Impfung gegen Rotaviren

30.11.07 09:59 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Zwei Gaben eines Impfstoff gegen Rotaviren zusammen mit anderen Kinder-Impfungen verleihen hochgradigen Schutz gegen von Rotaviren ausgelöste Magen-Darm-Infekte jeden Schweregrades bei Kindern und reduzieren auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen und Arztbesuche im Zusammenhang mit solchen Infekten.

Professor Timo Vesikari vom Forschungszentrum für Impfstoffe der der Universität Tampere in Finnland und seine Kollegen führten eine Studie mit 3994 Kindern im Alter zwischen sechs und 14 Wochen aus Frankreich, Italien, Spanien, Finnland, Deutschland und Tschechien durch. Die Kinder wurden zufällig in zwei Gruppen eingeteilt und bekamen entweder zwei orale Gaben des Rotavirenimpfstoffes RIX4414 oder ein Placebo. Der Impfstoff wurde zusammen mit den ersten zwei Gaben der Kinder-Grundimpfung verabreicht. Die Kinder wurden ab zwei Wochen nach der Impfung bis zum Ende der zwei folgenden Rotavirus-Saisons überwacht, im Mittel etwa 17 Monate. Während Durchfallerkrankungen wurden Stuhlproben genommen und auf Rotaviren getestet.

Die Forscher fanden heraus, dass im ersten Nachverfolgungszeitraum (im Mittel 5,7 Monate) 24 der 2572 Kinder, die den Impfstoff erhalten hatten, an Durchfall auf Grund von Rotaviren erkrankten, im Vergleich zu 94 von 1302 Kindern der Placebogruppe. .....
The Lancet - Pressemeldung - Impfstoff gegen Rota...
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++

Was sind Rotaviren?

Rotaviren sind hochgradig ansteckende Erreger, die zu Erbrechen und Durchfall führen können. Weltweit stellen Rotaviren die häufigste Ursache für schwere Magen-Darm-Erkrankungen dar. Kinder können eine milder verlaufende Durchfallerkrankung entwickeln, aber auch an schwerwiegenden Symptomen, wie z. B. Erbrechen, Fieber, starken Bauchschmerzen und schnellem Verlust von Körperflüssigkeit, leiden. Die Symptome bestehen in der Regel für vier bis acht Tage.

Es gibt unterschiedliche Rotavirus-Typen (Serotypen), die gleichzeitig auftreten. Die Verbreitung dieser Rotavirus-Typen kann sich von Jahr zu Jahr verändern. Man weiß, dass fünf Rotavirus-Typen für mehr als 90 Prozent der Rotavirus-Erkrankungen in Europa verantwortlich sind.....
Rotavirus » Steckbrief Rotavirus

Die Rotavirus-Impfung

Gruss,
Uta

Impfung gegen Rotaviren

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Uta, und was meinst du zu der Impfung? Wenn man das so kommentarlos liest, könnte man meinen, du würdest die Impfung befürworten.

Impfung gegen Rotaviren

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Hallo Anne,
ich habe bis jetzt keine Meinung. Nachdem ich allerdings in einem Pflegeheim erlebt habe, wie die Leute reihenweise an einer Rotavirus-Infektion gelitten haben und ein Pfleger nach dem anderen auch krank wurden, könnte ich mir eine Impfung von Heimbewohnern gut vorstellen.

Als meine Kinder klein waren, gab es diese Impfung noch nicht, und sie haben zum Glück auch nie so eine schlimme Infektion erwischt. Insofern ist sie für mich im Moment kein Grund zur Entscheidung.

Aber ich finde es trotzdem wichtig zu wissen, daß es eine solche Impfung gibt.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht