Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

27.05.13 15:12 #1
Neues Thema erstellen
Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.309
Seit: 22.07.09
Da ist was dran Tarajal
Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
Die Dinger aus Papier mit nem Pappedeckel drumherum kann man so schlecht verlinken
Aber so wäre es dennoch gegangen
Es ist richtig, dass man mit Masernimpfungen Masern ausrotten könnte, aber dazu müsste die Bevölkerung der gesamten Welt zu 95 % geimpft sein – und das nicht einmal sondern gleich zweimal.
Organisatorisch vollkommen illusorisch, .............................................

Aus dem Buch:
Impfen-Pro-Contra-individuelle-Impfentscheidung
Aber danke, dass ich nun auf diesem Weg mal einen "Blick in das Buch" geworfen habe. Schon die Einleitung liest sich sehr interessant, da werden noch ein paar Aspekte genannt, an die ich so noch gar nicht gedacht hatte. "Die Schwangere als Patientin" - ich zumindest hatte mich während der Schwangerschaft keineswegs "krank" gefühlt

Was würdest du sagen, ist es ein gutes Buch für jemanden der gerade erst anfängt sich mit dem Thema kritisch auseinander zu setzen?

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Hallo Freesie,

wir kennen natürlich einige (selbstverständlich nicht alle) Bücher über das Thema Impfen wie zum Beispiel "Impfen, das Geschäft mit der Angst" und all die anderen deren Name mir jetzt nicht einfällt, aber das Buch vom Hirte ist in unseren Augen und nach unserer Erfahrung auch mit das Beste für jemanden der sich überhaupt erst einmal näher mit dem Thema auseinandersetzen will.
Er ist Kinderarzt, Homöopath und war Mitglied in der STIKO (ständige Impfkommission), das heißt er hat von mehreren Seiten viel mitbekommen.

Ich finde das Buch nach wie vor sehr flüssig geschrieben und hochinteressant.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Rota ist offline
Beiträge: 2.637
Seit: 22.07.08
Hallo Angie,
herzlichen Dank für dieses Video. Jetzt kann ich die Bedenken meines Mannes endlich ausräumen. Bis jetzt hat er immer noch an die gute Impfpolitik geglaubt.


Heute steht wieder ein großer Artikel in der Süddeutschen Zeitung "Bayern" R 17 - "Verhärtete Fronten."

Wer sich einmal Gedanken gemacht hat über den Anstieg von allergischen Krankheiten, der braucht sich nur vergleichend die Impfgepflogenheiten und ihre Entwicklung in den letzten 20 Jahren anschauen. Der Zusammenhang ist klar ersichtlich. Meine eigenen Erkenntnisse sind nicht aus dem Netz, sie sind in Gesprächen mit Eltern und Erziehern entstanden.

Seid wachsam!!!!! Impfpflicht von Staatswegen wäre verwerflich und dagegen muß man protestieren. Ich hoffe, daß noch einige Politiker ihren Verstand beieinander haben und dieses Gesetz verhindern.

Gruß Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Wir haben jetzt gerade den Fall hier. In Spanien heißt die MMR Impfung (Masern, Mumps, Röteln) SARUPA und wird ebenso gerne und dazu noch mit viel Nachdruck gegeben.

Bei einem kleinen Patienten ging der Schuß mal wieder nach hinten los.
Er bekam 4 Tage nach der Impfung 40-42° Fieber und das hielt vier Wochen an. Nachdem das Fieber wieder vorüber war, konnte er nicht mehr sprechen und seine geistige Aufnahmefähigkeit war sehr schwer reduziert, er kann seitdem nicht mehr laufen und die Motorik der rechten Hand ist sehr stark eingeschränkt.

Der erste Arzt sagt "Das macht nichts, das ist normal" und der zweite Arzt "zuckte auch nur mit den Schultern und meinte sie solle mal abwarten, das gibt sich noch.

Heute ist der Kleine zwei Jahre alt und die Impfung ist heute auf den Tag genau ein Jahr her.

Der kleine Bursche ist zwar noch auf normalen Weg geboren, aber gestillt hat die Mutter schon nicht mehr weil der Kinderarzt ihr gesagt hat, dass die Trockenmilch gesünder sei als die Muttermilch - soviel zur Werbewirksamkeit großer Firmen.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Geändert von Tarajal (25.07.13 um 18:05 Uhr)

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Hallo zusammen,

vorgestern kam wieder mal der Film "Die Akte Alu" im Fernsehen, dieses Mal auf Arte.
Erschreckend!
Unter anderem wurde erwähnt - wie ihr sicherlich wisst - daß keiner so richtig weiß was neben Aluminium den Impfmitteln noch so beigemischt wird.
Im Film bezeichnete man diese Zutaten als "Dirty Little Secrets".
Hier sollte eigentlich das Gesundheitssystem oder die Politik für Aufklärung sorgen ...


Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Rota ist offline
Beiträge: 2.637
Seit: 22.07.08
Hallo Tarajal,

Der kleine Kerl tut mir so leid, daß ich heulen könnte.


Der kleine Bursche ist zwar noch auf normalen Weg geboren, aber gestillt hat die Mutter schon nicht mehr weil der Kinderarzt ihr gesagt hat, dass die Trockenmilch gesünder sei als die Muttermilch - soviel zur Werbewirksamkeit großer Firmen.
Meine Meinung zu den Impfungen habe ich oben schon gepostet.

In diesem Fall wäre es bestimmt unnötig gewesen zu impfen, wenn die Mutter das Kind gestillt hätte. Der Netzschutz wird selten erwähnt, wenn es ums impfen geht, manchmal bezeichnet man das sogar als Unsinn.

Ist es nicht eher so, daß die Mütter so schnell als möglich wieder zur Tagesordnung übergehen wollen? Stillen heißt Zuwendung, die fesselt aber an das Haus. Die Mütter wollen auch wieder zur Arbeit und da ist das Kind oft lästig, weil man keinen Kinderhort findet und auch keine Großeltern hat zum Hüten.

Warum verzichtet die junge Familie dann nicht einfach auf ein Kind das ihnen, wenn es mal da ist doch nur im Weg ist.

Masern sind heute nicht schlimmer als früher.

Ich hatte 4 Kinder, die der Reihe nach ihre Masern bekommen konnten. Unser Kinderarzt war sofort zur Stelle mit seinem Hausbesuch, wenn ein Kind Fieber bekam und meine Anwesenheit an den Kinderbettchen war für die Kinder wie auch für mich ein Segen.

Man kann gegen eine Masern-Nebenerkrankung etwas unternehmen, aber nichts gegen die Gifte die sich in den Seren der Impfungen befinden, das ist "Russisch Roulette", weil man das Risiko in Kauf nimmt.

Ich wünsche dem kleinen Buben alls Gute und hoffe, daß er einen anderen guten Arzt findet, der mit den Folgen der Impfung angemessen umgehen kann.

Mit herzlichen Grüßen
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Und bei der Untersuchung durch einen weiteren Neurologen kam heute auch noch heraus, dass das Protein um die Nervenzellen herum sehr stark geschädigt bis kaum noch vorhanden ist.
Also in diesem Falle kann man sagen, dass sowohl das Gehirn als auch die peripheren Nerven langsam durch die Impfung angegriffen wurden.

Solche Fälle laufen in der Praxis unseres Osteopathen ein, die Ärzte hier sind diesbezüglich noch pardon "blauäugiger" als in Deutschland.

Um überhaupt etwas bewirken zu können, wird jetzt die Ernährung umgestellt (was hier seeehr schwierig ist), oral verschiedene B-Komplexe in Verbindung mit anderen Zutaten eingesetzt und wir werden versuchen ihm über die Homöopathischen Nosoden Masern, Mumps und Röteln einen Gegenpol zu schaffen.

Die Chancen ihn wieder weitgehend in Ordnung zu bringen sind gering, aber besser eine kleine Chance als gar keine.

Des weiteren sind ihm aufgrund seiner muskulären Schwäche dementsprechende Therapien verordnet worden.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Eisenstein ist offline
Beiträge: 146
Seit: 04.02.13
Hallo liebe Forengemeinde,

habt ihr schon gehört, Europas führende Infektologen bringen die Infektionstheorie zu Fall!

Am 14. Mai 2013, dem 217sten Jahrestag der ersten Impfung durch Edward Jenner, veröffentlichen die führenden Anhänger der Infektionstheorie ihre Ergebnisse jahrelanger Untersuchungen. Sie stellten fest, dass alle Arten von Krankheitserregern, nach denen sie in Kindern suchten, immer auch in gleicher Zahl und Art in gesunden Kindern vorhanden sind!

Hier erübrigt sich eigentlich jede Diskussion der Impfung, oder?

L. Gr. Eisenstein

Masern bei Kindern und Erwachsenen in Bayern

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Hallo Eisenstein,

hier eine Quelle zum Nachlesen: http://infowars.wordpress.com/2013/0...eorie-zu-fall/

Lanka hält sich trotz dieser Aufmachung etwas bedeckt und spricht von weiteren Forschungen und verweist außerdem auf Krebs.
Es ist ja bekannt, daß Erreger in dem einen Menschen tatsächlich Schaden anrichten, in dem anderen Menschen aber nicht. Man sucht ja auch nicht einfach so aus Spass nach Erregern sondern erst dann, wenn ein Mensch krank geworden ist.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (27.07.13 um 07:50 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht