EKG zu Hause schreiben

30.12.13 08:18 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 60.875
Seit: 10.01.04
Inzwischen gibt es EKG-Geräte, mit denen man selbst ein EKG zu Hause schreiben kann.
Hier ein Bericht eines Arztes dazu, der psoitiv ausfällt.
Was ich mir schwierig vorstellen: man muß ja dazu wissen, wie ein normales EKG aussieht! Wenn man dieses Wissen nicht hat, braucht man zur Auswertung ja doch einen Arzt...

http://www.davita.de/fileadmin/resou...weispaltig.pdf

Grüsse,
Oregano

__________________
Interessieren Sie sich für die Gedanken und Meinungen Ihres Gegenübers ohne sie zu bewerten.

EKG zu Hause schreiben

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Im Display werden Abweichungen von den
Normwerten beim Herzschlag, ST-Segment und
QRS-Intervall sowie Herzrhythmusstörungen
durch ein Blinken angezeigt. Mit Hilfe eines USBKabels
lassen sich die Messdaten auf einer PCSoftware
speichern, ausdrucken und per E-Mail
weiterleiten.
Du brauchst kein EKG lesen können, Abweichungen werden angezeigt, dann gehste zum Arzt, einen Herzinfarkt kann man nicht diagnostizieren, dafür braucht man mehr Ableitungen.

Datura

EKG zu Hause schreiben

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hier

davita cardio24 de - YouTube

gibts ein Video. Mich fasziniert das Teil! Will ich haben! Bin sooooo gerne unabhängig vom Arzt.

Datura

EKG zu Hause schreiben

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 60.875
Seit: 10.01.04
Hallo Datura,

ich finde das auch eine spannende Sache!
Nur bin ich mir noch nicht im Klaren darüber, ob ich so ein Gerät tatsächlich haben möchte. Denn wenn es etwas anzeigt, dann bleibt mir ja doch nur der Gang zum Arzt, oder? -
Auf der anderen Seite würde man sich einen Gang auf jeden Fall sparen.

Grüsse,
Oregano
__________________
Interessieren Sie sich für die Gedanken und Meinungen Ihres Gegenübers ohne sie zu bewerten.

EKG zu Hause schreiben

anitaGru ist offline
Beiträge: 1
Seit: 07.04.17
also ich würde so ein tragbares EKG Gerät auch sehr praktisch finden. Ich hatte in der Vergangenheit öfter Probleme mit Kammerflimmern gehabt, was mir grosse Angst bereitet hat. Mir geht es zur Zeit zwar gut, aber die Angst vor dem plötzlichen Schwindel und der Ohnmacht bleibt. Meine ärzte wollen mir aber leider kein tragbares EKG Gerät verschreiben. Ihr kennt das sicherlich, die ärzte versichern, dass nun alles in Ordnung ist, aber man will einfach immer 100 prozentige Sicherheit haben, dass das auch so bleibt. Deshalb habe ich mir ein Pulsoximeter zugelegt. Dieses kleine Gerät überwacht meinen Puls, aber auch die Sauerstoffsättigung meines Blutes. Ich fühle mich einfach viel sicherer mit meinem Pulsoximeter. Ich merke es beim Tragen in der Nacht auch kaum noch und es stört auch nicht.
Was ich auch interessant finde: Es gibt ja bereits sogenannte Event-Recorder, also Mini EKGs, die über deinem Brustmuskel in der Brust platziert werden und deinen Herzschlag kontinierlich aufzeichen. Nach einem Jahr ungefähr wird das Gerät ausgelesen und dein Herzschlag so auf Unregelmässigkeiten überprüft. So einen Rekorder häte ich auch beinahe bekommen. Aber ich bin erst einmal zufrieden mit meinem kleinen Pulsmesser. Wer von euch hat denn ein tragbares EKG Gerät bekommen? Liebe Grüße

Geändert von Malve (07.04.17 um 16:50 Uhr) Grund: Kommerzieller Link


« Titandioxid | - »
Optionen Suchen


Themenübersicht