salzige Haut! - zuviel Natrium?

27.03.09 11:18 #1
Neues Thema erstellen
salzige Haut! - zuviel Natrium?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Gut, daß Du Dich bzw. Ihr Euch nicht verunsichern laßt, Max.

Ich würde mich freuen, wenn Du trotzdem gelegentlich mal berichten könntest, wie die Behandlung anschlägt

Gruss,
Uta

salzige Haut! - zuviel Natrium?

Hakushi ist offline
Beiträge: 785
Seit: 19.03.07
hallo Manfred,

die Probleme Deiner Tochter haben mich bis in den Schlaf verfolgt. Ich möchte noch einiges anmerken, was ich gestern vergaß:

- Du schriebst jüngst, sie reagiere auf Kartoffeln mit Butter stark. Zu der Butter: Warum isst sie diese? Butter ist meist nicht lactosefrei. Und auch nicht milcheiweiss-frei. M.E. ist die Lactose das kleinere Problem, das Milcheiweiss das größere. Darüber kann man sich hier
Die kritische Seite zur Milch
informieren. Ich empfehle sehr, mal eine absolut milchfreie Ernährung auszuprobieren.

ABER dabei besteht die Gefahr von Calciummangel, es sei denn man führt Calcium in Form von REICHLICH grünem Gemüse und/oder Mineralwasser zu.
Auf den Eiweiss-Mangel in Julias Ernährung wurde ja schon hingewiesen. Wer schon keine Eier isst, sollte wenigstens Fleisch / Fisch essen. Julia tut sich mit Vegetarismus absolut keinen Gefallen.

Zu den Mineralien, die bei Julia fehlen, Calcium, Kalium und Magnesium, ist bereits alles gesagt von Margie und anderen.
Ich rate nicht - oder nur im äußersten Notfall - dazu, die fehlenden Mineralien in Form von NMEs zuzuführen. All diese Sachen sind konfektioniert, tablettiert, kommen mit Zusatzstoffen der verschiedensten Art daher. Ein Extrem-Allergiker tut sich damit keinen Gefallen.

Ich habe von Allergologie keine Ahnung, lerne immer hier
lebensmittelallergie.info - Index
All die NEMs einfach mal wegzulassen, das habe ich da gelernt. Und es geht besser ohne!

In einem der älteren Posts schriebst Du, Julia bekomme Bauchweh bei Karotten.
Das lies mich an das "Sellerie-Karotten-Beifuss-Syndrom" denken. Darüber könnt Ihr Euch hier
Eden - Lexikon - Kreuzallergie
und hier
ALLUM : Orales Allergie Syndrom und pollenassoziierte Nahrungsmittelallergien
informieren. Wichtig ist der Gesichtspunkt "Kreuzallergie".
Die zweite Seite bietet auch gute Informationen zur Haarmineralanalyse.

Du schriebst ebenfalls, Julia ernähre sich fructosefrei, da ihr selbst herausgefunden hättet, dass das gut tue. Ich möchte euch nicht zunahetreten, aber möglicherweise ist das von euch aufgedeckte Phänomen nicht Fructose-Unverträglichkeit, sondern Ihr habt entdeckt, dass sie GEWISSE Gemüse nicht verträgt, möglicherweise aufgrund der oben erwähnten Kreuzallergien.

Es ist überlebenswichtig für Julia, herauszufinden, welche Gemüse sie verträgt, und von diesen dann AUSGIEBIG zu essen. Sie braucht das Kalium, Calcium und Magnesium, das sie liefern.
Und sie braucht Eiweiss! Die einseitige Kohlehydraternährung ist "schlimmer als im Gefängnis", wie Margie sehr richtig schrieb!

Und noch eine Anmerkung zu glutenfrei: Die entsprechenden, im Reformhaus erhältlichen glutenfreien Brote sind nach meinen Beobachtungen für Allergiker nicht geeignet, sie enthalten meist Milch und fast immer für Allergiker problematische Bestandteile. Das einzige für Extrem-Allergiker geeignete Brot habe ich hier
Le Pain des Fleurs
gefunden. Nur glutenfreies Getreide und Salz und Wasser drin. Sonst nix. Gibt es in Deutschland im Bioladen und bei Alnatura.

Ich finde die Thematik "Fruktose-Unverträglichkeit", die in allen Medien wiedergekäut wird, und wohl sehr häufig dazu führt, dass sich Leute gemüsefrei ernähren, so wichtig, dass ich sie in eine eigene Page umsetzen werde, die u.A. auf eure Threads hier im Forum Bezug nehmen wird und auf meiner Homepage zu finden sein wird. Ich möchte niemandem zu nahe treten, falls sich jemand in seinen Rechten verletzt sieht, möge er mir das bitte mitteilen, ich werde umgehend dementsprechend agieren.

hallo Margie,
vielen Dank für Deine öffentliche Unterstützung und für Deine hervorragenden Beiträge, von denen ich hoffe, dass viele sie beherzigen werden.

Mit den allerbesten Wünschen für Julia, der ich wünsche, dass sie "die Kurve kriegt" , sechzehn oder siebzehn ist ja zum Glück noch jung!

salzige Haut! - zuviel Natrium?

Hakushi ist offline
Beiträge: 785
Seit: 19.03.07
Noch einige Nachträge, Julia und Manfred,

vielleicht könnte das für euch interessant sein:
Etwas weitgehend Paralleles zu Julias Problemen habe ich nicht gefunden, aber dies

LIbase.de - Forum: Erworbene LI? Meine Geschichte
Auch diese junge Frau friert extrem.

LIbase.de - Forum: Die unendliche Geschichte von Lissy
Lissys Reaktionen sind extrem.

Um zu wissen, woram man ist, hierhin könnte man sich wenden:
Ärztin für Allergologie in Fürth
Hotel in Fürth
Ich würde es empfehlen.

LIbase.de - Forum: Reaktion nach "Entgiftung" um so heftiger?

Entgiftung könnte man dann vielleicht eher gestalten als "Enthaltsamkeit von allem Unverträglichem".

Auch das würde ich empfehlen, sehr sogar, vielleicht überzeugen Euch Lissys Erfahrungen.

salzige Haut! - zuviel Natrium?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Zitat von Hakushi
oder nur im äußersten Notfall - dazu, die fehlenden Mineralien in Form von NMEs zuzuführen. All diese Sachen sind konfektioniert, tablettiert, kommen mit Zusatzstoffen der verschiedensten Art daher. Ein Extrem-Allergiker tut sich damit keinen Gefallen.
Nur die billigschrott NEM aus der deutschen Apotheke kommen mit giftigen Zusatzstoffen daher, sind zudem dramatisch unterdosiert.

Hochdosierte, hypoallergene NEM nach amerikanischem Standard sind in D verboten und nur über ausländische Händler erhältlich.

Diese Informationen haben dir bisher gefehlt, deine Aussagen basieren auf Halbinformationen. Macht aber nichts, kann ja mal passieren, solange andere für Richtigstellung sorgen.

Krankheitsbedingte Mängel sind nicht mit Nahrungsmitteln zu beheben. Zumal diese selbst denaturiert und giftbelastet sind.
__________________
Gruß Tobi

salzige Haut! - zuviel Natrium?

Hakushi ist offline
Beiträge: 785
Seit: 19.03.07
Diese Informationen haben dir bisher gefehlt, deine Aussagen basieren auf Halbinformationen.
oh, äh, hmmm ja,
danke Herr Lehrer.

Ich mit meinem halben Hirn, was kann man erwarten? *anshalbeHirnlang*

Ich hab da noch mal ne Frage, Herrr Lehrer

Wenn all die xunden Fitamine und Nahrungsergänzungsmittel so xund sind, warum wird dann die Julia nicht xund? Ich mein - sie bekommt doch alles was gut und vor allem teuer ist???

Und schon sooo lange!!! *schmollmundmach*


*mitdemFingerschnipp* *aufgeregtaufdemStuhlhinundherrutsch*

Wenn all die wundervollen Entgiftungsmittel so wundervoll sind, warum ist dann Julia nach all der langen Zeit noch nicht entgiftet?

Herr Lehrer, Herr Lehrer ich versteh das nich.. *grein*

/ironyoff

Krankheitsbedingte Mängel sind nicht mit Nahrungsmitteln zu beheben.
Kann man denn überhaupt ohne Nahrungsergänzungsmittel gesund sein, Herr Lehrer?

salzige Haut! - zuviel Natrium?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das sind wiederum Fragen, die so nicht beantwortet werden können. Ich denke, daß man weder sagen kann "Alle NEMs sind schlecht und schaden noch
NEMs sind immer notwendig, wenn jemand chronisch krank ist.

Da ist doch jeder Mensch individuell verschieden und deshalb kann man solche "Wahrheiten" auch nicht alle für jeden anwenden.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht