Furunkel-Behandlung

30.01.09 17:35 #1
Neues Thema erstellen

Beagv ist offline
Beiträge: 39
Seit: 04.11.08
Ich sage mal ein freundliches "Hallo" in die Runde und habe eine Frage an Euch. Mein Sohn (28 Jahre) hat wiederholt mit Furunkeln zu tun. Ein Arzt, der er heute aufsuchte, meinte, dass dies von entzündeten Haarwurzeln käme. Das Furunkel (am Steißbein) wurde aufgeschnitten und ein Antibiotikum in die Wunde gegeben.....Ich habe irgendwo in einem Beitrag etwas zum Thema Furunkel gelesen - finde diesen aber nicht wieder. Könnt Ihr mir wohl bitte mit Tipps helfen? War es eine Auflage mit Bockshornklee, Teebaumöl----ich weiß es nicht mehr was ind em Beitrag stand.
Eine weitere, interessante Frage ist: Ist so ein wiederkehrendes Furunkel als Bagatelle zu sehen, oder sollte man hier gründlicher "forschen".
Ich sage Danke für Eure Hinweise
Herzliche Grüße
Beagv

Furunkel-Behandlung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ein Bekannter hatte auch ständig mit Furunkeln zu tun. Nichts half. Bis dann seine Mandeln herausgenommen wurden mit dem Ergebnis, daß die Furunkelei aufhörte.

Hier kann man vieles über Furunkel und deren Behandlung lesen:
Talgdrüsenentzündung/ Furunkel? - Dermatologie - med1

Gruss,
Uta

Furunkel-Behandlung

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Zitat von Beagv Beitrag anzeigen
Ist so ein wiederkehrendes Furunkel als Bagatelle zu sehen, oder sollte man hier gründlicher "forschen".
Hallo Beagv
Du schreibst "Steissbein"; es könnte sich um eine Steissbeinfistel handeln. Wenn ja, dann könnte sie wieder kommen.
Google doch mal nach "Steissbeinfistel".

Zur Vorbeugung können in der Gesässspalte die Haare rasiert werden. Wenn die Fistel keine Probleme macht, würde ich nichts unternehmen.

Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Geändert von zantos (30.01.09 um 19:52 Uhr) Grund: link entfernt

Furunkel-Behandlung

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo,
bei wiederholter Furunkelbildung sollte der Erreger (Staphylococcus aureus) mittels Screening und Antibiogramm untersucht werden. Weitere Infos unter Wiki MRSA

Furunkel-Behandlung
Weiblich Pummeluff
Hallo

Nun Furunkelsind tiefsitzende Entzündungen des Haarbalgs sie treten häufig durch sogenannte Schmierinfektionen auf also durch Hautkontakt.. deshalb empfehle ich dir besorge in der Apotheke Desinfektionsmittel die du in dem Breich anwenden darfst lasse dich beraten um das Infektionsrisiko zu minimieren.. Häufig erkranken Patienten mit Diabethes oder mit Abwehrschwächen an immer wiederkehrenden Funrunkel wurde mal eine Blutuntersuchung gemacht ummöglihe Faktoren auszuschließen?
Die bahndlung von Furunkeln kann man zu Hause aktiv unterstützen.. das Auflegen eines Heublumensacks mit einer Tempi von ca 36° wirkt lindernd.. Ebenso feuchtwarem Umschläge mit Kamille oder Zinnkraut.. Verbände mit Zugsalbe kann die Entleerung des Furunkels unterstützen die Salbe aber nur anwenden wenn das Furunkel nicht größer als ne Haselnuss ist..

Gute Besserung
Pummeluff

Furunkel-Behandlung

Beagv ist offline
Themenstarter Beiträge: 39
Seit: 04.11.08
Guten Morgen,
ich sage herzlichen Dank für Eure Infos. Ich muß mich erst einmal genauer ins Thema bringen (Wiki) und werde dann meinen Sohn informieren.
Euch einen schönen Wochenstart.
lg
Beagv


Optionen Suchen


Themenübersicht