TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz, Schuppen, Br

20.08.08 16:59 #1
Neues Thema erstellen

Mila76 ist offline
Beiträge: 22
Seit: 11.08.08
Hallo an alle!

Endlich habe ich meine Laborwerte bekommen, die ich hier reinstelle und vielleicht mag jemand reinschauen und etwas dazu schreiben.

Hier noch kurz erläutert meine Symptome: Haarausfall, Juckreiz, Brennen, trockene Schuppen, Schlappheit, Müdigkeit, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Herzrasen, Schluckbeschwerden.

Meine erste Vermutung war Hashimoto, auch aufgrund der zu hohen Cholesterinwerte. Ich ernähre mich eigentlich gut, viel Gemüse, nur Geflügel, fast kein Alkohol und keine Zigaretten. Woher sollte dann so ein erhöhter Cholesterinwert sein??


Hier nun die Werte:

BSG 1h mm ----7 -----6-11
Thrombozyten Tsd/ul ----252 -----150-300
Leukozyten Tsd/ul ----6.35 -----4.00-9.40
Erythrozyten Mio/ul ----4.54 -----4.20-5.40
Hämoglobin g/dl ----13.8 -----12.0-16.0
Hämatokrit 1/1*100 ----39.6 -----37.0-47.0
MCV fl ----87.2 -----83.0-93.0
MCH pg ----30.4 -----28.0-32.0
MCHC g/dl ----34.8 -----32.0-36.0
Quick %
INR 1/1
Glukose mg/dl ----70 -----60-110
HBA1c %
Harnstoff mg/dl ----8.0 -----5.0-23.0
Keratinin mg/dl ----0.75 -----0.70-1.10
Harnsäure mg/dl ----4.09 -----2.40-5.70
GFR (MDRD) ---->60
Calciummg/dl
Kaliun mval/l ----3.51 -----3.50-5.00
Natrium mval/l
Ges.-Eiweiß g/dl ----7.73 -----6.40-8.30
Alk. Ph´ase U/l ----60 -----30-120
Gamma-GT U/l ----37 -----0-38
Ges. Bilir. mg/dl ----0.34 -----0.00-1.00
GOT U/l ----22 -----0-31
GPT U/l ----25 -----0-34
Lipase U/l
LDH U/l ----97 -----0-247
Triglyzeride mg/dl ----124 -----50-200
Cholesterin mg/dl ----253 -----150-250
TSH BASAL mU/l ----2.57 -----0.35-4.5
RR systol. mm Hg ----120 -----145
RR diastol. Mm Hg ----70 -----95

Werte ganz rechts, sind die Referenzwerte.

Danke für die Antworten.

Gruß
Mila

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

Jakob von Molay ist offline
Beiträge: 12
Seit: 15.08.08
Hi Mila,

schön die Werte zu sehen. Sieht doch gut aus, bis auf die Triglyceride (Fettsäuren) und Dein Cholesterin. Arbeitest Du beim Braten oder Amachen von Gemüse und Fleisch/Geflügel viel mit bestimmten Ölen oder Fetten? Viel Sonnenblumen oder Distel- vielleicht Olivenöl?

LG JvM

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Und warum machst du dafür extra einen neuen Thread auf, statt im anderen weiterzuschreiben? Platzt doch eh schon aus allen Nähten das Forum hier...

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Also zunächst einmal ist dein TSH ziemlich hoch. Mit diesem Wert kann man keinesfalls Hashimoto ausschließen. Dazu sollte ne Sono gemacht werden und AKs bestimmt werden.
Das Cholesterin an sich ist nicht so schlimm. Wird ziemlich viel Panik gemacht. Du kannst es mit hochdosiert Vitamin C und Vitamin E senken.
Ins Auge stechen mir da eher die Leberwerte, welche ich schon recht hoch finde. Deine Leber scheint nicht ordentlich zu arbeiten (aber nicht krank im Sinne der Schulmedizin). Das könnte auch eine Erklärung für das etwas erhöhte Cholesterin sein.
Wegen deinen Beschwerden würde ich die SD mal ordentlich checken lassen und einen Mineralstoffmangel, insbesondere Zink ausschließen (aber im Vollblut bitte). Du könntest die Einnahme eines Vitamin B Komplexes probieren, da du mit Sicherheit Mängel hast.

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

Mila76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 11.08.08
Hallo und danke Euch für die schnellen Antworten!

Jakob von Molay:
Ja, mein Cholesterin ist ein wenig zu hoch. Beim Kochen benutze ich (ich weiß nicht ob ich hier die Marke nennen darf...) die bekannte Margarine R..a oder Rapsöl, allerdings immer sehr wenig und auch nicht jeden Tag. So kann ich es mir nicht vorstellen, dass der Wert vom gekochten/gebrtenen Fleisch oder Gemüse erhöht sein könnte...

Markus83:
Eine Sonografie wurde bei mir vor kurzem durchgeführt, mit dem Ergebnis alles OK. Was mich ein wenig wundert, im November 07 war sie verkleinert aber ich habe keine Medikamente eingenommen. Kann so etwas möglich sein?
Ich habe bald ein Termin beim Endokrinologen, dann werden wohl genauere Untersuchungen gemacht.

Gerne möchte ich aber noch wissen was AKs sind und welche Werte für die Leber stehen, ich kenne mich da noch nicht gut aus und kann all die Werte nicht unbedingt gut deuten...

Danke für den Tip zur Senkung des Cholesterinwertes und natürlich auch für die anderen.


Tobi09:
Danke ebenfalls für Deine konstruktive Hilfe.
Da ich ein neues Mitglied bin, bin ich leider noch nicht mit allen eisernen Regeln des Forums vertraut und hoffe, dass niemand meine Achtlosigkeit zu streng und persönlich nehmen wird.


Gruß
Mila

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Mila,

das Kalium ist im unteren Bereich grenzwertig niedrig.

Die Schilddrüsenwerte sind ebenfalls grenzwertig.

TSH sollte nicht über 2,5 liegen.

Bei der Schilddrüse solltest du noch folgende Werte untersuchen lassen.

TBO AK
Tg AK
TSH AK

Blutwerte

Liebe Grüße
Anne S.

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

Mila76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 11.08.08
Danke Anne für den super Link.

Kaliumwerte waren auch meine Vermutung...

Wenn TSH höher ist so bedeutet das eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse? Ich bin so langsam konfus....

Die anderen Werte wird wohl der Endokrinologe untersuchen, da denke ich, dass ich darauf vertrauen kann.

Gruß
M.

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Hallo Mila,

Cholesterin ist etwas zu hoch und GGT (ein Leberwert) passt auch dazu, d. h. ist im obersten Normbereich. Das kann auf eine Fettleber passen.

GPT (ein anderer Leberwert) ist zwar besser, aber auch nicht ganz unverdächtig, auch wenn er mit 25 noch im Normbereich liegt. Unverdächtig wäre er, wenn er 15 oder weniger wäre. Ich sage dies aus meiner Erfahrung mit Leberwerten. Bei mir werden die Werte häufig bestimmt.

Ich weiß von mir (und ich bin schwer leberkrank=Leberzirrhose), dass die Leberwerte mal so aussehen können, wie Deine bei dieser Blutuntersuchung und in 2 Wochen können sie aber auch deutlich höher sein.

Also ich würde auch sagen, dass die Leber nicht o.k. ist. Man sollte sie mal gründlicher untersuchen.

Alkalische Phosphatase (=Alk. Ph´ase) ist mit 60 recht niedrig, d. h. ich vermute daher, dass Dein Haarausfall von einem Zinkmangel kommen könnte.
Niedrige Alk. Phosphatase kann nämlich ein Hinweis auf Zinkmangel sein (wie auch auf Morbus Wilson, die Leberkrankheit, die ich habe).
Ich denke, Du solltest Zink mal bestimmen lassen.

Deine Symptome sind:
Schlappheit, Müdigkeit, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Herzrasen, Schluckbeschwerden.
Diese Symptome passen auf Leberkrankheiten,evtl. auch auf M. Wilson, wenn man die niedrige AP dazu noch einbezieht.


Sehr auffällig ist Kalium mit 3,51. Wenn man bedenkt, dass Kalium meist noch falsch hoch gemessen wird, könnte der tatsächliche Wert noch deutlich tiefer liegen.
Das Herzrasen kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Kaliummangel (und evtl. noch einem Magnesiummangel).
Wahrscheinlich hast Du auch einen Magnesiummangel, denn Kalium-und Magnesiummangel treten häufig gemeinsam auf.
Auch dies sollte man abklären.
Verlierst Du über die Nieren Kalium? Wäre im 24 h -Urin feststellbar
Hast Du oft Durchfall? Auch dann kann Kalium niedrig sein.



Ak´s sind Antikörper. Solche Ak gibt es auch für einige Leberkrankheiten.

Die bei Dir bestimmten Leberwerte sind:
GGT, GPT, GOT, Alk. Ph´ase, Ges.Bilirubin.
Es fehlen GLDH und Cholinesterase.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

Mila76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 11.08.08
Vielen Dank Margie für die ausführlichen Infos.

Ich überlege bereits die ganze Zeit aus welchem Grund die Werte erhöht sind... Die Ernährung könnte ich (wie schon geschrieben) fast ausschließen. "Fast" da ich ja doch manchmal auf Leckereien (Schokolade und Kekse) nicht verzichten kann...

Bei welchem spezialisierten Arzt könnte ich die Werte genauer bestimmen lassen? ...denn leider nimmt mein Hausarzt die Werte wohl nicht so genau "unter die Lupe".

Urin wurde ebenfalls untersucht aber das war, denke ich, nicht 24Std.-Urin-Untersuching, denn ich habe es nur morgens abgegeben...

"Hast Du oft Durchfall? Auch dann kann Kalium niedrig sein." - Ja, das kann man wohl sagen, da ich es leider oft und nach vielen Speisen habe.


Viele Grüße und gute Nacht

Mila

TEIL2: Meine LABORWERTE / Hilfe: Schlimmer Juckreiz,Schuppen,Brennen und Haarausf

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Zum Thema Mineralstoffe:

Wenn diese nicht im Vollblut gemessen werden (und das wurden sie bei dir nicht) kann man die Sache auch auswürfeln.
Kalium liegt zu 90% intrazellulär vor, was also bringt die Bestimmung im Serum? Genau diese Frage solltest du deinem Arzt mal stellen. Durch das Zentrifugieren des Blutes kann es sogar vorkommen, dass intrazelluläres Kalium ins Serum übertritt. Dann können die Werte sogar erhöht sein obwohl ein massiver Mangel vorliegt. Dasselbe gilt für Zink, Magnesium, Eisen. Einzig Calcium und Natrium kann man im Serum bestimmen lassen.
Du solltest also nochmal dein Blut kontrollieren lassen und zwar Vollblut!


Optionen Suchen


Themenübersicht