Hautprobleme / Schuppen..eventuell ein Pilz?

24.10.09 16:12 #1
Neues Thema erstellen

Nikita123 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 24.10.09
Liebe Mitglieder(-innen),

frisch angemeldet, möchte ich sofort versuchen mein Problem zu beschreiben, da es mir sehr auf der Seele brennt und ich nicht mehr weiter weiß..Verzweiflung pur sozusagen... Zum Einen geht es darum, dass ich bisher immer angenommen habe, unter Akne zu leiden.. War auch bei nem Dermatologen,der sich anfangs glaub ich auch nicht 100 % sicher war, ob es sich wirklich um richtige Akne handelt. Es ist wirklich seltsam..manchmal entwickelt sich ein ganz kleiner Pickel zu einer richtig tiefen Wunde (es liegt nicht am Falschen herumdrücken oder Ähnliches). Habe also viele Wunden, rote Stellen..mal kleiner, mal größer und es macht mir alles kaputt :-(... Nun habe ich zusätzlich auch seit längerer Zeit keine richtigen Schuppen, sondern..hm, ech schwierig zu erklären..Ich bilde mir ein, dass ich Schuppen erkennen könnte normale Schuppen..es ist hier jedoch so,dass, wenn ich mir durch die Haare gehe, ich ganz viel "weißes Zeug" abkratzen kann.. und ich habe auch das Gefühl, dass die Haare leichter ausfallen. Meine Vermutungen gingen zunächst in Richtung Allergie..dies wurde aber zum größten Teil ausgeschlossen. Und nun..wenn ich mr manche Berichte und Symtome im Internet durchlese, tendiere ich schon fast in Richtung - Pilz? Kann das sein? Gibt es so eine Art Pilz, der sich vielleicht auf die Kopfhaut, Gesichtshaut usw bezieht oder könnte es sich auch um Darmpilz handeln? Ich weiß nicht, ob dies zu weit hergeholt ist und werde wohl auch nochmal einen Arzt aufsuchen müssen. Ich bin trotzdemfür JEDEN Hinweis und netten Beitrag sehr dankbar.. ich muss euch vermutlich nicht erzählen, dass ich mittlerweise ein "Psychisches Wrack" bin.. :-(.naja..ich freu mich auf Antworten!Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Nikita


Hautprobleme / Schuppen..eventuell ein Pilz?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nikita,

hat ein Dermatologe denn mal eine Hautprobe abgenommen und die auf Pilze, Bakterien usw. untersucht? Falls eine Uni-Hautklinik in Deiner Nähe gibt, wäre das eine gute Anlaufstelle für so etwas.

Wie sind denn Allergien ausgeschlossen worden? Per Pricktest? Gerade die Lebensmittelallergien sind damit oft nicht gut zu finden; da ist ein RAST-Bluttest besser.

Es gibt neben den Lebensmittelallergien aber auch noch die Intoleranzen, die gleiche Symptome haben können wie Allergien, aber über Allergietests nicht gefunden werden.
Evtl. bist Du damit geschlagen.
Es gibt die Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz.

Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Lebensmittel-Intoleranzen (unter "Krankheitsbildern").

Weißt Du, ob es bei Dir hormonell evtl. Ungleichgewichte gibt?

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...hlag-kinn.html

Womit ich sehr vorsichtig wäre: Roaccutan als Aknemittel. Darüber gibt es hier im Forum schon einige Berichte, die nicht gerade positiv sind.

Gruss,
Uta

Hautprobleme / Schuppen..eventuell ein Pilz?

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Hallo Nikita123,

wenn es ein Pilz auf der Kopfhaut ist, erkennst Du diesen oft am Geruch.

Vor allem sobald die Haarwurzeln anfangen fettig zu werden, da viele Pilze davon nähren.

Geht es in Richtung Schimmelpilz macht sich dieser, neben Juckreiz, am modrig schimmeligen Geruch bemerkbar.
Auch hier, besonders wenn Du feuchte Haare hast, die Luftfeuchtigkeit hoch ist, Talgdrüsen fett absondern.

Eine Schimmelpilzbelastung auf der Kopfhaut tritt allerdings hauptsächlich bei sehr stark immungeschwächten Menschen bzw. bei Personen mit starker Schimmelpilzbelastung in den eigenen vier Wänden auf.


Liebe Grüsse NellyK

Hautprobleme / Schuppen..eventuell ein Pilz?

Luana ist offline
Beiträge: 63
Seit: 07.08.08
Nikita123,

ja, Pilzinfektion ist sehr gut möglich!!

Ich habe selber darunter gelitten und habe so lang gewartet,
bis ich ein Arzt aufsuchte, dass mir die Haare tatsächlich mit
der Kopfhaut ausfielen.

Ich bekam....u.a. Lotio Decapans von Widmer
(löst die Krusten auf der Kopfhaut)
und noch ein Shampoo mit Antimykotikum und Antiseborrhoikum.
(ich weiss den Namen nicht mehr und es ist Rezeptpflichtig,
jedoch gibt es ein schwächere Ausführung= Terzolin,
welches mein Sohn benützt, wenn er wieder zu
einer Kopfhauterkrankung tendiert)

Es hat mMn mit Allergien, Nahrungsmittelintoleranzen (habe ich und meinen Sohn
oder auch einfach trockener Haut, zu tun.

> Juckreiz > verletzte Haut, auf welche sich
Bakterien, Pilze leicht vermehren können, auch wenn
die Haut nur sehr leicht und oberflächlich verletzt ist.

Ich wünsche dir viel Glück
und ich möchte dir ebenfalls nahelegen kein Medikament
mit dem Wirkstoff Isotretinoin gegen diese Erkrankung
zu nehmen (Original Roaccutan, hat aber sehr viele Generika)

Geändert von Luana (28.10.09 um 09:41 Uhr) Grund: Ergänzungen


Optionen Suchen


Themenübersicht