Mag nicht mehr - Schmerzen, Hautkribbeln etc.

08.06.09 19:05 #1
Neues Thema erstellen
mag nicht mehr
Weiblich KimS
Hallo Tobi,

Eigentlich möchte ich hier nicht unendlich ausufern zu B12. Doch dem was Du schreibst, müsste dann ergänzt werden.

Ich denke Du stellst es zu Einfach vor. Bei manche Symptome kann es bis zu einem halben Jahr dauern bevor sich da Verbesserungen bemerkbar machen! (Manchmal sogar noch länger).

Dann wäre ein Monat "Probespritzen" wohl nicht die ideale Lösung zur Bestimmung ob es einen Mangel gibt oder nicht.

Die andere Argumente die ich zuvor schon erwähnte scheinen mir auch angebracht und ausreichend dies in Diesem Falle in ärztlicher Begleitung zu tun.

Der Schillingtest macht man einmalig. (Wenn man das Wöchentlich machen würde, würde ich auch dringend zu alternative Methoden raten.) Ausserdem wird ja direkt nachdem das B12 mit Marker verabreicht wird, "normales B12" gespritzt:

Zwei Stunden nach der oralen Gabe des markierten Vitamins werden dem Patienten 1000 µg nicht markiertes Vitamin B12 intramuskulär injiziert. Dadurch wird das markierte Vitamin von den Bindungsproteinen verdrängt, eine Ablagerung in der Leber verhindert und die Ausscheidung über den Harn provoziert. Dann wird die vorhandene Menge an radioaktivem Vitamin B12 im gesammelten Urin gemessen.
Schilling-Test ? Wikipedia

Anhand der Menge kann bestimmt werden wieviel aufgenommen wurde im Dünndarm (ausgeschieden im Urin), und wieviel "Linea Recta" über den Darm also ausgeschieden wurde, weil es nicht aufgenommen werden konnte.
Das risiko auf Radioaktive Rückstände ist da wohl sehr gering. Der Diagnostische Nützen in diesem Fall, meiner Meinung nach Gross.

Gerade weil eis ein Komplexes Beschwerdenbild gibt, und mehrere Möglichen Ursachen die daran Beitragen, hätte es meiner Meinung nach einen grossen extra Wert, ganz klar Diagnostisch einige Sachen MIT Arzt aufzuklären, was die Suche nach möglichen sonstigen Ursachen (auch für den behandelnden Arzten) wesentlich erleichtern kann.

Herzliche Grüsse,
Kim


PS: Zitat Tobi09:
Wenn ich wirklich nach Laborwerten substituieren will, dann bietet sich eher Homocystein oder der Holo TC II Test an.
Wie schon vorhin erklärt kann man im Moment im vorliegenden Fall vorläufig nicht nach Laborwerten wie Homocystein, Methylmalsäure gehen, weil (ziemlich viel) B12 genommen wurde, und das noch nicht so lange her ist.
Es handelt sich, nehme ich an hier um Michael's B12 Status, doch nicht um Deiner Tobi?

Geändert von KimS (14.06.09 um 19:27 Uhr)

mag nicht mehr

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Dann wäre ein Monat "Probespritzen" wohl nicht die ideale Lösung zur Bestimmung ob es einen Mangel gibt oder nicht.
Der Schilling Test aber auch nicht. Der stellt fest, wie gut B12 oral resorbiert werden kann. Über einen Mangel sagt der nichts aus. Wenn ich einen Mangel habe ist es völlig egal woher er kommt, dann muss zugeführt werden.
Tests zur direkten und indirekten Bestimmung von B12 Mängeln habe ich bereits genannt.
__________________
Gruß Tobi

mag nicht mehr
Weiblich KimS
Hallo Tobi,

Der spezielle Nützen eines solchen Diagnostischen Tests in diesem Falle habe ich jetzt ja mehrmals erläutert, eine Schlussfolgerung dass ich meinen sollte (schnelle) Behandlung deswegen weniger wichtig wäre ist Fehl am Platz. Und nochmals es geht hier doch nicht um Dich und Deinen eventuellen mangel, sondern um Michael, der ja ein ziemliches Komplexes Beschwerdenbild hat. Alles was da weiter (und relativ einfach) klargestellt werden kann ist da m.E. wichtig.

Herzliche Grüsse,
Kim

mag nicht mehr
Weiblich KimS
Hallo Michael,

Lass mal wissen wie Du Dich entschieden hast, entweder zum Arzt oder direkt angefangen zu ergänzen? Ich denke so oder so müsstest Du einfach ein wenig Geduld haben biss eine Verbesserung eintritt. Also nicht zu schnell meinen es würde nicht helfen, und ausserdem denke ich müsstest Du besser fortan immer B12 ergänzen. Ein B12 Mangel beeinträchtigt m.W. auch die Qualität der Knochen (Schwächung), bei Deiner Diagnose noch mal ein Grund das Thema ernst zu nehmen.

Mal zu den Knötchen: Du schriebst Dass Du die Diagnose Morbus Scheuermann hast. Und da war dann die Rede von Schmorlsche Knötchen.

Ich habe mich mal eingelesen was das sind: Eigentlich eine Form von Bandscheibenvorfälle, wenn ich es richtig verstanden habe, nur sind die Rund (ein eher kugelformiger Banscheibenvorfall sozusagen). Ist das nicht einfach was der Arzt meinte mit "Perlenkette"? Oder gibt es noch mehr als die Schmorlsche Knotchen, muss ich dass so sehen: also dazu auch noch die "Perlenkette"?

Ich denke diese Schmorlsche Knötchen können durchaus mit verantwortlich sein für Deine Schmerzen, wenn dadurch Nerven eingeëngt werden. Solche Knötchen haben zum glück aber nichts mit Krebs zu tun, dies beruhigt Dich dann vielleicht.

Gina hat in deinem Thread auch ein Link http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post309703 zu Scheuermann / Knötchen gesetzt. Vielleicht findest Du im Scheuermann Forum nähers zu den Schmerzen und Behandlung bei solche Knotchen.

Und wie gesagt, wenn Dein B12 Speicher (wieder) i.O. ist düfte es gut so sein dass Du die schmerzen weniger stark empfindest (u.A. und die nervigen Hautempfindungen loswirst). Zusätzlich noch ergänzen mit ein Vitamin B Komplex wäre da auch zu raten (da für die aufnahme und Verstoffwechslung von B12 auch einige andere gebraucht werden).

Ich finde auch Uta's Rat hier http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post309841 sehr wichtig, bei deinem jetzigen Zustand.

Sich nicht gut ernähren und dazu wenig Bewegen, verschlimmert die ganze Symptomatik auf Dauer nur. Gerade bei Deinen beschwerden wäre es wichtig hier besonders sorgsam mit der Gesundheit umzugehen, auch wenn es schwierig ist.

Herzliche Grüsse,
Kim

mag nicht mehr

Michael173 ist offline
Themenstarter Beiträge: 146
Seit: 23.10.08
Danke Kim nein das Problem ist ich habe diese Perlenkette im rippenerv etwa begin der bws und zeiht der schmerz unter dem linken schulterblatt durch das heisst wenn ich mein linkes schulterblatt nach vorne ziehe dann löst das den schmerz aus den schmerz kann ich auslösen wenn ich die haut zudrücke an dem besagten ort das löst auch den schmerz aus und diese knötchen sind am rippennerv entlang bis in den bauchraum...
und ich habe zu 99 prozent nur rückenschmerzen links...das haut kirbbeln ist besser geworden auf jedenfall so das ich nicht mehr wahnsinning werde das was jetzt noch raugekommen ist ich habe einen pilz in der mundhöhle -->zunge stark weiss belegt und im Ohr staphilokokken pickeln sagt der ohrenarzt beim reinschauen muss jetzt antibiotika streifen ins ohr stecken und habe so lutschtabletten für den pilz bekommen .... aber die rückenschmerzen seien nicht von dem ..... ja viele sachen und ich tippe auf eine ursache ....

Gruss

Michael


Optionen Suchen


Themenübersicht