HIT: Medikamente + Kontrastmittel, Narkotika und Anästhetika

03.03.10 21:51 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.996
Seit: 10.01.04
Nicht nur Lebensmittel/Getränke können bei einer HIT zu Problemen führen sondern auch Medikamente - und auch Stress!

Auch in Medikamenten gibt es bestimmte Substanzen, die Mastzellen unspezifisch aktivieren und damit Histamin freisetzen. Das bedeutet, dass der Histaminspiegel sich erhöht

Medikamente

Produktname (Beispiele)

Acetylsalicylsäure - Aspirin

Acetylcystein - ASS akut, Aeromuc, Pulmovent

Ambroxol - Ambrobene, Ambroxol, Broxol, Mucosolvan, Mucospas

Aminophyllin - Euphyllin, Mundiphyllin,myocardon

Amintriptylin - Saroten, Tryptizol, Limbritol

Chloroquin - Resochin

Clavulansäure - Augmentin

Diclofenac - Voltaren, Diclo B, Diclobene, Neurobion, Dolo-Neurobion, Dedolor, Neurofenac, Deflamat, Tratul

Flurbiprofen - Froben

Ibuprofen - Ibuprofen

Indometacin - Fexidin, Indobene, Indocid, Indohexal, Indomelan, Indometacin, Indoptol, Luiflex, Ralicid

Isoniazid - Myambutol+INH, Rifoldin+INH, Rimactan+INH

Ketoprofen - Keprodol, Profenid

Meclofenaminsäure - Meclomen

Mefenaminsäure - Parkemed

Metamizol - Buscopan comp., Novalgin, Inalgon

Naproxen - Proxen, Naprobene, Nycopren

Opiate (z.B. Morphin) - bei Schmerzzuständen

Propafenon - Rhythmocor, Rhytmonorma

Verapramil - Isoptin

Radiologische Kontrastmittel: (können zum Anaphylaktischen Schock führen)
Erika Eisenberg - Heilpraktikerin

Uta

Medikamente und Histaminintoleranz

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 61.996
Seit: 10.01.04
Hier (relativ weit unten) noch eine längere Liste als in #1 zu Medikamenten, die bei HI nicht zu empfehlen sind:

http://www.giftzwergs-seite.de/Medi/...chts_frame.htm

Gruss,
Oregano

HIT: Narkotika und Anästhetika

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 61.996
Seit: 10.01.04
Allergen Narkotika/Anästhetika Allergie volumenersatzmittel Allergologie

Nicht alle in dieser Liste aufgeführten Medikamente müssen bei einer HIT unverträglich sein, sollten aber dennoch aufmerksam betrachtet werden.

Gruss,
Oregano

Medikamente und Histaminintoleranz

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 61.996
Seit: 10.01.04
Hier noch eine Liste:

Histaminintoleranz

Medikamentenwirkstoff Wirkstoffklasse

Acemetacin (Rantudil®) Analgetikum, Antirheumatikum
Acetaldehyd Abbauprodukt von Alkohol
Acetylcystein (ACC) Schleimlöser
Acriflavin (Panflavin®) Antiseptikum
Alcuronium Muskelrelaxans
Alprenolol Antihypertensiva (Betablocker)
Ambroxol (Mucosolvan®) Schleimlöser
Amilorid Diuretikum
Aminophyllin Bronchospasmolytikum
Amitriptylin (Saroten®) Antidepressivum
ASS (Acetylsalicylsäure) Analgetikum, Antirheumatikum
Cephalosporin (Cefuroxim, Antibiotikum
Cefotiam, Cefaclor, …)
Chinidin (Chinidin-Duriles®) Antiarrhythmikum
Chloroquin (Resochin®) Antirheumatikum,Malariamittel
Cimetidin Ulkustherapeutikum, Antihistaminikum
Citronensäure Ansäuerungsmittel
Clavulansäure Antibiotikum
Cyclophosphamid Zytostatikum
D-Cycloserin Antibiotikum
Diazepam (Valium®, Faustan®) Tranquilizer, Antikonvulsivum
Dihydralazin Antihypertensivum
Dobutamin Antihypertensivum
D-Tubocurarin Muskelrelaxans
Ethanol Alkohol
Framycetin (Leukase N®) Antibiotikum
Furosemid (Lasix®) Diuretikum
Haloperidol (Haldol®) Neuroleptikum
Isoniazid Antibiotikum,
Tuberkulosemittel
Metamizol (Novalgin®) Analgetikum
Metoclopramid (Paspertin®) Magen-Darm-Mittel
Metronidazol Antibiotikum
Morphin Analgetikum
Novaminsulfon (Novalgin®) Analgetikum
NSAR Analgetikum,Antirheumatikum
Paracetamol Analgetikum
Pancuronium Muskelrelaxans
Penicillin Antibiotikum
Pethidin (Dolantin®) Analgetikum
Pentamidin Antiprotozoikum
Prilocain (Xylonest®) Lokalanästhetikum
Promethazin (Prothazin®, Antihistaminikum, Neuroleptikum,
Atosil®, Closin®, Proneurin®) Sedativum
Propafenon Antiarrhythmikum
Propanidid Narkotikum
Röntgenkontrastmittel
Theophyllin Stimulans, Bronchospasmolytikum
Thiopental Narkotikum
Verapamil (Verahexal®) Antiarrhythmitikum


Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
In Klammern sind häufig verwendete Produkte als Beispiel angegeben.
Gruss,
Oregano

HIT: Medikamente + Kontrastmittel

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 61.996
Seit: 10.01.04
Zu den Medikamenten gehören auch die Kontrastmittel, die z.B. bei MRTs gespritzt werden.
Die sind u.a. bei einer Jod-Allergie zu meiden, aber eben auch bei einer Histaminintoleranz.

Kontrastmittel
Zum Thema Röntgenkontrastallergie meint der Experte [= Dr.Jarisch] in aller Deutlichkeit: „Kontrastmittel setzen Histamin frei. Und der einfache Grund, warum in den meisten Fällen bei der Gabe von Kontrastmitteln nichts passiert, ist, dass die meisten Patienten eben keine Histaminintoleranz haben. Aber wenn sie betroffen sind, ist ein anaphylaktischer Schock vorprogrammiert.“ Daher sollte aus Sicherheitsgründen immer ein Antihistaminikum vor der Untersuchung verabreicht werden. „Damit ist man auf der sicheren Seite“, so Jarisch.
Vor einer Röntgenkontrastmittelgabe benötigen Sie ein Antihistaminikum - sind Sie SD-Erkrankt fällt dieses Kontrastmittel für Sie flach wegen dem Jodgehalt.
Histaminintoleranz

Was mich interessieren würde: gibt es Kontrastmittel, die auch ein Histaminintoleranter verträgt?

Grüsse,
Oregano

HIT: Vorsicht bei diesen Anästhetika !

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 61.996
Seit: 10.01.04
...
Wie alle anderen Medikamente können auch Anästhetika allergische Reaktionen verursachen. Einige dieser Medikamente können zudem zur Freisetzung von Histamin aus dem Gewebe führen. Zu diesen zählen:

Pethidin, Flunitrazepam, Midazolam, Atropin, Etomidat, Thiopental, Methohexital, Ketamin, Isofluran, Suxamethonium, Vecuronium, Alcuronium, Pancuronium, Atracurium, Sufentanil, Fentanyl und Morphium.

Wenn Sie eine Histaminintoleranz haben, teilen Sie dies bitte rechtzeitig vor dem operativen Eingriff Ihrem Anästhesisten mit.
Narkose - netdoktor.at

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht