Gelenkbeschwerden

17.10.06 13:09 #1
Neues Thema erstellen
Gelenkbeschwerden

pita ist offline
Beiträge: 2.886
Seit: 08.04.07
Hallo Uta

Ich würde mich sehr über eine diesbezügliche Antwort freuen , wäre wirklich interessant!

Liebe Grüsse
pita

Gelenkbeschwerden

Kathy ist offline
Beiträge: 3.350
Seit: 06.03.07
Hallo Sine

Dein chin. Therapeut scheint sehr kompetent zu sein. Arbeitet er in der Schweiz? Wärst Du bereit, seinen Namen und Adresse mitzuteilen, falls er das erlaubt? Ich würde mich sehr freuen.

Herzlichen Dank in jedem Fall.

Gruss
Kathy

Gelenkbeschwerden

pita ist offline
Beiträge: 2.886
Seit: 08.04.07
Hallo Kathy

Da ich weiss, wo Sine in Behandlung war, schreibe Dir dazu eine PN.

Liebe Grüsse
pita

Gelenkbeschwerden

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Da ist ja einiges gelaufen heute Abend, richtig erfreulich!
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!
Sine

Gelenkbeschwerden

pita ist offline
Beiträge: 2.886
Seit: 08.04.07
Einige Beiträge wurden in folgenden Thread verschoben:
http://www.symptome.ch/vbboard/haemo...omatose-2.html


Wie können die Gelenkschmerzen bei der Hämochromatose behandelt werden?

Gelenkschmerzen können Ausdruck der typischen Hämochromatose-Arthropathie sein. Dabei kommt es zu Gelenkschäden, die rheumatischen Erkrankungen ähnlich sind. Leider (eigentlich unverständlich) ist die Arthropathie das Stiefkind unter den Hämochromatose-Folgen. Untersuchungen zu diesem Thema sind sehr rar. Als Ursache wird nicht direkt das Eisen angesehen. Vermutlich sind Phänomene ähnlich wie bei rheumatischen Erkrankungen für die Gelenkveränderungen verantwortlich. Als Therapeutika wurden bislang nur Schmerzmittel (genauer Antirheumatika), wie ASS (z.B. Aspirin), Indomethacin (z.B. Amuno) oder Diclofenac (z.B. Voltaren) untersucht. Bei der Mehrzahl der Patienten konnte eine Linderung der Symptome beobachtet werden. Ihr Apotheker berät Sie sicher gerne über die verfügbaren Medikamente. Sollten Sie die Mittel einnehmen, benötigen Sie in jedem Fall auch einen Magenschutz (z.B. Antra, Pantozol oder Agopton 1 x täglich).
www.gehrke.net/haemo/faq.htm
Liebe Grüsse
pita

Gelenkbeschwerden

Pumukel ist offline
Beiträge: 1
Seit: 13.01.09
Hallo alle zusammen!
Ich bin "Neu" hier,aber habe seit einem Jahr schon Erfahrung mit der Erbkrankheit Hämochromatose.
Diese wurde durch die Aufmerksamkeit eines Uni-Professors,der für die nötigen Untersuchungen sorgte,entdeckt.
Näheres unter:Hämochromatose ? Wikipedia

Man kann nicht nur durch den Aderlass seine Situation verbessern.Es gibt Nahrungsmittel die die Eisenaufnahme im Darm verringern. Das sind Kakao,Kaffee und schwarzer Tee.
Um aber eine eindeutige Diagnose zu erhalten ist eine Leberbiopsie notwendig.
Das überschüssige Eisen kann sich in den Gelenken,Leber,Milz,Bauchspeicheldrüse,Herz und sogar in den Augen ablagern.
Der Gendefekt wird zwar meistens Vererbt,doch ob die Krankheit auch ausbricht ist nicht gewiss. Ich zum Beispiel habe einen Gendefekt und meine Schwester beide Gendefekte.Bei ihr ist die Krankheit nicht ausgebrochen.

Es gibt auch in dieser Hinsicht Uni-Kliniken die ihre Forschung in der Stoffwechselerkrankungen betreiben(gezielt Hämochromatose).

Gruß Pumukel

Gelenkbeschwerden

Oregano ist gerade online
Beiträge: 62.219
Seit: 10.01.04
Hallo pita,

ich hatte die Frage nach den Blutegeln an Fingern vergessen. Aber ich habe mir jetzt einen Zettel hingehängt, damit ich die Frage nicht wieder vergesse.

Ich weiß z.B., daß bei Venenproblemen die Blutegel auch nicht direkt in den Beinen angesetzt werden sondern entweder in der Kniekehle oder hinten an der Lendenwirbelsäule. Insofern nehme ich an, daß die Finger auch eher vom Arm her "besetzt" würden.

Grüsse,
Uta

Gelenkbeschwerden

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Pumukel.
Willkommen im Forum!
Da ich Probleme mit den Augen habe, würden mich nähere Informationen zum Thema Hämochromatose und Auge interessieren. Hast du Links dazu?
Wie sieht es denn bei dir aus bezüglich Gelenkschmerzen?
Liebe Grüsse, Sine


Optionen Suchen


Themenübersicht