Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet?

17.12.06 13:51 #1
Neues Thema erstellen
oli
Heute behauptet die Pharmaindustrie offiziell, kaum noch Tiere zur Impfstoffherstellung zu benötigen. Sie seien technisch in der Lage, die Kulturen auf «HDC» zu züchten. HDC sind menschliche Krebszellen. Da die Pharmaindustrie nur an ihren Profit denkt, hat sie auch keine Bedenken gegen diese Vorgehensweise und sieht keinen Zusammenhang zwischen dem so hergestellten Impfstoff und dem Krebsanstieg bei Kindern.
Quelle: http://www.vegetarismus.ch/heft/97-2/impfen.htm
Was wisst Ihr darüber ?

Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet ?

bartel ist offline
Beiträge: 315
Seit: 26.06.06
Bei der Lektüre von Artikeln wie dem folgendem wird deutlich, daß fatale Auswirkungen von Impfungen nicht nur bekannt, sondern offenbar auch beabsichtigt sind.

Hier ein Auszug aus der schweizerischen Zeitschrift "Zeit-Fragen":

"B.R. Leider kann man nicht sagen, dass die Angst der Nigerianer vor Impfstoffen mit undeklarierten weiteren Wirkungen unbegründet ist. Wie durch die BBC in Verbindung mit dem philippinischen Gesundheitsdepartement und der philippinischen Ärtzegesellschaft berichtet wurde, wurde Frauen im gebärfähigen Alter auf den Philippinen eine Tetanusimpfung verabreicht, die undeklariert mit HCG (human chorionic gonadotropine) kombiniert war. Das Hormon HCG ist nötig für den Fortbestand einer Schwangerschaft. Dr. Reynaldo Echavez von der philippinischen Ärztegesellschaft stellte fest, dass die Anwesenheit von HCG in der Tetanusimpfung bewirkt, dass die Frauen HCG-Antikörper bilden, die eine spontane Fehlgeburt verursachen, wenn die Frau schwanger wird. Viele philippinische Frauen erlitten Fehlgeburten als direktes Resultat der absichtlich veränderten Tetanusimpfung.

Vor einigen Jahren wurden ähnliche Impfungen in Uganda durchgeführt - Afrika weiss seither Bescheid. Laut BBC gibt es weltweit mehrere Forschungsprojekte, die eine empfängnisverhütende Impfung, kombiniert mit Tetanus, testen.

Die American Life League weist auf Parallelen zwischen dem Impfskandal auf den Philippinen mit dem Impfprogramm der Bill-Gates-Stiftung für Entwicklungsländer hin: Das Tetanus-Programm der Gates-Stiftung sieht ebenfalls nur Impfungen für Frauen im gebärfähigen Alter vor, und der Impfstoff wird ebenfalls über die WHO zur Verfügung gestellt. («Bill Gates Tetanus programm and forced sterilization», Bericht der American Life League, www.all.org)

Diese Vorgänge müssen dringend untersucht werden, damit die Prophylaxe von Infektionskrankheiten durch Impfungen nicht missbraucht wird. Die Menschen aller Länder dieser Erde müssen darauf vertrauen können, dass medizinische Prophylaxe nicht Teil einer schleichenden Kriegsführung ist. Ärztliche Behandlung muss gemäss dem Eid des Hippokrates und der verschiedenen Deklarationen des Weltärztebundes, ausgearbeitet nach den Schrecken des Zweiten Weltkrieges, ausgeführt werden und darf nie den Interessen einer globalisierten Wirtschaft oder ideologischen Vorgaben dienen!"

http://www.zeit-fragen.ch/ARCHIV/ZF_94b/T03.HTM

Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet ?
oli
Themenstarter
Klingt schlimmer als bei George Orwell...

Wenn der Text von Dir stimmt, macht die gepanschte Tetanus-Impfung unfruchtbar.

Ich sah ein Interview mit Alex Jones, in dem er ähnliches berichtete. Interessant war, dass es in USA ein Impfprogramm geben soll, an dem nur Frauen (bzw junge Mädchen) teilnehmen dürfen. Dort soll auch dieses Hormon beigemischt worden sein.

Ist das jetzt eine Maßnahme gegen die Überbevölkerung oder eine Ente ?

Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet ?

bartel ist offline
Beiträge: 315
Seit: 26.06.06
Ich wünschte, es wäre eine Ente. Leider sprechen die Fakten dagegen. Da sind offenbar Dinge von gewaltiger Dimension in Vorbereitung. Würde sich ein Science-Fiction-Autor dies ausdenken, dann würde man wohl selbst ihm eine überspannte Phantasie bescheinigen. Die "Grüne Gentechnik" spielt bei diesen Plänen eine große Rolle. Die reichsten Familien der Erde, in derem Sinne die US-Regierung stets agiert, verstehen sich offenbar als die Hirten der Menschheit und wollen die Herde auslichten.

http://www.engdahl.oilgeopolitics.ne...ende_saat.html

Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet ?
oli
Themenstarter
Habe nur ein wenig des verlinkten Textes gelesen, sonst bekomme ich wieder meinen "Weltverschwörungs"-Verfolgungswahn

Nein aber im Ernst: Wenn man sich mal mit solchen Sachen beschäftigt, die als Verschwörungstheorien abgetan werden, stößt man auf lauter komische Ungereimtheiten.

Habe eben eine ganze Liste von Dingen aus diesem Beitrag gelöscht, die mir in letzter Zeit über den Weg liefen, die ich sehr bedenklich finde (USA, BSE, Amalgam, Irakkrieg, 11.09. uswuswusw).

Ich bin jedenfalls pessimistisch und denke auch, dass da was am Laufen ist, was wir allerhöchstens erahnen können. Keine Illuminaten oder geheime Sekten, einfach skrupellose Geschäftsleute, die ihre Macht und ihr Vermögen vergrößern wollen...

Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet ?

Bakunin ist offline
Beiträge: 28
Seit: 19.10.06
Am besten solte man ALLE Impfungen zu seinem eigenen Wohl bleiben lassen. Ich habe bis jetzt noch keine Studie gesehen welche die Wirkung von Impfungen belegen konnte, im Gegenteil, es gibt viele Belege dafür das Antikörper keinerlei Schutz bedeuten und Impfungen lediglich das Imunsystem schwächen bzw Alergien und sonstigen auslösen!

Da Menschen mit geschwächtem Imunsystem mehr medizinische Versorgung benötigen, muß man sich auch nicht 2x fragen warum die ganzen Lobby's jetzt schon über eine Impfpflicht für Kinder nachdenken^^

Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet ?
MisterX
Zitat von oli Beitrag anzeigen
Was wisst Ihr darüber ?

im folgenden Text das Originalzitat aus dem Artikel von Prof.Dr.Steffens, gefunden in seiner Veröffentlichung in der Pharmazeutischen Zeitung 04/2002:

Herstellung klassischer Impfstoffe

Toxoidimpfstoffe werden aus den Toxinen gewonnen, die beim Wachstum von Bakterien in Fermenter-Kulturen gebildet werden (5). Die durch Filtration von den lysierten Bakterien abgetrennten Toxine werden nach Sterilfiltration mit Formaldehyd inaktiviert, durch Ultrafiltration konzentriert und nochmals sterilfiltriert.

Inaktivierte Virusimpfstoffe (5): Viren wie Influenza- oder Polio-Erreger können nur in lebenden Zellen vermehrt werden. Polioviren werden heute in Affennierenzellen (Verozellen) vermehrt. Auch stehen humane diploide Zellkulturen (HDC) zur Verfügung, die aus Zellen embryonaler Gewebe gewonnen werden. Ein Sonderfall stellt Hepatitis-B-Impfstoff dar; die Viren werden heute ausschließlich gentechnologisch rekombinant gewonnen (Hefezellen). Influenza-Viren können in der Alantois-Höhle eines bebrüteten Hühnereis adaptiert werden. Der Influenza-Spaltimpfstoff wird durch Behandlung mit Polysorbat 80 unter Zusatz von Ether hergestellt, wobei die für die Immunität wichtigen Oberflächenantigene Hämagglutinin und Neuramidase in der Wasserphase gewonnen werden können. Eventuell vorhandene Fremdviren werden mit Formaldehyd inaktiviert.

Anschrift des Verfassers: Professor Dr. Klaus-Jürgen Steffens Pharmazeutisches Institut Pharmazeutische Technologie An der Immenburg 4 53121 Bonn E-Mail: steffens@uni-bonn.de

Lieben Gruß X

Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet ?
MisterX
Anmerkung:
Man könnte ja fast denken, Formaldehyd ist eine „Wunderwaffe“ die fast alles beseitigen kann ... Toxine, Viren ...
Wenn man jetzt davon ausgeht, dass jeder von uns jede Menge Formaldehyd gebunkert hat und täglich neu aufnimmt - liegt der Gedanke nahe, dass dieses Zeugs das gesamte Ökosystem des Menschen nachhaltig beeinflußt bzw. flachlegt!


http://de.wikipedia.org/wiki/Formaldehyd

www.free.de/WiLa/derik/Formaldehyd.html

Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet ?

Pius Wihler ist offline
Beiträge: 1.019
Seit: 24.09.04
Zigarettenrauch ist eine sehr grosse Formaldehydquelle!!!
Und bekannterweise werden durch Zigarrettenrauch auch sehr viele Menschen beseitigt....
__________________
Gib einem Hungernden einen Fisch, und er hat zu Essen für einen Tag.
Lehre ihn angeln, so hat er zu Essen für das ganze Leben.

Einen schönen Tag wünscht Dir Pius


Optionen Suchen


Themenübersicht