Zwangsimpfung in Frankreich

09.07.09 11:42 #1
Neues Thema erstellen
Zwangsimpfung in Frankreich

Anubix ist offline
Beiträge: 97
Seit: 07.09.08
Zitat von Snorri Beitrag anzeigen

Hey, Leute, wovor habt Ihr denn Angst? Impfen ist genau so harmlos wie das Lutschen von Bonbons!
Wenn ich bedenke das Bonbons für mich praktisch Gift sind, nein danke!
Gerade kam im Schweizer Fernsehen, das in Basel eine Frau mit "Schweinegrippe" im Koma liegen soll. Sie hatte "nur" einen ganz harmlosen Kaiserschnitt gehabt und sich dann im Krankenhaus mit der Schweinegrippe infiziert.
MRSA und co. lassen grüßen.

Zwangsimpfung in Frankreich

Snorri ist offline
Beiträge: 542
Seit: 31.08.07
Zitat von Anubix Beitrag anzeigen
Wenn ich bedenke das Bonbons für mich praktisch Gift sind, nein danke!
Gerade kam im Schweizer Fernsehen, das in Basel eine Frau mit "Schweinegrippe" im Koma liegen soll. Sie hatte "nur" einen ganz harmlosen Kaiserschnitt gehabt und sich dann im Krankenhaus mit der Schweinegrippe infiziert.
MRSA und co. lassen grüßen.
O Mann, jetzt muss die arme Schweinegrippe auch schon für Ärztepfusch herhalten! Was kommt als Nächstes?

Zwangsimpfung in Griechenland

Rudi Ratlos ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.071
Seit: 01.02.08
Hallo zusammen,
es ist soweit, das erste Land in Europa hat die Zwangsimpfung aller Bürger (und Nichtbürger) verkündet. Griechenland, das Land mit den größten wirtschaftlichen Sorgen und der größten politischen Instabilität unter den EURO-Ländern hat genügend Geld alle zu impfen. So erscheint die Fratze des Faschismus zurück in Griechenland.
Unter dem unscheinbaren Motto »Schweinegrippe-Impfstoffe für alle« will die griechische Regierung eine Zwangsimpfung an der Bevölkerung durchführen. Wie die griechische Zeitung Kathimerini meldet, soll im September ein Aktionsplan der Regierung durchgesetzt werden, demzufolge alle elf Millionen Einwohner, einschließlich tausender illegaler Einwanderer, geimpft werden sollen.
Gesundheitsminister Dimitris Avramopoulos kündigte diese Impfung an: »Mit Zustimmung des Premierministers wurde beschlossen, alle Bürger und Einwohner unseres Landes ohne Ausnahme zu impfen.« Ohne Ausnahme bedeutet in diesem Fall, alle, ob man will oder nicht!

Die Behörden hatten zuvor 24 Millionen Dosen Grippeimpfstoff bestellt.

...

Griechenland will zunächst alle Arbeitnehmer, Kinder, ältere Menschen und Kranke impfen. Jeder Einwohner und Bürger muss sogar ein Formular für seine Impfung unterschreiben!
Stellen Sie sich einmal vor, Sie müssen Ihr Kind zum Gesundheitsamt schleppen, um es gegen Ihren Willen impfen zu lassen, und Sie müssen auch noch dafür geradestehen sowie dafür unterschreiben!
Quelle: Es geht los: Griechenland beschließt Zwangsimpfung gegen die Schweinegrippe - Kopp Verlag
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Zwangsimpfung in Griechenland

Snorri ist offline
Beiträge: 542
Seit: 31.08.07
Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
Griechenland, das Land mit den größten wirtschaftlichen Sorgen und der größten politischen Instabilität
Griechenland dürfte halt unter den gegebenen Umständen am leichtesten zu bestechen sein. Ich hätte gedacht, dass eines der ehemaligen Ostblockländer zuerst die Impfflicht ausspricht. Die waren ja noch nie recht zimperlich und haben zur Zeit des Kalten Krieges auch aussortierte Impfchargen aus dem Westen an die Bevölkerung verteilt. Da kommt es auf einen schädlichen Impfstoff mehr oder weniger auch nicht mehr an.

Das Gleiche Spiel spielt die Pharmaindustrie derzeit mit der Impfung gegen die vermeintlich ansteckende und gefährliche Blauzungenkrankheit: Eine Ansteckung von Tier zu Tier konnte nicht nachgewiesen werden; auch kein eindeutiger Erreger, aber die Bauern werden gezwungen ihre Tiere impfen zu lassen, obwohl diese zum größten Teil schwer krank werden oder gleich verenden. Widerstand ist Zwecklos. Das Ganze kann man im Impfreport nachlesen.

Zwangsimpfung in Frankreich
Weiblich Christiane22
Das mit der Blauzungenkrankheits-Impfung ist wohl keineswegs nicht ohne.

Dennoch, weil es immerhin notwendig ist und vielleicht sogar immer notwendiger wird, genau zu lesen, und genau zu übersetzen.

Kopp schreibt:
Jeder Einwohner und Bürger muss sogar ein Formular für seine Impfung unterschreiben!
Der Text in englischer Version seiner angegebenen Quelle nun lautet:
Each citizen will have to sign a form registering for his or her inoculation.
Also:
Jeder Bürger muss ein Formular zur Anmeldung für seine oder ihre Impfung unterschreiben (wird ... müssen wörtlich, was kein deutsch ist). Etwas zu unterschreiben um sich anzumelden oder für etwas registrieren zu lassen ist irgendwie etwas anderes als "seine Impfung unterschreiben", finde ich, um konkret zu bleiben.
Avramopoulos added that authorities will order some 24 million doses of the flu vaccine, to secure the recommended two shots for each resident, and will start administering the drugs once they have been approved by international authorities.
A. fügte hinzu dass die Behörden um die 24 Mio. Dosen des Grippe-Impfstoffes bestellen werden, um die empfohlenen 2 Impfungen pro Einwohner sicherzustellen , und beginnen werden die Drogen (*) zu verabreichen sobald sie von internationalen Behörden freigegeben sind (approve: befürwortet, bestätigt, bejaht, empfohlen ...)
(*) hihi - ist als Medikament nämlich nicht zu übersetzen, da eine Impfung kein Medikament ist, also musste "Drogen" bleiben

Was heisst, sie haben die noch nicht einmal bestellt.
Gov’t calls for inoculation of entire population in September
Regierung ruft zur Impfung der gesamten Bevölkerung im September auf.

Wo ist die Zwangsimpfung daraus zu lesen?

Für mich hört sich das eher nach einem sich profilierenden Patriarchen an.

LG
Emily

Geändert von Christiane22 (12.08.09 um 23:29 Uhr)

Zwangsimpfung in Frankreich

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.057
Seit: 15.06.08
das ist halt immer das Dumme bei solchen brisanten Themen:

erst wird sachlich aufgeklärt, das ist aber manchen nicht genug an Action und Aufregung und Skandal,
und dann wird immer noch einer draufgesetzt, bis am End die gesamte Aufklärung ins Unglaubwürdige gerät.
das ist bedauerlich, denn die Aufklärungsgegner greifen natürlich an solchen Schwachpunkten gerne an.

LG
Gina

Geändert von Gina-NRW (14.08.09 um 10:15 Uhr)

Zwangsimpfung in Frankreich
Weiblich Christiane22
Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
das ist halt immer das Dumme bei solchen brisanten Themen:

erst wird sachlich aufgeklärt, das ist aber manchen nicht genug an Action und Aufregung und Skandal,
und dann wird immer noch einer draufgesetzt, bis am End die gesamte Aufklärung ins Unglaubwürdige gerät.
das ist bedauerlich, denn die Aufklärungsgegner greifen natürlich an solchen Schwachpunkten gerne an.

LG
Gina
Dummerweise. Und wenn jemand wirklich Missstände anspricht, funktioniert das Schema "Ach, auch ein Verschwörungstheoretiker" wie gut trainiert.

LG
Christiane

Zwangsimpfung in Frankreich

Rudi Ratlos ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.071
Seit: 01.02.08
Hallo,
nun gibt es erste Erfahrungen über Nebenwirkungen der Schweinegrippeimpfung, die bei (vorher gesunden) Testpersonen eingetreten sind. Die haben es in sich:

“So schlimm wie die Nebenwirkungen kann die Schweinegrippe selbst gar nicht sein”
sagt Diplom-Kaufmann Axel Sch., vierzig Jahre alt, der sich als Testperson mit dem neuen Impfstoff gegen die Schweinegrippe an der Ludwig-Maximilians-Universität zur Verfügung gestellt hatte.
Ein paar Stunden nach der ersten Testinjektion bekam er sehr starke Krankheitsbeschwerden, die sich gewaschen hatten. (1)
“Die Impfung hat mich krank gemacht – der Test ist unverantwortlich.” Schon ein paar Stunden nach der Impfung am 10. August habe ihm der Schweiß auf der Stirn gestanden. “Ich fühlte mich völlig erschlagen. Am dritten Tag haben meine Nieren und mein Kopf geschmerzt und ich bekam Fieber. Dann hatte ich einen Hustenanfall – und das Waschbecken war plötzlich rot. Das war Blut!”
Quelle

Axel Sch. wurde daraufhin mit seinen Problemen einfach zum Hausarzt abgewimmelt und offensichtlich aus dem Test, d.h. seiner Auswertung genommen.
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Zwangsimpfung in Frankreich

Karolus ist offline
Beiträge: 1.941
Seit: 29.05.08
Hi Rudi, hallo zusammen!

Aber eins ist sicher: Die Impfungen immunisieren die Pharmaindustrie vor der Pest der Weltwirtschaftskrise. Die Biotec-Zulieferer steigen teilweise erheblich.

Viele Grüße und denen, die sich impfen lassen, alles Gute!
Karolus
__________________
Schreibe nur von meinen Erfahrungen. Bin kein HP, Arzt oder Jurist!

Geändert von Karolus (22.08.09 um 20:31 Uhr) Grund: Versuch, inhaltlich angemessen zu formulieren

Zwangsimpfung in Frankreich

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.057
Seit: 15.06.08
was ich besonders bedauerlich finde ist, daß vorrangig Schwangere geimpft werden sollen. also in Deutschland. zwar auf freiwilliger Basis, aber man kennt das ja; die Frauen wollen natürlich das Beste für ihr Kind, sie lassen sich Angst machen vor der bösen Krankheit, und sie vertrauen darauf, daß die Impfung sie und ihr Kind errettet. das tut mir in der Seele weh, und ich muß dabei an die Herodes-Geschichte denken.


Optionen Suchen


Themenübersicht