Müdigkeit, Hautprobleme und Zahnfleischbluten

04.06.07 21:10 #1
Neues Thema erstellen

CLaudiao ist offline
Beiträge: 8
Seit: 04.06.07
Hallo;

auch ich leide seit geraumer Zeit an einer Reihe von Symptomen, fuer die ich keine Erklaerung habe. Dazu gehören in erster Linie extreme Muedigkeit/Erschöpfung, Muskelschwaeche, gelegentliches Muskelzucken (v.a. unterm rechten Auge), geschwollene Gelenke (v.a. in den Fingern, Wassereinlagerungen, Aufgeblaehtheit, traendende Augen. Ausserdem kann ich mich in letzter Zeit immer schlechter konzentrieren, bin antriebslos und oft depressiv verstimmt, sehr reizbar und sprunghaft/launisch. Und ich habe trotz relativ gesunder Ernaehrung eine schlechte Haut - v.a. am Kinn, wo sich wiederholt wahre unterirdische "Eiterbeulen" bilden. Vor einer guten Woche kam es dann zu ganz plötzlichem, dafuer aber sehr heftigem Zahnfleischbluten - ich habe mich so sehr erschreckt (weil ich NIE Probleme mit Zaehnen/Zahnfleisch hatte, jeden Tag Zahnseide benutze und regelmaessig Lob vom Zahnarzt fuer sehr gute Mundhygiene einheimse), dass ich sofort zum Arzt gerannt und einen Bluttest habe machan lassen. Laut dem ist alles OK; auch mit den Schilddruesenhormonen (mir wurde Ostern die rechte Schiddruese aufgrund eines kalten Knotens entfernt). Ich spuere aber deutlich, dass irgendetwas nicht stimmt und ueberlege jetzt, ob es eine Allergie/Unvertraeglichkeit sein könnte? Leider erinnere ich mich nicht mehr, was ich am Abend vor besagtem Zahnfleischbluten gegessen habe (das kam wirklich von heute auf morgen, und wie gesagt recht heftig); will aber auch nicht sofort wieder zum Arzt rennen; zumindest nicht ohne konkreten Verdacht. Hat hier vielleicht irgendjemand eine Idee? Vielleicht noch soviel: ich habe seit einigen Jahren relativ viel "Stress"; sowohl körperlich als auch mental. Deshalb habe ich auch lange mit Hinterfragen gewartet; inzwischen bin ich aber w.g. fast 100%ig sicher, dass da etwas anderes hintersteckt..

Vielen Dank im Voraus,

Claudia

PS: Amalgam habe ich nicht im Mund!

Muedigkeit, Hautprobleme & Zahnflischbluten

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Nebst dem, dass Stress an und für sich krank macht, bin ich überzeugt, dass Stress über kurz oder lang unser Immunsystem beeinträchtigt. Dies kann meines Erachtens zu einer Reaktivierung latenter (schlafender) Infektionen führen. Wir beherbergen eine Menge Erreger (Viren, Bakterien, Pilze), die in der Regel nicht gefährlich sind, solange unser Immunsystem normal arbeitet. Mit Herpes-Viren inkl. EBV, Chlamydien (C. pneumoniae) z.B. hat ein Grossteil der Bevölkerung schonmal Kontakt gehabt. Herpes kommt je nach Immunlage immer wieder mal zum Ausbruch, wenn man es mal hatte. Diejenigen, die immer wieder Fieberbläschen bekommen, kennen das sicher. Betroffene Borreliose-Patienten berichten auch oft vom Krankheitsausbruch nach Stresssituationen. Dr. Hopf-Seidel erwähnt dies sogar explizit in ihrem Vortrag.

Viren sind in der Regel nur durch genügend Ruhe in den Griff zu bekommen. Bei Herpes setzt man auch mal Virostatikum ein. Aufgrund der geschwollenen Gelenke und extremen Müdigkeit, würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall eine Borreliose seriös abklären lassen, egal ob ein Zeckenstich und/oder eine Wanderröte erinnerlich ist. Könnte es sich bei deinen "Beulen" am Kinn um ein Borrelien-Lymphozytom handeln? Bilder im folgenden Link:
DermIS - Lymphadenosis benigna cutis (Bäfverstedt) (Information zu der Diagnose)
Wenn du rechts auf Differential-Diagnosen klickst, findest du vielleicht noch was anderes, was für die Erscheinung verantwortlich sein könnte.

Mehr über Borreliose, kompetente Ärzte und Labors findest du unter:
borrelioseforum.de

Muedigkeit, Hautprobleme & Zahnflischbluten

CLaudiao ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 04.06.07
Danke fuer deine Antwort, Mungg! Einen Zeckenbiss schliesse ich eigentlich aus, da ich im nördlchsten europaeischen Ausland lebe wo Zecken nicht vorkommen. Und der Stress - nun ja, eben die Vermutung hat mich ein gutes Jahr lang warten lassen mit dem Aufsuchen professioneller Hilfe. Jetzt ist es seit einigen Wochen stressfreier bei mir (hier sind Semesterferien); die Beschwerden treten aber verstaerkt auf. Die "Eiterbeulen" sind uebrigens doch nicht ganz so dramatisch wie auf den Bildern; es handelt sich wohl doch eher um Pickel (allerdings bin ich schon 27...). Ach ja, noch vergessen: die Lymphdruesen sind desöfteren mal etwas druckempfindlich. GIbt es evtl. noch andere Ideen?

Muedigkeit, Hautprobleme & Zahnflischbluten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,
könnte es sein, daß Du irgendwelche Lebensmittel nicht verträgst (Allergie oder Intoleranzen?). Dazu gibt es mehr Infos hier im Forum, besonders zu den Intoleranzen.
Weil, Zahnfleischbluten ist eigentlich typisch für einen FI-ler, wenn er die falsche Zahnpasta benutzt.
Ich selber bekomme auch noch Zahnfleischbluten, wenn ich etwas mit Sorbit esse, zB. Weintrauben, Bonbons, Kaugummi. Auf Traubenzucker bekomme ich höchstens mal Bauchweh, wenn ich ein ganzes Blech mit Plätzchen verputzt habe
#
LIbase.de - Forum: Zahnfleischbluten durch Dextrose?
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Vitamin C-Mangel hast Du wohl eher nicht, oder?
Zahnfleischbluten
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Für das Zahnfleisch hilft evt. Spülen mit einer Lösung wie Hexoral oder mit Salbei oder Kamille.

Grüsse,
Uta

Muedigkeit, Hautprobleme & Zahnflischbluten

CLaudiao ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 04.06.07
Hallo Uta;
an eine Intoleranz denke ich inzwischen auch! Vitamin C-Mangel ist unwahrscheinlich; ich esse vegetarisch-bedingt extrem viel "Gruenzeugs" und nehme ausserdem Vitaminpraeparate. Laut Arzt ist ein leichter Eisenmangel vorhanden; allerdings nicht bedenklich.
Ich benutze seit einer guten Woche auch eine Chlorhexamed-Spuelung fuer das Zahnfleisch; die hilft etwas; aber die Ursache MUSS woanders liegen...Wie könnte ich eine evtl. Unvertraeglichkeit denn feststellen? Und hat irgendjemand eine Idee, worauf das alles in erster Linie hinweist?

Muedigkeit, Hautprobleme & Zahnflischbluten

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo CLaudiao,

zu stellen wäre natürlich noch die obligatorische Frage nach dem Zahnstatus aus:

Hast du Amalgam, Kronen, Brücken , andere Füllungsmaterialien, Implantate?
Auf all diese Materialien kann man allergisch reagierenn oder empflindlich reagieren.

Die geschilderten Symptome sind eben auch alle die, die bei Schilddrüsenproblemen vorhanden sind.
Wenn die rechte Schilddrüse entfernt wurde, musst du da mit Hormonen substituieren?
Eine Jodunverträglichkeit wird auch oft unterschätzt.

Liebe Grüße
Anne S.

Muedigkeit, Hautprobleme & Zahnflischbluten

CLaudiao ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 04.06.07
Hallo Anne;

an die Schilddruese denke ich seit geraumer Zeit, ich habe keinerlei Praeperate verschrieben bekommen. Laut (zweimwligem) Bluttest ist da auch alles in Ordnung. Zu den Zaehnen: meine Frontzaehne sind ueberkront; zunaechst in Deutschland mit keramikverblendeten Metallkronen, dann vor einigen Monaten hier (in Island) durch Vollkeramikkronen ersetzt. Ansonsten habe ich noch (seit Jahren) in zwei Backenzaehnen oberflaechliche Kompositfuellungen; der Rest ist absolut gesund. Glaube nicht, dass es an den Zaehnen liegt. Bin aber inzwischen halb verzweifelt; eben weil ich sicher bin, dass etwas nicht stimmt aber niemand etwas findet...

Muedigkeit, Hautprobleme & Zahnflischbluten

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo CLaudiao,

bei der Schilddrüse würde ich nachhaken und nicht locker lassen, da bin ich einfach skeptisch, dass die restliche Schilddrüse die Hormonproduktion ausreichend schafft.

Von den Zahnmaterialien würde ich mir Proben besorgen und einen LTT Test machen lassen, wenn es dir möglich ist.
Ich hatte z.B. auf 2 Kunststofffüllungen eine Typ IV Allergie.

Liebe Grüße
Anne S.

Muedigkeit, Hautprobleme & Zahnflischbluten

Dane108 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 07.06.08
Hallo Claudiao

Kennst Du Deine Schilddrüsenwerte (TSH, fT4 und fT3)?

Für mich könnten Deine Probleme eine Schilddrüsenunterfunktion sein. Leider liest man in den Schilddrüsen-Foren oft davon, dass sich die Aerzte da zu wenig auskennen.

LG - Dane


Optionen Suchen


Themenübersicht