Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

27.05.13 15:12 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Zur Zeit gibt es ziemlich viele Masern-Fälle im Raum München. Man liest dazu in den Zeitungen, daß diese "Epidemie" dadurch entstehen konnte, daß immer weniger Kinder geimpft sind, was sicherlich stimmt.

Masern sind bei Erwachsenen schwerwiegender als bei Kindern.

Ich bin froh, daß ich nicht die Entscheidung treffen muß, meine Kinder impfen zu lassen oder nicht.

...
Für Erwachsene ist die Krankheit besonders gefährlich. Schwere Verläufe können tödlich enden, weil sie mit Lungen- und Hirnhautentzündungen einhergehen können. "Wer Masern als harmlose Kinderkrankheit abtut, der begeht einen schweren Fehler", sagt Zettler.
Epidemie-Gefahr: Masern-Alarm in München - München - Süddeutsche.de

Masern - Onmeda.de
Ausschlaggebend: Masern - DocCheck News

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.309
Seit: 22.07.09
Hi Oregano,

irgendwie komm ich grad ins grübeln

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Man liest dazu in den Zeitungen, daß diese "Epidemie" dadurch entstehen konnte, daß immer weniger Kinder geimpft sind, was sicherlich stimmt.
denn folgendes hab ich auf den von dir verlinkten Seiten gefunden:
Viele säßen dem Trugschluss auf, dass sie einen Masern-Stempel in ihrem Impfpass haben. Der Schutz bestehe aber nur, wenn er zwischendurch aufgefrischt wurde.

Masern-Alarm in München
ABER
Da Masern sehr ansteckend sind, treten sie meist als Kinderkrankheit auf. Das Masernvirus hinterlässt eine lebenslange Immunität.

Masern
ist es vielleicht nicht doch geschickter, "richtige" Masern in der Kindheit zu bekommen? Und erst, wenn man sie bis zu einem gewissen Alter nicht hatte, erfolgt eine Impfung? Masern werden ja schon etwa um das 1. Lebensjahr herum geimpft, ich fände frühestens zum Schuleintritt - eher noch später - würde auch reichen.

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Hallo Freesie,

ist es vielleicht nicht doch geschickter, "richtige" Masern in der Kindheit zu bekommen? Und erst, wenn man sie bis zu einem gewissen Alter nicht hatte, erfolgt eine Impfung? Masern werden ja schon etwa um das 1. Lebensjahr herum geimpft, ich fände frühestens zum Schuleintritt - eher noch später - würde auch reichen.
Ich weiß es nicht. Aber ich erinnere mich, daß im Kindergarten Masern ausgebrochen waren und manche Kinder sehr krank wurden. Eines der Kinder hat später diese "Nachkrankheit" bekommen, die manchmal tödlich ausgeht. In dem Fall zum Glück nicht.

DAs ganze ist viel komplizierter als ich zunächst dachte:

...
Erstaunlich ist, daß die Durchseuchung bei den unter 5-Jährigen infolge der Impfungen vermutlich unter 10 Prozent liegt, hingegen bei den über 30-jährigen bei über 95 Prozent. Fast ein Drittel aller Masernfälle, so wird berichtet, treffen heute Jugendliche und Erwachsene. Komplikationen treten in diesem Alter doppelt so häufig auf wie bei Kleinkindern. In den USA, einem Land mit der höchsten Durchimpfungsrate gegen Masern, tritt die Krankheit immer wieder in großen Epidemien auf und verläuft sehr schwer.

Masern treten trotzdem auf, aber viel früher und viel später

Wie kann man die Verschiebung der Erkrankung in das Erwachsenenalter erklären? Der Impfstoff verursacht eine Schutzwirkung von 90 bis 95 Prozent. Doch nach 1 Jahr weisen 16 Prozent keinen Impfschutz mehr auf! Aus diesen Gründen wird heute eine schon baldige Auffrischungsimpfung von der Stiko (ständigen Impfkommission) empfohlen, was wiederum sehr fragwürdig ist, da nach der Auffrischungsimpfung die Abwehrstoffe gegen Masern erneut sehr schnell absinken, so daß am Ende wieder kein Impfschutz mehr besteht.
...
Naturarzt - Ihr Ratgeber fr ein gesundes Leben

Das siegt für mich so aus, als ob Kleinkinder heute eher keine Masern bekommen, dafür aber die ungeimpften Erwachsenen um so häufiger? Das könnte dann bedeuten, daß letztlich die ungeimpften Erwachsenen die ungeimpften Kinder anstecken, also quasi eine Umkehrung von früher, wo sich die Erwachsenen bei den Kindern ansteckten?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Ich habe es anders verstanden, dass bei einer Impfung im Kleinkindalter die Schutzwirkung nur kurzfristig gegeben ist und man dann erneut wieder impfen muss. Anscheinend wird aber ab einem gewissen Alter nicht mehr nachgeimpft und dann kann man sich wieder mit dem Virus infizieren, was im fortgeschrittenen Alter aber schlimmere Verlaufsformen hat, als im Kindesalter, oder?

Grüsse von Juliette

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Kiraz ist offline
Beiträge: 115
Seit: 14.02.12
Zitat von Juliette Beitrag anzeigen
Ich habe es anders verstanden, dass bei einer Impfung im Kleinkindalter die Schutzwirkung nur kurzfristig gegeben ist und man dann erneut wieder impfen muss. Anscheinend wird aber ab einem gewissen Alter nicht mehr nachgeimpft und dann kann man sich wieder mit dem Virus infizieren, was im fortgeschrittenen Alter aber schlimmere Verlaufsformen hat, als im Kindesalter, oder?

Grüsse von Juliette
Ja und die Konsequenz daraus wäre, sich lebenslang immer wieder gegen Masern impfen zu lassen.

Immer und immer wieder.

Wäre es da nicht besser, das Impfen zu lassen.

Ich habe als Kind noch Masern durchgemacht. Und meine Mutter
hat sich an mir angesteckt und diese auch durchgemacht, als
Erwachsene.

Es war eine Krankheit wie jede andere. Im Bett liegen. Abwarten.
Gesund werden.

Was jetzt in Bayern passiert zeigt doch nur, daß die Problematik lediglich verschoben wird auf einen späteren Zeitpunkt, der nicht unbedingt günstiger liegen muß als im Kindesalter.

Grüße

Kiraz

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Das Problem ist ja auch, dass auch viele geimpfte Kinder die Masern bekommen. Bei der letzten Epedemie lagen bei uns mehr geimpfte Kindern mit Masern im Krankenhaus als ungeimpfte.
Man kann also davon ausgehen, dass sich das Virus ändert, oder aber die Impfung nicht schützt. Die einzige Alternative ist vermutlich tatsächlich das Durchleben der Wildmasern mit lebenslanger Immunität. Und da haben wir eben wieder die Gefahr der Komplikationen. Eine schwierige Sache finde ich.
Die Impfung ist auch nicht ohne und alleinige Masernimpfung gibt es nicht und ich kann auch nicht raten, dass man sich alle fünf Jahre gegen Mumps, Masern und Röteln impfen läßt.

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.309
Seit: 22.07.09
Hallo Sepia,

ist meine Annahme richtig,
Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
Bei der letzten Epedemie lagen bei uns mehr geimpfte Kindern mit Masern im Krankenhaus als ungeimpfte.
dass man mit Masern nur ins Krankenhaus kommt, wenn sich Komplikationen einstellen?
Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
Die einzige Alternative ist vermutlich tatsächlich das Durchleben der Wildmasern mit lebenslanger Immunität. Und da haben wir eben wieder die Gefahr der Komplikationen.
wenn meine obige Annahme zutrifft, gibt es scheinbar aber auch bei den geimpften Kindern durchaus Komplikationen im Verlauf der Erkrankung?
Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
Die Impfung ist auch nicht ohne und alleinige Masernimpfung gibt es nicht und ich kann auch nicht raten, dass man sich alle fünf Jahre gegen Mumps, Masern und Röteln impfen läßt.
warum alle fünf Jahre MMR Impfung? Könnte das heissen, dass der Impfschutz nur für 5 Jahre gewährleistet ist? Wobei aber andererseits scheinbar die Versagerquote der Impfung auch nicht niedrig zu sein scheint oder alle geimpften Kinder im Krankenhaus waren älter als 7/8 Jahre? denn...........
Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
...... mehr geimpfte Kindern mit Masern im Krankenhaus als ungeimpfte........
bin grad etwas

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Zunächst ist es so, dass nicht nur Kinder mit schweren Komplikationen im Krankenhaus landen, sondern auch solche, wo man bei schweren Verläufen vorsorglich eine Krankenhauseinweisung macht.
Bei geimpften Kindern kann es sowohl zu Komplikationen im Verlauf kommen, als auch zu Impfmasern. Die Behauptung, dass geimpfte Kinder immer einen leichteren Verlauf haben, konnte ich weder bei den Masern, noch beim Keuchhusten feststellen, wobei Keuchhusten noch viel mehr Impfversager hat.

Die fünf Jahre habe ich eher symbolisch gemeint, denn meines Erachtens gibt es zur genauen Wirklänge keine einheitlichen Aussagen und nicht ein Mensch ist wie der andere. Meines Erachtens wird bei den gesamten Infektionskrankheiten zu wenig Wert auf Titer-Bestimmungen gelegt. Wie das Immunsystem von Erwachsenen auf die Impfung reagiert, ist auch nicht ausreichend untersucht.
Leider weiß ich das ALter der Kinder im Krankenhaus nicht bei allen, so dass ich diese Frage nicht beantworten kann.

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.309
Seit: 22.07.09
Hallo Sepia,

vielen Dank für deine Antwort.
Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
Meines Erachtens wird bei den gesamten Infektionskrankheiten zu wenig Wert auf Titer-Bestimmungen gelegt.
lt. RKI wohl wegen der (hohen?) Kosten bzw. Belastung (durch das Blut abnehmen?), wobei leider nicht näher erläutert wird warum die Titer bestimmung nicht empfohlen wird.
Ein alternatives Vorgehen mit serologischer Bestimmung des Antikörpertiters gegen Masern ist möglich, aber nicht empfohlen.

RKI - Masern, Mumps, Röteln - Soll der Impfschutz serologisch getestet werden
zum Glück muss ich mir aktuell darüber keine Gedanken machen. Vielleicht in ein paar Jahren bei meinen Enkelkindern (sofern ich mal welche haben werde und da meine Meinung gefragt ist) wieder

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08


Optionen Suchen


Themenübersicht