Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

03.11.15 15:33 #1
Neues Thema erstellen
Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

Kayen ist offline
Beiträge: 4.882
Seit: 14.03.07
Deine Ratschläge sind gut, Bizzi, vielen Dank nochmals.
Ich wollte nur auf eventuelle Variationen hinweisen und wie wichtig ich Diagnostik finde ohne mich unbedingt auf eine Behandlung einlassen zu wollen, die zumeist aus einem Antibiotikum oder auch massiven Peelingkuren besteht. Nur wenn es wirklich nicht mehr anders geht.

Früher hatte ich mal das Mandelöl und die Mandelgesichtscreme von Weleda. Vielleicht war das auch zuviel des Guten.
Dazu ein Hydrolat wie z.B. Aloe-Vera; jedoch kann ich Aloe momentan auch knicken.
Jojoba ging mal ganz gut, da es noch weniger fettet als Mandelöl.
Warum ich es abgesetzt habe, weiß ich gerade nicht.
Auf jeden Fall bin ich froh, dass das Wenige gerade gut geht, meine Haut sieht momentan wieder sehr gut aus; was sich jedoch manchmal stündlich ändern kann.

Liebe Grüße von Kayen
__________________
Sokrates hätte nicht philosophiert - er hätte mit mir getanzt

Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

Bizzi ist offline
Beiträge: 263
Seit: 31.10.15
Hallo, Kayen
Ach, vielen Dank auch.
So mache ich es auch mit Ärzten und genau diese Deine Erfahrung mit Hautärzten kennen wir alle bei uns jetzt in der 3.ten Generation.
Da muss man schon gute Diagnostiker mit der Lupe suchen.
Aber natürlich hast Du recht: Da komische Hautzustände heutzutage ein Massenphänomen geworden sind, schadet ein Arztbesuch schlimmstenfalls der Zeit.
Natürlich war das zuviel des guten. Creme+Öl verträgt nicht mal die ausgetrocknete Haut.
1.)Die Haut muss atmen können!!!!!!!
2.) Die Wissenschaft ( nicht die Werbung) weiss schon lange, dass Feutigkeitscremes die Haut austrocknen und man langfristig Falten bekommt. Vielleicht ist es der Emulgator drin, vielleicht zieht das Zeug Wasser oder Fett aus der Haut raus. Fettcreme ist besser.( Der erste Posten auf der Zutatenliste ist der Hauptmengenfaktor)
-Öl auf trockene Haut kann denselben Effekt haben.
3.) Deshalb trägt man eine dünne Ölschicht auf die nasse Haut.
4.) Jojoba ist kein Öl sondern ein flüssiges Wachs, welches ich wiederum nicht mag. Es schützt die Haut vor dem Austrocknen in trockener Umgebungsluft und reduziert natürlich gleichzeitig das Eindringen von Aussenfeuchte ( z.B. im Regen). Das Zeug zieht bei mir nie ein sondern liegt auf.
Viele liebe Grüsse, Bizzi

Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

Kayen ist offline
Beiträge: 4.882
Seit: 14.03.07
Hallo Bizzi,

bei der Eiseskälte, hier im Norden, starte ich noch einmal den Versuch mit Mandelöl mono. Ö/W Imulsionen reichen in der Tat bei Schnee u.s.w. nicht mehr aus.

Die Feuchtigkeitscreme die ich sonst benutzte ist ja auch eine Öl in Wasser Textur; wieso sollte soetwas auf die Dauer faltiger machen als normales Öl?

Jedenfalls ist die Aussage bzgl. Feuchtigkeitscremes interessant und ich wäre sehr an einen Link interessiert, um Deine wissenschaftlichen Infos mal nachzuvollziehen und um zu schauen, was genau hier mit Feuchtigkeitscreme überhaupt gemeint ist. Das wäre super, wenn Du mal verrätst wo Du diese Aussagen entdeckt hast.

Liebe Grüße von Kayen
__________________
Sokrates hätte nicht philosophiert - er hätte mit mir getanzt

Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

Bizzi ist offline
Beiträge: 263
Seit: 31.10.15
Hallo Kayen
Hauptsächlich auf 2 veraltete Bücher: Stephanie Faber/ Handbuch der Naturkosmetik, Bnd 1+2. Sie beschreibt immer sehr anschaulich auf was es eigentlich ankommt aufgrund der Hautbeschaffenheit.
Ja, der link würde mich auch interessieren da ich mich seit 2 Std.auf google dumm und dämlich suche. Die Eingabe war u.a.:Feuchtigkeitscreme trocknet Haut aus. Vielleicht geht ab Seite 20 was besseres her. Ich glaube es aber nicht mehr.Da wurde alles rausgenommen und entfernt.
Vor einigen Jahren ging das als Skandal durch die gesamte Presse und- nichts mehr zu finden. Ich hatte es halt gelesen und mir gemerkt.
1.) Irrwege der Kosmetikindustrie | Dr. Schmidt-Kulbe
2.) https://www.staff.uni-mainz.de/goldi...npatienten.pdf
unter Cremes und Lotionen
3.) www.dermaviduals.de
-Dieser Lautenschlaeger hatte damals auch einiges dazu veröffentlich. Durch einige Artikel muss man sich richtig durchquälen.
Sollte ich noch was finden stell ich es rein. Dieser Tage habe ich aber keine Zeit mehr.
4.) http://www.olionatura.de/_ressourcen/index.php?id=3
Das war mal die beste aller sites. Leider ist sie kommerzialisiert. Man kann aber Heike Käser auch was fragen über Kontakt.
Hallo AntiFA
Ich hatte halt nur Akne Haut. Beim Rumstöbern ist mir da was begegnet:
» Periorale Dermatitis + Heilung
Liest sich unschön. Hoffentlich ist es bei Dir nicht diese Stewardessenkrankheit.
Da kann ich auch nicht mehr raten. Ich denke mir nur, dass Überpflege strenge Karenz braucht.
Liebe Grüße, Bizzi

Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.953
Seit: 22.05.11
Hallo Kayen, ich benutze abends immer ein Gesichtsöl von dm....
Zieht super schnell ein und die Idee hatte ich , als ich erfuhr, Julianne Moore würde Gesichtsöl benutzen. Meine Nachbarin benutzt nur Öl, aber sie ist recht jung.
Es gibt im übrigen von Weleda eine extrem fettige Coldcream.
Ansonsten kenne ich den Ratschlag im Winter die Tagescreme nachts zu nutzen und die Nachtcreme tagsüber. So mache ich es seit einigen Tagen.
Feuchtigkeitscreme so zu Erfrierungen der Haut führen können, also schädigen können, die Haut stirbt nicht ab oder so.

Gute Nacht, Claudia.

Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

Bizzi ist offline
Beiträge: 263
Seit: 31.10.15
Hallo an alle
Die gute alte Coldcreme. Ist bewährt in der Zusammensetzung. Ich nehme keine Cremes her, egal was, wegen der Inhaltsstoffe. Es gibt keinen unschädlichen Emulgator ( Ausnahmen bestätigen die Regel)
Die Öle aus dem Drogeriemarkt: Ich habe mir einmal eines gekauft und nach Geruchstest sofort weiterverschenkt. Es zieht sehr schnell ein. Warum wohl?>Zutatenliste lesen und verstehen. Natürlich spielt auch die Zusammensetzung der verschiedenen Öle eine tragende Rolle.( Spreitung)
Der AntiFa würde ich derartige Öle und Cremes im Moment nicht empfehlen.
Nochwas: Eigentlich trägt man in der Nacht garnichts auf. Irgendwann will und muss die Haut durchatmen . Mit Sauerrahm reinigen.Macht sauber, ist eine natürliche Superemulsion und etwas gefettet ist auch nach der Abwaschung)
Oder : Öl einreiben und mit Wasser sanft abwaschen. Immer wieder was anderes wie es mir gerade in den Sinn kommt.
Das gilt das alles im Moment nur bedingt für AntiFa. Leider sehe ich Ihre Haut nicht so dass hier eine Aussage per se schwierig ist.
Das mit dem Winter kann ich bestätigen. Bei Eiseskälte braucht man Fettcreme ( die abends runter sollte, ich machs wieder mit Öl weil sich Fett nunmal gut in Öl löst)- Der Grund ist einfach: In der Kälte verdunstet Wasser weil die Luftfeuchtigkeit so gering ist.
Grüße, Bizzi

AW: Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

AntiFa ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 03.11.15
Toll, hier ist ja richtig was los :-) darüber freue ich mich sehr ! Ich hatte so viel zu tun in der Uni, deswegen komme ich erst jetzt zum antworten.
Mir geht es sehr schlecht momentan mit meiner Haut, aber wahrscheinlich muss es eine Zeit erstmal ganz schlimm werden, bevor es besser wird, hab sie ja schliesslich lange misshandelt.

Tut wahnsinnig gut hier gehört zu werden :-)

ich beschreibe meine haut mal ein wenig:

Pickel habe ich eigentlich nie, selten mal kleine, die nach paar Tagen oder sogar Stunden schon weg sind. Aber ich habe über all Mitesser und meine Haut ist soooo extrem uneben und rau überall hubbeln. Ich denke das sind Verhornungen? An vielen stellen kommen die Mitesser sogar mit ihrer Spitze schon raus. Es sieht wirklich grauenhaft aus.Wenn ich alles wegrubbel oder mit einem öl massiere ist es wieder einigermaßen glatt. Aber ich würde mir so wünschen, dass sich das wieder beruhigt und habe angst dass meine Haut nun für immer so ist ich drauf angewiesen bin, die erhebungen immer weg zu rubbeln :(

Vor der Reinigung mit dem mikrophaser tuch hatte ich das alles nicht glatte weiche haut aber dafür öfters richtige Pickel. Ich weiss aber jetzt dass es nur an meiner Creme lag, seit dem ich sie weg liess kamem keine mehr.

Jetzt habe ich mir das selbst eingebrockt. Kann es kaum ertragen, weil ich jetzt auch noch einen mann kennengelernt habe und eigentlich schön für ihn sein möchte.

Kònnt ihr meine Haut jetzt ein wenig besser einschaetzen? :/

AW: Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

Bizzi ist offline
Beiträge: 263
Seit: 31.10.15
Hallo AntiFa
Wiso ist hier immer von peeling die Rede in Zusammenhang mit dem Mikrofaserhandtuch?
Hast Du entzündliche Stellen oder Pickel?
Was meinst Du genau mit Hubbeln? Wiso sind das keine Pickel?
Grüße, Bizzi
__________________
Wer nicht an Wunder glaubt ist kein Realist

Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.473
Seit: 12.05.13
Hallo Anita FA,

die Haut ist neben Blase und Darm unser größtes Ausleitungsorgan, sie gibt nur alles wieder, was sich in unserem Inneren abspielt.

Mich würde also vielmehr interessieren wie Du Dich so ernährst, also was Du alles wann isst und trinkst (und das möglichst genau bitte).

Liebe Grüße Tarajal :-)

AW: Bitte helft mir meine Haut zu verstehen!

AntiFa ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 03.11.15
Dieses Mikrophasertuch was ich benutzt habe hat meine Haut aufjedenfall gepeelt. Sie war danach extrem glatt. Und ich habe es zu doll verwendrt meine Haut ist auch richtig ausgrtrocknet.

Mit hubbel meine ich ganz viele kleine erhebungen ungefähr zb was man so an den beinen hat wenn man sich rasiert. Wisst ihr was ich meine? Halt total verhornt. Jetzt gibt sie mir rache dafür dass ich ihr ständig die obersten hautzellen weg genommen habe.

Sie produziert nämlich auch viel zu schnell und zu viele. Kann die hautzellen richtig sehen. Sie stapeln sich richtig uebereinander. Bis es irgendwann anfängt zu jucken.

Denkt ihr das ist noch zu retten :(

Natürlich ist die haut ein zeichen wie es innen abläuft aber ich habe einem meinem ganzen körper die reinste weicheste und einfach perfekteste haut. Denke das kommt auch daher weil ich so viel guten tee viel wasser trinke jeden tag viel obst und gemuese vom bio bauern kein zucker. Wenn brot dann nur vollkorn. Meist Vegan ausser guten fisch und guten käse von glücklichen tieren.

:/


Optionen Suchen


Themenübersicht