HIT: Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

08.07.07 12:16 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 53.937
Seit: 10.01.04

Histaminintoleranz Reaktionen, dazu gehören viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten, sind keine echten allergischen Reaktionen, da sie nicht IgE-vermittelt sind. Die Ursache für Histamin-Intoleranz, also die Unverträglichkeit von mit der Nahrung aufgenommenem Histamin, ist ein absoluter Mangel des histaminabbauenden Enzyms DAO oder ein relatives Missverhältnis zwischen der DAO und Histamin. Die abbauende Wirkung der DAO beschränkt sich nicht nur auf Histamin. Auch andere biogene Amine wie Putrescin, Cadaverin, Spermin und Spermidin werden von der DAO metabolisiert. Wenn eine Speise grössere Mengen dieser biogenen Amine enthält, kann das dazu führen, dass DAO verbraucht wird und dann für den Abbau von Histamin nicht mehr genügend zur Verfügung steht.
Symptome der Histamin-Intoleranz sind häufige Kopfschmerzen bis Migräne, verstopfte oder rinnende Nase, Atemwegsbeschwerden bis zum Asthma bronchiale, Herzrhythmusstörungen, chronisch niedriger Blutdruck, Müdigkeit und Erschöpfung, Magen- und Darmbeschwerden Juckreiz und Quaddelbildung der Haut.
Eine Reduktion der Histaminabbaufähigkeit findet man nicht nur primär als isolierte Erkrankung, sondern auch sekundär erworben als Folge anderer Erkrankungsprozesse z.B. von gastrointestinalen Allergien und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.
Die Rolle des Histamins im zentralen Nervensystem wird seit Jahren intensiv erforscht, trotzdem wurde sie bis jetzt noch zu wenig dokumentiert. Ein Zusammenhang zwischen Histaminüberschuss oder -mangel und Verhaltensstörungen ist jedoch eindeutig. Bei Patienten mit Histapenie (zu niedrige Histamin-Werte) sind häufig Symptome der Schizophrenie inklusive Paranoia und Halluzinationen zu finden. Bei ihnen ist nicht nur der Histaminspiegel herabgesetzt, sondern meist auch der Kupferspiegel stark erhöht. Weitere Symptome der Histapenie sind gestörter Gedankenlauf, Gedankenjagen und ausgeprägte Depression, verursacht durch die hohen Kupferwerte. Ein Mangel an Histamin lässt eher das Zerfahrene, Weitschweifige, Inkonsequente in einem Charakter hervortreten, in günstigeren Fällen mit Einfallsreichtum und Eigenständigkeit gepaart, unter krankhaften Umständen aber unbestimmte Ängste, Grandiositätsgefühle, Argwohn oder gar Beziehungswahn hervorbringend. Psychiatrische Symptome bei Histadelie-Patienten (zu hohe Histamin-Blutwerte) sind Missempfindungen, Störungen im Gedankenablauf, Geistesabwesenheit, abnorme Ängste, häufige Tränenausbrüche, ständige suizidale Depression, Verwirrtheit, Wahnvorstellungen und Zwangshandlungen. Histadelie-Patienten leiden an der schwersten Schlaflosigkeit jeder Untergruppe der Schizophrenien. Histamin beschleunigt die Oxidation der Nahrung, so dass der Histadelie-Patient meist ein schlanker Nimmersatt ist. Diese Patienten nehmen meistens übermässig viel Zucker zum Kaffee oder Tee, klagen über Allergien und periodischen Kopfschmerzen und haben oft eine sehr niedrige Schmerzgrenze, weil Histamin als Botenstoff bei der Schmerzvermittlung wirkt. Zu hohe Histaminwerte veranlagen die Menschen zu Zielstrebigkeit, Durchsetzungskraft, aber auch zu Borniertheit, Zwanghaftigkeit und Depressionen, sogar zu Selbstzerstörungsneigung auch z.B. in Form von Süchten.
Histamin ist der wichtigste Entzündungs-Mediator bei allergischen Erkrankungen des Typ I wie Rhinitis allergica (saisonaler Schnupfen) und Asthma bronchiale. Es ist Auslöser der Urticaria verantwortlich für die Schwellung der Augenlider bei Conjunctivitis und spielt eine wichtige Rolle bei Medikamenten-allergien bzw. -unverträglichkeiten. Die Fehlfunktion bei Atopikern (Asthma bronchiale, atopische Dermatitis) liegt in der spontanen Hyperreagibilität gegenüber spezifischen aber auch gegenüber unspezifischen Stimuli wie Hitze, Stress, körperliche Arbeit, Lösungsmittel usw. Erst bei rascher Freisetzung grösserer Mengen von Histamin kommt es zur echten allergischen Reaktion. Auch bei Personen ohne Allergien kommt es bei physikalischer Gewebsverletzung z.B. durch Sonnenbestrahlung oder Verbrennung zu verstärkter Histaminausschüttung mit Hautrötung als Folge erhöhter Durchblutung, da Histamin primär als Vasodilatator wirkt. Histamin kann auch durch schockartige Ereignisse, Unfälle, Schläge, aber auch grosse Angst oder Schmerzen, selbst während chirurgischen Operationen im Übermass freigesetzt werden.
........
Biog. amine neu

Ob bei Zahn- und Kieferherden,durch die das (biogene Amin) Cadaverin und andere Stoffwechselgifte entstehen, auch gleichzeitig eine Histaminintoleranz hervorgerufen wird? Wenn ständig diese biogenen Amine zusätzlich zum Histamin in der Nahrung, durch Stress usw. in den Körper abgegeben werden, könnte ich mir das gut vorstellen.

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (08.07.07 um 12:19 Uhr)

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

oli ist offline
Männlich oli
Beiträge: 1.933
Seit: 13.08.05
Zahn- und Kieferherde, Uta ?
Das ist doch Unsinn, schau:

Auch andere biogene Amine wie Putrescin, Cadaverin, Spermin und Spermidin werden von der DAO metabolisiert. Wenn eine Speise grössere Mengen dieser biogenen Amine enthält, kann das dazu führen, dass DAO verbraucht wird und dann für den Abbau von Histamin nicht mehr genügend zur Verfügung steht.
In Deinem eigenen Zitat steht doch, dass diese Amine im Essen sind, nicht im Kiefer
__________________
Ich bin medizinischer und sonstiger Laie, werde von niemandem bezahlt und mache keine bezahlte Werbung. Ich gehöre keiner Organisation, keiner Partei, keinem Verein und keiner Konfession an.

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 53.937
Seit: 10.01.04
Ich bin mir da nicht so sicher wie Du, daß das Unsinn ist, oli .

Diese Nekrose-Gifte wie Cadaverin und Putrescin (beides biogene Amine) entstehen über Bakterien in Lebensmitteln und auch über Bakterien im Mund. Deshalb kann man sie ja auch im Speichel nachweisen. Oder stehe ich jetzt da völlig auf dem Schlauch?

Nekrosegifte im Speichel Grenzwerte

In den mir vorliegenden Arbeiten wird nicht über bestimmte
Bakterien-Arten geschrieben, die Putrescin und/oder Cadaverin produzieren.

Es wurden Speichelproben von 12 Probanden untersucht ( neun männlich,
18 - 45 Jahre und 3 weiblich, 27 - 38 Jahre ) die sich in "guter
allgemeiner und oraler Gesundheit" befanden. An sieben Tagen vor der
Probennahme putzten sie zweimal täglich die Zähne mit einer kommerziell
erhältlichen NaF-haltigen Zahncreme. Die Probanden hielten außerdem am
Abend vor der Probennahme eine kontrollierte Diät ein, um den einen
möglichen Einfluss von Nahrungsmittel-Proteinen und Aminosäuren zu
verringern. Diese Diät wird jedoch nicht näher beschrieben.

Bei uns wurden im Rahmen der Validierung der Methode auch
Speichelproben von zwei Säuglingen untersucht. die Bestimmungen
brachten die folgenden Durchschnittswerte bei einer validierten
Nachweisgrenze von 0,4 mg/l:
Säugling 1: Putrescin 1,2 mg/l Cadaverin < 0.4 mg/l ( unter 0,1 mg/l )

Säugling 2: Putrescin < 0,4 mg/l ( ca. 0,3 mg/l ) Cadaverin > 0,4 mg/l ( unter 0,1 mg/l )

Dipl. Ing. August Goebel
> > Medizinisches Labor Bremen
>Dr-Köster, Dr. Wittke, Dr. Gerritzen und Partner
> Haferwende 12
> 28357 Bremen
Nekrosegifte im Speichel Grenzwerte

Gruss,
Uta

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

oli ist offline
Männlich oli
Beiträge: 1.933
Seit: 13.08.05
Uta, Du hast meinen Beitrag genau nicht verstanden.
Vielleicht hätte ich mehr von diesen Smileys als Kennzeichnung für einen ironischen Beitrag setzen müssen.

Ich bin im Übrigen ganz Deiner Meinung und unterstelle sogar den Urhebern des Textes, dass sie genau wissen, was Sache ist.
Warum man das so codiert schreiben muss, ist mir nicht klar.
Aber wahrscheinlich wird es sogar die Mehrzahl der Ärzte sein, die den o.g. Speicheltest für Unsinn hält....
__________________
Ich bin medizinischer und sonstiger Laie, werde von niemandem bezahlt und mache keine bezahlte Werbung. Ich gehöre keiner Organisation, keiner Partei, keinem Verein und keiner Konfession an.

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.
Silvia P
Hallo Uta und Oli!

Ich war vor ein paar Monaten beim Umweltmediziner und der hat auch eine Histaminintoleranz per Bluttest ( Diaminooxidasemangel ) festgestellt.

Früher hatte ich wurzelbehandelte Zähne, damals ging es mir sehr schlecht, eigentlich gelinde gesagt: Beschissen.

Seit diese raus sind und andere Herde beseitigt wurden hab ich auch mit dem Histamin gar keine Probleme mehr.

Ich kann problemlos stark histaminhaltige Speisen essen ( Salami, Schimmelkäse, Thunfisch, Rotwein...) und auch Histaminliberatoren wie Erdbeeren ohne jegliche Probleme essen.

Daß tote/wurzelbehandelte Zähne Histamine freisetzen hab ich am eigenen Leib erfahren.
Das überzeugt einen mehr als jede Laboruntersuchung und jede Studie darüber.

Ein sehr interessantes Buch zum Thema gibts von Reinhart Jarisch: Histamin-Intoleranz , Histamin und Seekrankheit.

Liebe Grüße

Silvia

Geändert von Silvia P (27.07.07 um 18:59 Uhr) Grund: Etwas hinzugefügt

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

Conny45 ist offline
Beiträge: 37
Seit: 01.05.08
Biogene Amine!
Adrenalin ist auch ein biogenes Amin! Lassen sich somit Reaktionen erklären, die durch Lokal-Anäthetika mit Adrenalin ausgelöst werden? ich hatte diese reaktionen bei einer zahnbehandlung! Enthalten die Spritzen kein Adrenalin, pasiert mir nichts! Kann jemand Auskunft geben?
Gruß Conny45

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 53.937
Seit: 10.01.04
Welche Reaktionen hattest Du bei einer Spritze mit Adrenalin, Conny?

Ich könnte mir vorstellen,daß Deine Reaktion auf Betäubungsspritzen mit Adrenalin beim ZA, nicht unbedingt mit dem Adrenalin direkt zu tun haben sondern evtl. mit Zusatzstoffen, die dabei sind:
..... Wegen der Sauerstoffempfindlichkeit von A. (es wird durch O2 chemisch zerstört) werden adrenalinhaltigen Medikamenten in größeren Verpackungen ("Stechflaschen") häufig Natrium-Bisulfit und/oder Parabene als Stabilisatoren zugesetzt - bei empfindlichen Patienten sind dadurch zuweilen schwere allergische Reaktionen möglich. Bedingt durch eine Wechselwirkungen des A. mit anderen Pharmaka kann die Wirkung durch trizyklische Antidepressiva, MAO-Hemmer, Antiparkinson-Mittel, Methyl-Dopa usw. verstärkt werden....
Zahnwissen-Lexikon - Start
Ich würde mal den ZA fragen, ob z.B. Paraben dabei war.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich habe gerade noch eine Liste mit biogenen Aminen gefunden, die eindrucksvoll ist:

... Vorkommen : Sie kommen unter physiologischen Bedingungen im tierischen Organismus vor und haben vielfältige Funktionen; sie fungieren als Neurotransmitter, Cofaktoren oder Hormone.

Wichtige Vertreter : Wichtige biogene Amine des Menschen sind im Folgenden aufgeführt:

Katecholamine: Neurotransmitter und Hormone des Nebennierenmarks
Dopamin
Noradrenalin
Adrenalin
Carnitin: Fettsäuretransporter durch die Membran der Mitochondrien
Melatonin: Hormon der Epiphyse
Histamin: Gewebshormon und Neurotransmitter
Serotonin: Neurotransmitter
Spermin und Spermidin: Geruchsbestimmende Bestandteile des Ejakulats
Fäulnisbasen: Entstehung beim bakteriellen Abbau von Aminosäuren
Cadaverin: Abbauprodukt von Lysin
Putrescin: Abbauprodukt von Ornithin
...
Biogenes Amin - DocCheck-Flexikon

Wenn eine Histaminintoleranz bei all diesen "... in"-Stoffen Probleme auslöst, dann gute Nacht. Hoffentlich ist das nicht so, sonst ist ja wirklich so ziemlich jeder Bereich im Körper bei HI gestört.


Gruss,
Uta
__________________
If you take your time, you'll have more of it.

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

Conny45 ist offline
Beiträge: 37
Seit: 01.05.08
Hallo Uta! Vielen Dank für deine Antwort zum Thema Adrenalin! Die Reaktionen sind ähnlich wie bei einer Allergie: Schwindel, Herzrasen Kopfbrummen. Das ganze hält ein paar Minuten an und dann beruhigt sich alles wieder. Sulfit wäre eine Erklärung, aber ausprobieren möchte ich es dennoch nicht freiwillig!!
Parabene ist ebenfalls bei mir ein Thema. naja, was solls.Muss man alles lockerer sehen ? Sozusagen: mit HUMOR??? Sonst dreht man doch ab?!

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 53.937
Seit: 10.01.04
Ja, Humor ist eine gute Lösung - wenn man es schafft. Und beim Zahnarzt auf dem Stuhl lächelt es sich mit oder ohne Adrenalin meistens gar nicht so gut.

Aber trotzdem: Kopf hoch - es kommt, wie es kommt

Grüsse,
Uta
__________________
If you take your time, you'll have more of it.

Biogene Amine: Histamin, Putrescin, Cadaverin u.a.

Conny45 ist offline
Beiträge: 37
Seit: 01.05.08
Wenn man sich das Titat (s.o.) so durchliest,möchte man meinen, die Hälfte aller Patienten in den Nervenkliniken/Psychiatrien unseres Landes wären ihre probleme los, wenn sie einen Test auf HIT machen würden!! Ich kann mir ernsthaft vorstellen, das es einige Patienten gibt, derenProblem tatsächlich auf dieser Schiene liegt. Ich war wohl auch einer!!! Kein Witz. Habe Beruhigungsmittel bekommen,wenn es mich nach dem Essen hochgedreht hat.Heute fasse ich mich vor den Kopf und sage mir: diese Behandlungszeit war umsonst.
Conny45


Optionen Suchen


Themenübersicht