Schwedischer Arzt findet Arsen und Zinn in Impfstoff

07.11.13 11:21 #1
Neues Thema erstellen

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Keine Ahnung, ob diese Story bis nach Deutschland durchgedrungen ist. Eher nicht.
Ihr erinnert euch: Schweineseuche, Hysterie, Millionen Impfungen, viele erkrankten trotzdem und etliche starben an Narkolepsie.

Nun findet also ein schwedischer Arzt am Karolinska Institut (renommiert wie etwa das Eppendorfer Krankenhaus in Hamburg), ein sehr hohes Niveau an Arsen und Zinn in dem Impfstoff Pandemrix.
Schon im Sommer 2011 hatte ein Arzt den Verdacht, dass es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen Pandermrix und Narkolepsie gäbe. Aber die Behörde fürArzneimittelkontrolle (LMV) legte den Deckel drauf. Selbst auf der deutschen Wikipedia-Seite zu Narkolepsie wird schon von diesem Zusammenhang gesprochen.
Pandemrix wird von dem britischen Pharmamulti GlaxoSmithKline hergestellt, der schon 2012 in den USA zu 3 Milliarden Dollar wegen betrügerischen Methoden verurteilt worden war.
Quelle:


einartysken: Schwedischer Arzt findet Arsen und Zinn in Impfstoff [
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Schwedischer Arzt findet Arsen und Zinn in Impfstoff

Rota ist offline
Beiträge: 2.638
Seit: 22.07.08
Hallo Dora,

Danke noch mal für die Erinnerung,aber wer Zeitung liest, hat diese Nachricht schon vor einiger Zeit gefunden.

Das Panschen ist eine riesen Sauerei und wer heute seine Kinder noch impfen läßt, muß leider mit Vergiftungen rechnen, die lang anhaltende Folgen in der Entwicklung der Kinder nachsich ziehen werden.

So lange die Mütter nicht zu Hause bleiben wollen oder können, wenn ihre Kinder ihre Kinderkrankheiten durchmachen, wird der Impfwahnsinn kein Ende nehmen.
Ich spreche da aber nicht von den Impfungen, die meiner Meinung nach heute noch angesagt sind. Dem Kinderlähmung- und dem Tetanuserreger ist nach wie vor dringend mit Impfungen zu begegnen.

LG Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (24.11.13 um 15:21 Uhr)

Schwedischer Arzt findet Arsen und Zinn in Impfstoff

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
Zitat von Rota Beitrag anzeigen
So lange die Mütter nicht zu Hause bleiben wollen oder können, wenn ihre Kinder ihre Kinderkrankheiten durchmachen, wird der Impfwahnsinn kein Ende nehmen.
Ich denke eher, das liegt an der Generation Fahrradhelm, die meint sich vor allem schützen zu müssen, sowie der Illusion, dies auch zu können. Sowie der "German Angst"


Optionen Suchen


Themenübersicht