Tetanus-Auffrischung?

28.08.12 18:56 #1
Neues Thema erstellen

Latschen ist offline
Beiträge: 29
Seit: 11.02.09
Hallo zusammen,

ich habe nun schon in einigen Foren diese Diskussion gestartet und hier möchte ich es nun auch tun, einfach um soviele Meinungen wie möglich zu erhalten.
Ich wurde als Kind grundimmunisiert, dann mit 9 Jahren bekam ich eine Auffrischung, dann bin ich 11 Jahre später wieder hin zur Auffrischung. Nun wären wieder 10 Jahre um. Etwas in mir sträubt sich dagegen, wenn man sich alleine mal die Inhaltsstoffe durchliest.
Ich bin von Grund auf aber auch sein sehr sehr ängstlicher Mensch (Angstpatient) und ich fange jetzt schon an verrückt zu werden wenn ich irgendwo einen ganz kleinen Riss habe, ich keine Pflanze mehr anfasse
Meine Frage wäre, kann es sein das ich durch die ganzen Impfen die ich bisher hatte, eventuell genügend Antikörper besitze? Das wäre für mich irgendwie die allerbeste Lösung.

Wie macht ihr das?

Liebe Grüße

Tetanus-Auffrischung?

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Impfungen bringen in der Regel gar nichts. Tetanus gibt es vielleicht 5 Fälle im Jahr und die waren vermutlich auch noch geimpft.

Insofern lass es lieber, du schadest dir damit nur.

Tetanus-Auffrischung?

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Eine Tetanus Impfung bringt nix.

-Eine Wunde die blutet, gesäubert wird und richtig behandelt (nekrobes Gewebe abschschneiden uns so), mit Sauerstoff versorgt ist kann niemals gefährlich werden!
-Tetanusbakterien kommen nicht von aussen sondern sind in uns drinn, immer. Eine schwere Quetschung ohne offene Wunde kann genau so zu Tetanus führen.....aber woher kommen die Keime? Die Impfung soll ja vor "Angriffen" von aussen schützen...
- Es ist auch noch interessant warum so Tetanusbakterien überhaupt auftreten...sie haben ja einen Sinn, wie alles in der Natur! Sie kommen und wollen das absterbende, von Sauerstoff NICHT mehr durchblutete Gewebe abbauen. Sie wollen helfen dass der Körper überlebt. Wenn mann die Wunde abbindet und nichts macht kann es durchaus gefährlich werdenm aber jeder Samariter sollte bei 08/15 Wunden genügend wissen haben wie mann es eben besser macht.


Dem Einzigen dem es was bringt ist der Arzt, dem Pharmakonzern der es herstellt und dem System. Dann nochmals dem ganzen Krankheitssystem denn du wirst durch all die Gifte im Impfstoff geschwächt und das erhöt die Chance dass du ernsthaft krank wirst.
ich persönlich verzichte gerne auf: Aluminiumhydroxid, Formaldehyd und Thimerfonat (Quecksilber)

Liebe Grüsse
Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Tetanus-Auffrischung?

Latschen ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 11.02.09
Das hört sich wirklich schlimm an, wenn man sich das mal alles durch den Kopf gehen lässt, was man sich da spritzen lässt.
Ich habe zb seit gut 10 Jahren immer mal wieder Nervenschmerzen, vor 10 Jahren hatte ich ja die letzte Impfe bekommen, wer weiß obs nicht damit zu tun hat.

Das schlimme ist, die Menschen machen mich kirre. Ich bin innerlich so schwach das ich mir sage, mir passiert nichts. Ich lasse mich ständig beeinflussen von Aussagen das es lebenswichtig sei zb,... Noch schlimmer, ein Arzt sagte, der Erreger kommt überall vor, sogar im Straßenstaub... ich habe mir neulich eine Blase an der Ferse gelaufen. Im Sommer trägt man ja offene Schuhe, ja ich werd ja gaga, hatte mir sofort einen Kopf gemacht das ich mich da infizieren könnte..
Eigentlich ist es wohl eher noch ein psychisches Problem für mich. Ich muss irgendwo die Kraft herbekommen, das ich richtig handel, wenn ich mich nicht mehr impfen lasse. Mensch ich muss doch in der Lage sein, meine Blumenerde anfassen zu dürfen

Mal etwas weiter dahergeholt, frage ich mich: Warum sollte ein kleines Bakterium in der Natur uns töten wollen?

Tetanus-Auffrischung?

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Zitat von Latschen Beitrag anzeigen

Mal etwas weiter dahergeholt, frage ich mich: Warum sollte ein kleines Bakterium in der Natur uns töten wollen?
Richtig. Wenn man bedenkt dass ohne Bakterien absolut kein Leben möglich ist! Jede Pfalnze braucht Bakterien im Boden um Närstoffe zu lösen, wir brauchen sie um Nahrung zuverabeiten....wir werden bei der Geburt mit Bakterien überschwemmt - zum Glück! Ohne Bakterien ist Leben nicht möglich. Der Mensch hatt mehrere Kilogramm in sich. Ohne diese wär er tot.
Es muss blos im Gleichgewicht sein........mit der Natur (nicht gegen sie)

Lass dich nicht verrückt machen, die Keime sind in uns, immer, sie kommen aber erst in grösserer Menge vor wenn was nicht stimmt. Und: wer sich ständig einredet dass er sich ansteckt mit irgendwas wird sich auch "anstecken" mit etwas...die kraft der Gedanken

Daniel Trappitsch's Buch "Impfen" find ich gut so zum Anfang....Stefan Lanka eher später
LG Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Tetanus-Auffrischung?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von Latschen Beitrag anzeigen
Meine Frage wäre, kann es sein das ich durch die ganzen Impfen die ich bisher hatte, eventuell genügend Antikörper besitze? Das wäre für mich irgendwie die allerbeste Lösung.
Hallo Latschen

ich halte deine Befürchtungen zwar nicht für begründet, denke aber, angesichts deiner Ängste und der Tatsache, dass Tetanus nur noch selten vorkommt, kannst du auch ruhigen Gewissens auf eine weitere Impfung verzichten.
Den Äußerungen der Mitdiskutanten möchte ich allerdings klar widersprechen:

• Die Aussage, es gäbe keine gefährlichen Bakterien steht im krassen Widerspruch zum heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissstand. Vielmehr hat die Entdeckung von Bakterien und Viren unser Verständnis von Krankheiten grundlegend erweitert. Bei Bakterien muss man differenzieren - genau wie bei Pilzen: Es gibt gefährliche wie ungefährliche.

• Zum Hinweis von Magg: Grade aufgrund der konsequenten Durchimpfung der Bevölkerung ist die Erkrankung heutzutage bei uns sehr selten, in Entwicklungsländern aber bedeutend häufiger anzutreffen. Die Aussage, Impfen bringe nix, die Krankheit sei ja selten, ist somit völlig absurd.

• Zustimmung, man sollte sich nicht kirre machen lassen. Von Ärzten nicht, aber auch nicht von irrational argumentierenden Impfgegnern.

Gruss - BunnyDog
__________________
Das am schlimmsten grassierende Virus? Der Aberglaube.

Tetanus-Auffrischung?

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Zitat von BunnyDog Beitrag anzeigen
H
• Die Aussage, es gäbe keine gefährlichen Bakterien steht im krassen Widerspruch zum heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissstand. Vielmehr hat die Entdeckung von Bakterien und Viren unser Verständnis von Krankheiten grundlegend erweitert. Bei Bakterien muss man differenzieren - genau wie bei Pilzen: Es gibt gefährliche wie ungefährliche.
Genau: die Mikrobe ist nichts - das Milleu ist alles

wenn dass Milleu passt kann alles Gefährlich sein - wenn sie keinen Närboden finden nicht
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Tetanus-Auffrischung?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
Genau: die Mikrobe ist nichts - das Milleu ist alles
Das Milieu ist nichts ohne Mikrobe. Die Kombination machts. Wie du ja mit deinem zweiten Satz bestätigst:

Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
wenn dass Milleu passt kann alles Gefährlich sein - wenn sie keinen Närboden finden nicht
Da muss ich dir wirklich zustimmen, Therakk, ich muss jetzt grade an meine Signatur denken...
__________________
Das am schlimmsten grassierende Virus? Der Aberglaube.

Tetanus-Auffrischung?

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Grade aufgrund der konsequenten Durchimpfung der Bevölkerung ist die Erkrankung heutzutage bei uns sehr selten, in Entwicklungsländern aber bedeutend häufiger anzutreffen.
Und das liegt natürlich am Impfen und nicht an den hygienischen Bedingungen, der medizinischen Versorgung und Nahrungsangebot. Deine Argumentation ist mehr als dämlich, wer ist denn hier irrational?

Tetanus-Auffrischung?

Latschen ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 11.02.09
Also ich habe so langsam auch das Gefühl, das wir heut zu Tage alle mehr die Möglichkeiten haben die Wunden besser zu reinigen, desinfizieren zu können. Außerdem leiden wir keinem Hunger, haben von daher ein gutes Immunsystem.
Ich habe neulich gelesen, das die Leute nur noch Tetanus entwickeln können, deren Immunsystem enormst geschwächt ist


Optionen Suchen


Themenübersicht