Quecksilbersalze verursachen Autoimmunerkrankungen

20.10.09 12:39 #1
Neues Thema erstellen

Margaret ist offline
Beiträge: 4
Seit: 04.11.08
Quecksilber ist ein Nervengift,- verständlich, dass die Regierungsmitglieder den quecksilberhaltigen Impfstoff nicht gespritzt haben wollen! Ein vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF) mit 13 Mio. DM geförderter Forschungsverbund wies bereits im Jahr 1995 darauf hin, dass die Schwermetalle Quecksilber und Gold Autoimmunerkrankungen auslösen können. Die Wissenschaftler um Professor Ernst Gleichmann erkannten, dass durch die Gabe von Schwermetallsalzen auch Teile des Antigens angegriffen werden, die nicht bekämpft werden sollten (BMBF Forschungsinfo Nr. 24/95). Zu den von Autoimmunprozessen ausgelösten Erkrankungen gehören u.a. Diabetes, rheumatische Erkrankungen und Multiple Sklerose.
...und wer hat davon einen Nutzen???

Margaret



Optionen Suchen


Themenübersicht