Juckende Nase

17.05.11 17:14 #1
Neues Thema erstellen

diedawegist ist offline
Beiträge: 5
Seit: 17.05.11
Hi, vieleicht könnt Ihr mir helfen. Ab und zu juckt meine Nase innen sehr sehr extrem. (Ich bin 42 und weiblich) Das Proplem habe ich schon mehrere Jahre.

Dies dauert so ca. 2 min bis 30 min. Ich habe mal 8 Wochen ruhe dann trifft es mich an einem Tag 2-3mal. Winter wie Sommer ob in Deutschland oder im Ausland. Ich weiss nicht was es auslöst. Der Allergie test beim Arzt hat nichts gebracht. Einzig wenn ich meine Hunde kämme kommt es aufjedenfall. Aber auch
wenn ich mit keinem Tier zusammenkomme. Ach ja beim Zähneputzen mit der Elektrischen Bürste bekomme ich es auch aber nicht so heftig.
Momentan creme ich mir das Naseninnere mit Urea Salbe ein das ist bisher das einzige was ein wenig die sache lindert.
Habt Ihr eine Idee wegen Ursache oder was man dagegen tuen kann

Danke für eure Hilfe
diedawegist

Juckende Nase

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo diedawegist,

nach meinen Erfahrungen hat das Jucken der Nase etwas mit dem Magen zu tun.
Hast Du tiefe Nasalfalten bzw. links und rechts von der Nase tiefe Ringe? Ein Pickel auf der Nasenspitze zeigt ebenfalls, dass der Magen nicht in Ordnung ist.

Urea heißt Urin. Da kannst Du Deinen eigenen nehmen, statt der Salbe. Für mich ist hilfreich, wenn ich etwas Butter auf die Schleimhäute schmiere.

LG Rawotina

Juckende Nase

diedawegist ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 17.05.11
Hi, danke für die schnelle Antwort. Pickel habe ich nicht und mit dem Magen hatte ich auch noch nie Propleme aufjedenfall merke ich da nichts

Juckende Nase

diedawegist ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 17.05.11
up zu schnell gedrückt.
Ringe habe ich auch nicht neben der Nase.Mit der Butter probiere ich mal aus. Danke Rawotina

Juckende Nase
lisbe
Hi Didawegist!

Mein Sohn hatte das auch extrem. Es waren Würmer. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du auch betroffen bist als Hundebesitzerin ist nicht gerade klein. Übrigens zählt dazu auch dieses grundlose Niesen. Als mein Sohn noch klein war und ich ihm die Zähne geputzt habe, hat es ziemlich genervt, weil er sich stääääändig und auuuusführlich an der Nase kratzen musste. Seit der Wurmkur hat es von einer Sekunde auf die andere aufgehört.
Bist Du ansonsten ein blasser Typ, womöglich mit ausgeprägten Augenrändern?

Gruß!

Juckende Nase

diedawegist ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 17.05.11
huhu lisbe, danke und wo sollen die Würmer sein und welche Wurmkur. Wie heisst das Medikament. Niesen muß ich aber eigentlich nicht so oft also nicht ständig. Blas bin ich eigentlich nicht ich bin blond also eh nicht der dunkle Typ.
Aber sonst hört sich das so ziemlich wie bei deinem Sohn an.
Kannst du mir sagen was er dann genommen hat ?
Danke
Gruss Sabine

Juckende Nase
lisbe
Na ja, mit Empfehlungen, gerade was Medikamente angeht, wenn man sich mit der Thematik nicht auseinander gesetzt hat... das ist nicht so gut. Man muss erstmal betrachten, was man so für Problemchen hat. Wir hatten neben der juckenden Nase, was eigentlich ein Witzproblem ist, diverse auch schwerwiegende Probleme. Dazu gehörten Lebensmittelintoleranzen, ständige Müdigkeit bis zur Erschöpfung (haben wir immer noch nicht im Griff), Konzentrationsschwäche, Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis, Muskelschmerzen und noch viel mehr. Das ist der Fall, wenn man unter einer Mischinfektion leidet. Da die Diagnostik auf Würmer schwierig ist, habe ich irgendwann beim Arzt eine Kur mit Vermox (Wirkstoff Mebendazol) durchgesetzt. Wie ich später in der Literatur herausfand, ist die Beipackinfo über die Dosierung nicht unbedingt hilfreich. Das einem Arzt zu erklären ist dann wieder sehr schwer.... Dann habe ich zusätzlich herausgefunden, dass Vermox keinesfalls gegen Eier und Larven wirksam ist, sondern nur gegen ausgewachsene Würmer. Das Mittel der Wahl wäre Zentel mit dem Wirkstoff Albendazol. Und auch da wäre es praktisch zu wissen, womit man eigentlich infiziert ist. Aber, wie gesagt: es ist utopisch. Außer man hat Glück.
Dass unter den Kindern ein gewöhnlicher Madenwurm sich wie Buschfeuer ausbreitet, kann man eigentlich immer davon ausgehen, dass Kinder ihn haben. Wenn man Haustiere hat, wird das komplizierter. Dann muss man mit einer Reihe Rundwürmer rechnen, aber auch Einzellern wie Lamblien und sollte das Tier mal Flöhe gehabt haben, so sind Bandwürmer auch nicht unwahrscheinlich. Vielleicht siehst Du Dich im Forum in der Parasitenecke um, damit Du eine Vorstellung von der Thematik hast. Isst Du gerne Salat und sonstiges Gemüse frisch oder fast frisch vom Feld, werden Trematoden (Egel) wahrscheinlich. Aber im Restaurant kann sowas auch leicht passieren. Also was ich damit sagen will ist, dass es sehr einfach ist, sich einen Parasiten einzufangen. Schwerwiegende Probleme sollte man nach meiner persönlichen Meinung erst untersuchen, wenn man effektiv den Körper von den ungebetenen Gästen befreit hat.

Viele Grüße!

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht