa weil es hinter diesen Hühnern einen "Hahn" gibt,
einen Hahn mit gefährlichen Spornen?

Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu zig Millionen Dosen alleine in den asiatischen Ländern verkauft. Obgleich Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische Regierung 14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft.
Die Vogelgrippe hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der antiviralen Produkte milliardenschwere Gewinne eingespült.

Zuerst mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.
Ja, jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe.
Und alle Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon. Jetzt redet niemand mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie Geschwüre ausbreitenden Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo.

Nur die Schweinegrippe, die Grippe der Schweine?

Und ich frage mich, wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn gab, gibt es hinter den Schweinen ein "großes Schwein"?

Was sagt ein Verantwortlicher der Roche dazu: "Wir sind sehr besorgt um diese Epidemie, soviel Leid! Darum werden wir das wundervolle Tamiflu zum Verkauf anbieten."

Und zu welchem Preis verkaufen sie das wunderbare Tamiflu? OK, wir haben es gesehen. 50 US$ das Päckchen. 50 US$ für dieses Schächtelchen unwirksamer Tabletten? Verstehen Sie doch, die Wunder werden teuer bezahlt.
Das was ich verstehe ist, dass diese multinationalen Konzerne einen guten Gewinn mit dem Leid der Menschen machen .

Die nordamerikanische Firma Gilead Sciences hält das Patent für Tamiflu.

Der größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als die verhängnisvolle Person, Donald Rumsfeld, der frühere Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der Urheber des Irak-Krieges. Die Aktionäre von Roche und Relenza reiben sich die Hände, sie sind glücklich über die neuen Millionen-Gewinne mit dem
zweifelhaften Tamiflu.

Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser "Gesundheitssöldner".

Wir sind nicht gegen die zu treffenden Vorbeugemaßnahmen der einzelnen Staaten.
Aber wenn die Schweinegrippe eine so schreckliche Pandemie ist, wie sie von den Medien angekündigt wurde, wenn die Weltgesundheitsorganisation so besorgt ist, um diese Krankheit, warum wird sie dann nicht zum Weltgesundheitsproblem erklärt und die Herstellung von Generika erlaubt, um sie zu bekämpfen? Das Aufheben der Patente von Roche und Relenza und die kostenlose Verteilung von Generika in allen Ländern, die sie benötigen, besonders in den ärmeren, wäre die beste Lösung.

Übermitteln Sie diese Nachricht nach allen Seiten, so wie es mit den Impfstoffen gemacht wird, damit alle diese Seite der Realität dieser "Pandemie" erkennen.

Aus der mexikanischen Tageszeitung "La Jorna"


eigentlich müsste es wohl besser heissen:
>> Die Pharm-ie der SchweineSippe.... <<


darum - diese Diskussion um die Nebenwirkungen macht doch überhaupt keinen Sinn. Das geht am eigentlichen Thema vorbei. Wieder nur ein Verwirr-Spiel mehr!
Egal, ob mit oder ohne Nebenwirkungen - dieses ganze Spektakel ist doch nichts anderes als Marketing-Strategie - also wozu überhaupt impfen???
Dazu kommt, dass das bei diesen Stoffen bestimmt nichts anderes sein wird, als bei anderen Impfstoffen. Die Inhaltsstoffe sind doch so ausgeklügelt, dass die (möglichen) Nebenwirkungen sicher erst lange nach der Impfung auftreten werden, so dass kein SCHWEIN (sorry für das Wortspiel) diese Dinge dann mit der Impfung in Verbindung bringt. So schlägt man erfolgreich mehrere Fliegen (bzw. Schafe) mit einer Klappe.

Zuerst ein paar Milliönchen mit den Impfstoffen und Tamiflu, und so ganz nebenbei viele, viele neue dankbare Patienten geschaffen, die dann für stets klingelnde Kassen sorgen. Wär's nicht so diabolisch, wär's fast genial!

Tja darum machen wir nur fleissig weiter damit, im eigenen Umkreis Infos zu streuen - das ist das beste, was man tun kann. In diesem Sinne - es gibt viel zu tun!

Grüssle Loun


Optionen Suchen


Themenübersicht