Impfen von Tieren

09.12.17 22:43 #1
Neues Thema erstellen

ullika ist offline
Beiträge: 2.597
Seit: 27.08.13
Zitat von Evgenij Beitrag anzeigen

Mein Fleisch lebt auf der Wiese und is(s)t gesund. Wieso sollte man die impfen? ..
weil es eine Impfpflicht gibt und auch manche Empfehlungen, wie gegen den Rauschbrand.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (09.12.17 um 22:53 Uhr)

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.722
Seit: 08.02.15
Zitat von ullika Beitrag anzeigen
weil es eine Impfpflicht gibt?
Oh ne oder...

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

ullika ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.597
Seit: 27.08.13
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

evalesen ist offline
Beiträge: 3.171
Seit: 20.08.09
Zitat von ullika Beitrag anzeigen
weil es eine Impfpflicht gibt und auch manche Empfehlungen, wie gegen den Rauschbrand.
Das stimmt, denn der Biogeflügelbauernhof, von dem ich gepostet habe, muß auch impfen. Ich weiß das, weil ich da beruflich was mache.

Man kann sich aber nicht gänzlich schützen, denn auch in Biogemüsen ist Glyphosphat und andere Pestizide, sogar in den Gärten, wenn unweit davon gespritzt wird. Man kann nur die Zufuhr von Chemikalien und Schadstoffen minimieren.

Geringe Mengen an Toxinen schaden uns aber auch nicht - im Gegenteil, sie nützen unserem ImSy sogar, und stärken unser ImSy. Auch bei SM oder Pestiziden macht die Dosis das Gift.

Und wenn der Darm gut unterstützt wird, werden die Toxine von unseren Darmmikroben umgebaut, und somit können sie Niere, Leber, Lymphe & Co ausscheiden. Je besser der Darm unterstützt wird, umso mehr Toxine können wir in unschädliche Stoffe umbauen.

Geändert von evalesen (09.12.17 um 23:31 Uhr)

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.722
Seit: 08.02.15
Dann hoffen wir mal, dass die Tiere das gut entgiftet bekommen. Die haben ja keine Darmprobleme, bei dem was sie alles an Grün essen.

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

ullika ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.597
Seit: 27.08.13
Zitat von Evgenij Beitrag anzeigen
Dann hoffen wir mal, dass die Tiere das gut entgiftet bekommen....
über die Milch zum Beispiel ...
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von Malve (12.12.17 um 12:57 Uhr)

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

ullika ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.597
Seit: 27.08.13
Zitat von evalesen Beitrag anzeigen
Das stimmt, denn der Biogeflügelbauernhof, von dem ich gepostet habe, muß auch impfen....
Jedes Huhn wird ungefähr 17 mal geimpft, auch Biohühner, das ist in Deutschland zumindest Vorschrift.

1. Tag Marek- und IB-Primer Spray in der Brüterei
2. Tag SE- (Salmonellen-Trinkwasserimpfung)
7. Tag Paracox- (Kokzidien-Impfung über Futter oder Wasser)
14.Tag La Sota (Pest-Impfung)
18. Tag IB 4/91 (Nicht-Leger-Sydrom u. BronchitisSchutz)
21. Tag Gumboro (Gumboro=Kükenkrankheit)
35. Tag La Sota (Pest-Impfung)
06. Woche SE- (Salmonellen-Trinkwasserimpfung)
07. Woche ILT (Luftröhrenentzündung=infektiöse Laryngo Tracheitis)
09/10.Woche Salmonellen Probe und Gewichtskontrolle
10. Woche IB 2 (Bronchitis Schutzimpfung)
12. Woche La Sota (Pest-Impfung)
13. Woche AE (bei Küken Zitterkrankheit genannt...)
15. Woche IB-Primer Bronchitis Schutzimpfung
16. Woche wenn gewünscht Öl-Vaccine, wie z.B. MG-, Coli-Impfung usw.
17. Woche La Sota

Ich wüsste nicht, wie man die Schwermetalle los wird, wenn man ständig Milchprodukte und Fleisch konsumiert. Da hört das Entgiften ja nie auf.

Vielleicht wird Nestlé am Ende noch von Bayer gekauft, dann wird es spannend.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (10.12.17 um 00:21 Uhr)

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

damdam ist gerade online
Beiträge: 2.036
Seit: 02.10.10
Hallo,

Zitat von Evgenij
Ich habe da ein sehr interessantes und gutes Darmheilungsbuch, wo alles schön erklärt wird.
Was für ein Buch ist das?

Zitat von evalesen
Im Grunde wissen wir sehr wenig, was immunologisch so passiert
Nicht nur immunologisch, würde ich sagen. Ich finde, ein bisschen mehr BEscheidenheit täte der Gesellschaft insgesamt gut. Ich halte es da mit Sokrates.

Über Impfen bei Tieren hab ich nie nachgedacht, aber es ist logisch. Und dass es in Deutschland Impfpflicht gibt, selbst bei den Biobauern, wundert mich auch nicht (gehofft hätte ich trotzdem, dass es anders ist). So von wegen Seuchen verhindern. Aber wie ist es eigentlich bei den Haustieren, da gibts das aber doch nicht, oder?!

Geringe Mengen an Toxinen schaden uns aber auch nicht - im Gegenteil, sie nützen unserem ImSy sogar
Na ja, als Giftbelasteter, dessen Fass eh schon voll ist, ist das bei mir und vielen hier anders (aber die meinst Du wohl auch nicht). Aber auch sonst kann ich ersterem zustimmen, aber zweiteres kann ich nicht glauben.

Zitat von ullika
Jedes Huhn wird ungefähr 17 mal geimpft, auch Biohühner, das ist in Deutschland zumindest Vorschrift.
Wird das denn kontrolliert?

Wie ist es denn mit Wild (das wird ja auch oft in Gehegen gehalten)? Wenn es richtiges Wild ist, hat man das Problem dann immerhin nicht. Und bei wildem Fisch auch nicht...

Viele Grüße

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

evalesen ist offline
Beiträge: 3.171
Seit: 20.08.09
Zitat von damdam Beitrag anzeigen
Na ja, als Giftbelasteter, dessen Fass eh schon voll ist, ist das bei mir und vielen hier anders (aber die meinst Du wohl auch nicht). Aber auch sonst kann ich ersterem zustimmen, aber zweiteres kann ich nicht glauben.
Hallo damdam,

ja, wenn das ImSy eh ständig im Überreagieren ist, reguliert man es unbedingt herunter. Aber dann reguliert man es wieder nach oben, und zwar so langsam wie möglich - das ist der hormetische Effekt. Reiztherapien, die das ImSy stimulieren, arbeiten so, der Begriff stammt von Paracelsus, und die Naturheilkunde baut darauf auf. Selbst Radioaktivität in geringen Dosierungen macht uns stärker. Man kann sagen: "Was uns nicht umbringt, macht uns stärker". Ich finde das Thema extrem spannend. Man kann die Thematik ummünzen auf Sport, Kneippen, Medizin, Beruf, Ernährung usw: überall ist es so, daß uns Streßreize (egal welche) in gesunder Dosierung immunologisch stärken. Wenn die uns fehlen, wird unser ImSy schwächer.

Aus der Ernährung kennt man den hormet. Effekt insofern, als man viele verschiedene Gemüse ißt, weil ja jede Gemüseart Pestizide hat, die in geringen Mengen gesund sind, in hohen Mengen toxisch wirken.


Zitat von damdam Beitrag anzeigen
Wird das denn kontrolliert?
Unsere drei Katzen sind ungeimpft (unsere drei Kinder übrigens auch). In Österreich gibt es die Impfpflicht nicht.

Aber daß Biohühner 17mal geimpft werden, stimmt nicht, ich weiß das wirklich sehr genau. Eine Impfung pro Jahr. Jedes Huhn wird nach drei Jahren geschlachtet, also insgesamt drei Impfungen. Und die Hühner bekommen als Futter EM und viele Prebiotika. Sie halten sich tagsüber im Freien auf, und dürften also eine gute Konstitution haben. Sie dürften die Impfungen also relativ gut abbauen.

LG Eva

Nestlé kauft Wobenzym und Pure

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.937
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Zitat von evalesen Beitrag anzeigen
... In Österreich gibt es die Impfpflicht nicht...
das könnte sich aber noch ändern: Impfkampagne gegen Parasiten im Hühnerstall - Forschung Spezial - derStandard.at - Wissenschaft (2014)

In wie weit Bio-Hühner aus gewerblichen Betrieben darunter fallen ist als außenstehender Dritter relativ schwer herauszufinden, die unterliegen womöglich doch anderen gesetzlichen Auflagen als die kleine Hühnerschaar die man sich privat hält...


Ziemlich umfangreich und ev (für den dort lesenden Konsumenten) auch gar nicht vollständig (bei Medikamenten gibts ja auch einen "Beipackzettel" und eine davon tw unterschiedliche "Fachinformation" für den Arzt): https://www.verbrauchergesundheit.gv...recht/vet.html
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller


Optionen Suchen


Themenübersicht