G-BA: Homöopathie als Kassenleistung soll abgeschafft werden

20.03.17 10:49 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 62.671
Seit: 10.01.04
...

Homöopathie als Kassenleistung verbieten!

Josef Hecken* will Krankenkassen verbieten, homöopathische Arzneimittel zu erstatten. Nach den Vorstellungen des Vorsitzenden des [B]Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)[/B] sollen Kassen nur noch dann Homöopathika als Satzungsleistung bezahlen dürfen, wenn klinische Studien deren Wirksamkeit zweifelsfrei belegt haben. «Es sollte Kassen untersagt werden, Dinge zu bezahlen, für die es keine Evidenz gibt», sagte Hecken in der «Frankfurter Allgemeinen» von heute. Nach diesen Vorgaben wären damit fast alle Homöopathika nicht mehr erstattungsfähig. Hecken fordert «klare Verbote». Es gehe hier nicht um Befindlichkeiten, sondern um Menschenleben. Anlass für Heckens Forderung ist der Tod von mehreren Krebspatienten, die von einem Heilpraktiker falsch behandelt wurden. Seit 2004 können Homöopathika von den Krankenkassen als Satzungsleistung erstattet werden. Viele Krankenkassen nutzen dies als Marketing für die Kundenakquise.
...
Bei den Pharmaverbänden kommt Heckens plötzliches Interesse für evidenzbasierte Homöopathie schlecht an.
...
Pharmazeutische Zeitung online: Hecken: Homöopathie als Kassenleistung verbieten!

...
Heckens Forderungen gehen noch weiter: Bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Krebs müsse eine Therapie auch Selbstzahlern verboten werden können, solange die Wirksamkeit nicht mit Studien belegt sei, sagte er der Zeitung aus Frankfurt. "Da brauchen wir ganz klare Verbote." Schließlich gehe es "nicht um Befindlichkeiten, sondern um Menschenleben".
...
Todesfälle: Kassen sollen nicht mehr für Homöopathie zahlen - SPIEGEL ONLINE

Da soll also die Homöopathie als Kassenleistung gestrichen werden mit der Begründung, daß es keine Evidenz für ihre Wirkung von Homöopathie gibt.
Neu ist das ja nicht .
Daß hier als Begründung für dieses "klare Verbot" aber nun der Tod von mehreren Krebspatienten angeführt wird, die angeblich vom Heilpraktiker falsch behandelt wurde und deshalb gestorben sein sollen, ist für mich übel.
Von den vielen Toten, die trotz (oder wegen) Operation und Chemo- bzw. Strahlentherapie sterben, spricht keiner ...

G-BA: https://www.g-ba.de/institution/struktur/mitglieder/
* Josef Hecken: Prof. Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender

Brüggen: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung gegen Heilpraktiker - SPIEGEL ONLINE

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (20.03.17 um 10:58 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht