Nach Prostata-Operation Juckreiz

15.11.09 21:08 #1
Neues Thema erstellen

trebron ist offline
Beiträge: 1
Seit: 15.11.09
hallo,nach prostata-total-operation vor 6 monaten und entsprechender
medikamenten-einnahme leide ich z.zt. neben der bekannten
inkontinenz unter starkem juckreiz am ganzen körper.
äußerlich läßt sich der momentane "juckbereich" erst feststellen,
wenn ich mich nicht beherrschen konnte und doch gekratz habe.
es ist keine kontakt-allergie, sondern - wahrscheinlich- von innen
heraus eine störung des stoffwechsels bzw. immunsystems.

was könten die ursachen sein ?( eine lebensmittel-allergie liegt nicht vor)
welche mittel gibt es, ohne den körper noch weiter zu vergiften?

Juckreiz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo trebron,

hast Du die Beipackzettel der Medikamente schon durchgelesen, ob da auch Juckreiz vorkommen kann?
Da die meisten Medikamente auch über die Leber entgiftet werden, könnte es sein, daß das Jucken von der überlasteten Leber kommt.
Hast Du denn schon mit Deinem Arzt gesprochen wegen des Juckens und nach den Leberwerten gefragt?
Sind Deine Nieren in Ordnung?
Diabetes ist ausgeschlossen?

Eine Hepatitis ist eine Entzündung der Leber. Die Ursachen der Entzündung sind vielfältig: Viren, Bakterien, Parasiten oder Pilze, Alkohol und andere Giftstoffe, Medikamente, angeborene Störungen, Strahlentherapie, Entzündungen der Gallenwege u.a. Man unterscheidet eine akute von einer chronischen Hepatitis. Welche Beschwerden die Hepatitis verursacht, wie die Krankheit verläuft und wie sie behandelt wird, hängt von der auslösenden Ursache ab. Typische Symptome einer Hepatitis sind die Gelbsucht, Müdigkeit und manchmal Juckreiz.
Leber - Aufbau und Funktion - Häufige Erkrankungen der Leber

Juckreiz

Gruss,
Uta

Juckreiz

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo trebron,
ich könnte mir denken,dass der Juckreiz durch eine Medikamenten-Unverträglichkeit kommt.Vielleicht sogar begünstigt durch eine allergische Grundproblematik.Dass die Schulmedizin Ihnen offenbar "keine Allergie" bescheinigt hat,ist für uns "Naturheilkundige" keinesfalls überzeugend !

Es gibt verschiedene,unterschiedlich wirksame Wege der Ausleitung von Belastungen. Ich schwöre auf die Bioresonanz,mit deren Hilfe man auch sehr gut z.B. die Ausscheidungsorgane Leber,Darm,Niere,Lunge und Lymphe entgiften,sowie eine mögliche Medikamentenbelastung ausleiten kann.
Nachtjäger

Juckreiz

Reeni ist offline
Beiträge: 10
Seit: 16.11.09
Hi Trebron,

Mein Vati hatte die gleichen Juckanfälle wie du. Bei ihm wurde festgestellt das die Harnsäure viel zu hoch war. Was sich dann später auf die Nieren gelegt hat. Der Juckreiz, bei dem er sich blutig gekratz hat, hat erst etwas nachgelassen als er eine Tablettensorte ausgewechselt hat, keinen weiswein und keine Weintrauben mehr zu sich genommen hat. Versuche mal alles wegzulassen was weinsäure enthält. Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen, da ich auch die psychische Belastung über eineinhalb Jahre erlebt habe.
Grüssli Reeni

Juckreiz

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Nachtjäger

ich kann mir gut vorstellen, dass man mit Bioresonanz Gifte aus Organen frei setzen kann.
Müssen sie dann auch über Darm und Blase ausgeschieden werden? Sind also Chlorella- oder andere Bindemittel nötig, damit die Gifte nicht über den Darm rücksorbiert werden?

Diese Frage beschäftigt mich schon lange, da ich selbst und einige Bekannte von mir Bioresonanz-Behandlungen bekommen? Der Erfolg lässt auf sich warten.

Viele Grüsse
Kathy
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)


Optionen Suchen


Themenübersicht