Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

19.02.18 10:17 #1
Neues Thema erstellen

Nolah ist offline
Beiträge: 56
Seit: 25.06.15
Hallo Ihr!
ich bin eher impfkritisch und habe meine Tochter erst spät und auch nur gegen das Nötigste impfen lassen. Eine MMR-Impfung hat sie bis heute -sie ist mittlerweile 15- nicht. Meine Einstellung war da bisher, dass sie sich ja, wenn sie in das Alter kommt, wo eine Schwangerschaft denkbar wäre, selbstständig impfen lassen kann. Nun habe ich kürzlich mal mit meinem anthroposophisch eingestellten/arbeitenden Hausarzt das Thema besprochen und selbst der hat eher dazu geraten, da Masern, Mumps und Röteln bei Jugendlichen und Erwachsenen wohl eine wesentlich heftigeren Verlauf haben als bei Kindern.
Werde sie dann wohl doch demnächst mal impfen lassen. Aber habe ein ziemlich mulmiges Gefühl, zumal ich eine Autoimmunerkrankung habe (und meine Tochter ja möglicherweise ebenfalls die Veranlagung dafür) und ich natürlich nicht möchte, dass durch eine Impfung was ausgelöst wird. Schwieriges Thema für mich. Ist hier vielleicht jemand in einer vergleichbaren Situation? Wie geht Ihr damit um?
LG Nolah

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

pita ist offline
Beiträge: 3.138
Seit: 08.04.07
Hallo Nolah

Ich persönlich(!) würde bei einem Mädchen eher nur über Röteln nachdenken und vor einer Impfung einen Antikörpertest bestimmen lassen. Vielleicht hatte sie ja Röteln-Kontakt und Antikörper gebildet.
Falls dieser negativ ausfällt und ihr euch für eine Impfung entscheidet, kommt leider das nächste Thema: Leider ist es möglich, dass es keinen Einzelimpfstoff für Röteln gibt

LG, pita

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

Nolah ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 25.06.15
Hallo Pita, erstmal danke für Deine Antwort. Ja, genau das ist das Problem- den gibt‘s nur noch als Kombiimpfstoff. Und ist scheint völlig unmöglich zu sein, noch von irgendwo her Einzelimpfstoffe zu beziehen... LG N.

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

pita ist offline
Beiträge: 3.138
Seit: 08.04.07
Ich finde das ehrlich gesagt, eine Schweinerei
Aber macht doch mal den Test (nur auf Röteln, oder alle drei), vielleicht erledigt sich das dann ja von selbst

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

Nolah ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 25.06.15
Ja, hatte ich auch schon drüber nachgedacht. Erscheint mir aber äußerst unwahrscheinlich, dass sie das unbemerkt hatte. Aber, mal schauen... LG

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

Mara1963 ist offline
Beiträge: 210
Seit: 16.02.18
Ich bin auch nur für die wichtigsten Impfungen und dazu gehört meiner Meinung nach die MMR bei Mädchen sowieso. Meine Töchter habe ich impfen lassen, die habens gut vertragen als Kinder. Ich selbst habe auch eine Autoimmunerkrankung.
Am besten du lässt sie alsbald impfen, dann habt ihr das hinter euch. Schau Nolah, wenn sie eine dieser Krankheiten bekäme wäre das doch besonders schlimm und du würdest es bereuen nicht früher gehandelt zu haben. Das ist meine Meinung zum Thema,

liebe Grüße
Mara

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

Nolah ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 25.06.15
"Schau Nolah, wenn sie eine dieser Krankheiten bekäme wäre das doch besonders schlimm und du würdest es bereuen nicht früher gehandelt zu haben."

Ja, das stimmt, Mara....wenn ich diesen blöden Lupus nicht hätte, hätte ich es auch schon längst machen lassen. Aber irgendwie beobachte ich seit Monaten mit Sorge, dass meine Tochter auch schon Livedo reticularis hat. Das muss natürlich nichts mit einem autoimmunen Geschehen zu tun haben, aber kann...Ich werd`s wohl demnächst trotzdem machen lassen und dann die Impftoffe ausleiten...
LG

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

Mara1963 ist offline
Beiträge: 210
Seit: 16.02.18
Ich verstehe, dass du dir Sorgen machst Nolah.
Ich wurde zum Glück erst krank als meine Töchter bereits erwachsen waren, somit wurde mir die Angst erspart bzw. das Nachforschen und Beobachten was man dann einfach macht, denn man hofft, dass den eigenen Kindern das erspart bleibt.
Ich drück euch mal die Daumen, dass alles gut geht. Berichte doch, wenn ihrs hinter euch habt bzw. was ihr nun tut.

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

damdam ist offline
Beiträge: 2.228
Seit: 02.10.10
Hi Nolah,

ich bin nun nicht so sehr vom Thema "Impfen" betroffen (also im Sinne, dass ich nicht vor einer Entscheidung stehe), aber stolpere bei diversen Webseiten usw. immer über das Thema. Ich bin sehr skeptisch, nicht nur was die Nebenwirkungen angeht, sondern auch bzgl. dem, was einem da für Statistiken aufgetischt werden, die Propaganda-Maschine, die da gegen Impfgegner läuft...

Ich würde mir an Deiner Stelle auf jeden Fall viel Zeit lassen, mich da zu informieren, es gibt ja keinen Zeitdruck.
Würde mir hier diverse Threads zum Thema ansehen, den hier z.B.
http://www.symptome.ch/vbboard/impfu...by-impfen.html - da hat togian (zuminmdest gegen Ende) viele gute, differenzierte Infos zusammengetragen.
In den USA gibt es immer wieder kostenlose Online-Konferenzen zu dem Thema, halt auf Englisch (z.B. "The Truth about vaccines" - dazu kann man glaub ich auch DVDs kaufen, wo alle Vorträge drauf sind bzw. hat sie der Admin hier auch auf deutsch zusammengefasst ins Forum gestellt)
Dann gibt es den Film "Vaxxed", der erst in den Kinos und später bei youtube war (weiß nicht, ob noch). Da wurde vielen Kinos gedroht, wenn sie den Film zeigen würden - da denkt man sich dann so seinen Teil.

Wie immer bei Gesundheitsthemen muss man kritisch sein bzgl. dem, was man hört, in jeder Richtung.

Viele Grüße

Jugendliche gegen MMR impfen lassen?

Nolah ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 25.06.15
Vielen Dank, Euch beiden, für Eure Einschätzung! LG N.


Optionen Suchen


Themenübersicht