Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

10.06.10 21:53 #1
Neues Thema erstellen

schoko71 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 09.06.10
Meint ihr man könnte einen leicht erhöhten Blutdruck mit hom. Mitteln in den Griff bekommen?
Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht?
Ich vertrage Medikamente nur sehr schlecht, deshalb würde ich gern umstellen.


Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

chris ist offline
Beiträge: 624
Seit: 13.07.06
Hallo schoko71,

selbstverständlich kann man Bluthochdruck homöopathisch behandeln. Das würde ich aber nicht in Selbstbehandlung machen, sondern einen erfahrenen klassisch homöopathisch arbeitenden Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Wichtig ist auch, daß Du Deine Medikamente nicht von heut auf morgen absetzt. Das sollte auf jeden Fall in Absprache mit Deinem Arzt und Deinem Homöopathen geschehen.

LG
Christian
__________________
aude sapere!

Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

Eve ist offline
Eve
Beiträge: 84
Seit: 24.01.09
Hallo Schoko,
lies mal, was hier über Bluthochdruck steht:
Die Vernachlssigung von Wasser und Salz als eigentliche Ursache vieler Erkrankungen
Gruß
EVE

Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hallo, Schoko, von Homöopathie hab ich keine Ahnung, wenn das funktioniert- gut so.

Bei hohem Blutdruck ist mein Rat:

Ein wenig Krafttraining
ein wenig Herzkreislauftraining
wenn Du übergewichtig sein solltest: ein bisschen abnehmen
und Entspannungübung, ev. progrssive Muskelrelaxation (Tanta Google hilft).

Wenn Dein zu hoher Blutdruck nicht durch eine Krankheit (Nierenschaden z.B.) verursacht ist, funktioniert obiges garantiert und was ich immer bei solchen Sachen super finde- Du bist unabhängig vom Arzt und schlägst ihnen sozusagen ein Schnippchen!

Alles Gute und liebe Grüße
Krissi

Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Hallo. Ich würde auch schauen, was es Pflanzliches gibt.
Da finde ich das ganz interessant. http://phyto.astral.ch/Phyto/ALL/phy...-ypertonie.pdf

Oder Du machst eine Schokoladen-/Knoblauch/-Weißdorntherapie
Wenn die Blutdruckwerte auf mehr als 160/95 mmHg steigen, spricht man von Bluthochdruck. Grenzwerthypertonie liegt vor, wenn die Werte bei 140/90 bis 160/95 mmHg liegen. Für Bluthochdruck kann es zahlreiche Gründe geben.
Zusätzlich zur ärztlichen Therapie ist eine knoblauchreiche Kost (6 Gramm frische Knoblauchzehen pro Tag) oder eine regelmäßige Einnahme von Fertigarzneien aus Knoblauch sinnvoll. Weißdornblätter mit Blüten wirken erweiternd auf die Herzkranzgefäße, sodass eine geringfügige Senkung des hohen Blutdruckes erzielt werden kann.
Die NYHA hat eine Studie mit Ritter Sport Halbbitter Schokolade (1 Tafel pro Tag entspricht einer halben Tafel Edelbitter) gegen Placebo (Milka weiße Schokolade) in Auftrag gegeben. Hintergrund: Die Ritter Sport Halbbitter Schokolade weist einen hohen Gehalt an Gerbstoffen auf (Catechin, Epicatechin), die denen der Weißdornblätter mit Blüten ähneln.
Fazit: Diese konkrete Schokolade senkte nach einer Behandlungsdauer von einem Monat signifikant den systolischen und diastolischen Blutdruck um etwa 10 mmHg. Cholesterinwerte werden durch diese Schokoladentherapie nicht erhöht – allerdings könnte sich das Körpergewicht nachteilig verändern.

PS: Einem Bekannten hat es sehr geholfen auf Kaffee zu verzichten.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

Eve ist offline
Eve
Beiträge: 84
Seit: 24.01.09
Crataegus (Weißdorn) schmeckt klasse, finde ich. Ich nehme das als Urtinktur.

Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.225
Seit: 10.01.04
Nur eine Frage: gehören die Urtinkturen überhaupt zur Homöopathie oder eher zur Phytotherapie?

Gruss,
Uta

Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

Eve ist offline
Eve
Beiträge: 84
Seit: 24.01.09
hallo Uta,
ich habe auf das Stichwort Weißdorn reagiert. Gibt es auch als Kügelchen. Ich hatte die ursprüngliche Frage so verstanden nach alternativen Behandlungen (ohne schulmed. Medikamente), nicht speziell nach ausschließlich homöopathischen. Entschuldige, wenn ich dem Thread eine falsche Richtung gegeben habe.
EVE

Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.225
Seit: 10.01.04
Hallo Eve,

dieser Thread steht unter "Homöopathie". Insofern habe ich mich gefragt, ob Urtinkturen überhaupt zur Homöopathie gehören, da sie ja nicht potenziert wurden.

Urtinktur

Die Potenzierung geht aus von der "Urtinktur".
Eine Urtinktur bei pflanzlichen Ausgangsstoffen wird aus der Frischpflanze hergestellt, die für mehrere Wochen in Weingeist eingelegt und regelmässig geschüttelt wird. Insoweit entspricht eine pflanzliche Urtinktur in etwa normalen Tinkturen der Pflanzenheilkunde, mit dem Unterschied, dass letztere meist mit getrockneten Pflanzenteilen hergestellt werden.

Mineralische Ausgangssubstanzen werden sehr gründlich fein pulverisiert und dann auch in Weingeist eingelegt.

Urtinkturen giftiger Ausgangssubstanzen sind giftig!

Erst nach mehr oder weniger starker Verdünnung kann man sie nicht mehr als giftig bezeichnen.
Homöopathie - Potenzen

Gruss,
Uta

Homöopathie statt Schulmedizin bei Bluthochdruck?

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hallo,

natürlich kann Homöopathie helfen.
Muss aber nicht.
Es gehört abgeklärt, wo der Knackpunkt der Beschwerden liegt.

Klinghardt beispielsweise beschreibt, dass sich mit seiner Schwermetallentgiftung der Blutdruck bei den Patienten nachhaltig normalisiert hat.
Bei anderen reicht es, den dahinterliegenden emotionalen Stress zu lösen - das kann man u.a.mit Homöopathie lösen.
Manche reagieren einfach auf bestimmte Lebensmittel/Gewürze/Getränke mit erhöhtem Blutdruck. Da würde es reichen, sie weg zu lassen oder zu reduzieren.
Es kann mit der Homöopathie eine nachhaltige Heilung in Gang gesetzt werden.

Homöopathie ist kein "Heilmittel" im herkömmlichen Sinne, Homöopathie regt den Körper an, sie selbst zu heilen.
__________________
Liebe Grüße Sabine


Optionen Suchen


Themenübersicht