Ich habe Hämochromatose

15.10.06 17:56 #1
Neues Thema erstellen

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Guten Tag miteinander.
Ich habe dieses Forum eben erst entdeckt
und habe erfreut festgestellt, dass ein eigenes Unterforum Hämochromatose besteht.
Bei mir wurde diesen Sommer Hereditäre (angeborene) Hämochromatose diagnostiziert. (zu deutsch Eisenspeicherkrankheit, Broncediabetes)
Diese Stoffwechselstörung ist weiter verbreitet als man glaubt und viele Leute leiden an Beschwerden, denen man nicht auf den Grund kommt.
Denn vielen Aerzten ist diese Krankheit nicht bekannt oder nur gerade vom Hörensagen.
An erster Stelle der Beschwerden möchte ich mal Gelenkbeschwerden, erhöhte Leberwerte und Müdigkeit nennen.
Wenn jemand also Fragen dazu hat, werde ich gerne im Rahmen meiner Möglichkeiten antworten.
Ausserdem freue ich mich natürlich auch auf den Austausch mit anderen Betroffenen.
Liebe Grüsse, Sine (Greenhorn)

Ich habe Hämochromatose

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 19.793
Seit: 01.01.04
Hallo Sine

Es ist schön, dass Du hiermit die neue Rubrik eröffnet hast.
Du bist herzlich eingeladen, Beiträge zu verfassen, welche das Thema Hämochromatose genauer beleuchten. Da die Rubrik noch ganz am Anfang ist, benötigt sie zuerst diese allgemeinen Informationen. Erst dann werden sich überhaupt erst nach und nach Leute hier einfinden, welche ebenfalls betroffen sind und so mit Dir plaudern können.

Da ich das aber genauso begrüssen würde wie Du, bin ich froh, wenn wir hier bald eine schöne Anzahl an Threads laufen haben.
Wünsch Dir einen schönen Sonntag abend.

Gruss, Marcel

Ich habe Hämochromatose

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Ja und da kommen schon die ersten "doofen" Fragen:

- heisst angeboren = schon immer stark ausgeprägt aber nie diagnostiziert ?
- verläuft die Krankheit in Schüben ?
- kennt man diese Krankheit auch in anderen medizinischen Bereichen wie der Naturrheilkunde oder der TCM ?
- gibt es Möglichkeiten die Symptome medikamentös oder mithilfe von sog. NEM's zu schwächen/eliminieren ?

Gruß

die blanke Neugier (auch Mike genannt!)

Ich habe Hämochromatose

Oregano ist offline
Beiträge: 62.172
Seit: 10.01.04
Hier einfach mal ein Link zur Hämochromatose:
http://www.haemochromatose.org/erkra...hromatose.html

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich habe Hämochromatose

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo zusammen.
Danke für das Interesse!
Ich gehe nur mal kurz auf die Fragen ein (bin auf der Arbeit *schäm*).
- Angeboren heisst, dass man mit einem Gendefekt geboren wurde.
im Gegensatz zu sekundär (erworben), was auch vorkommen kann.
Bei uns ist die Eisenaufnahme im Darm nicht reguliert und wir speichern
im Laufe des Lebens einiges an Eisen in unserem Körper an.
Im Normalfall ist die Eisenkonzentration frühestens ab 20 Altersjahren
relevant. Da Probleme im Zusammenhang mit ZU VIEL Eisen weitgehend
unbekannt sind, vergehen oft viele leidvolle Jahre, bis die Betroffenen die
richtige Diagnose erhalten.
- Der Verlauf passiert nicht in Schüben, es ist eher eine schleichende
Verschlechterung.
- Was Naturheilkunde und TCM dazu sagen? Auch in der Naturheilkunde wird
kaum auf eine Eisenüberladung eingegangen, sie wird auch ohne
Ferritinbestimmung kaum diagnostiziert werden können.
Im November habe ich einen Termin bei einem TCM - Therapeuten, dann
kann ich euch darüber mehr sagen.
- Die Schulmedizin kennt vor Allem eine Behandlungsmethode: Den guten
alten Aderlass. Der Körper wird angeregt, neues Blut zu bilden und holt
dazu das angespeicherte Eisen aus dem Körper. Genial. Die meisten
Beschwerden können sich bessern, die Gelenkprobleme leider nicht immer.

Puh, das wars für den Moment, immer schön weiterfragen
Liebe Grüsse, Sine

Ich habe Hämochromatose

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo miteinander!
Für Mike (die blanke Neugier) und wen es sonst noch interessiert:
Ich war wie angekündigt, in einer traditionell chinesischen Beratung wegen verschiedener Beschwerden.
Zur Hämochromatose konnte ich folgendes in Erfahrung bringen:
Die Chinesen kennen die Hämochromatose als solche nicht aus Erfahrung.
Dieser Gendefekt betrifft vor Allem Menschen keltisch - kaukasischer Abstammung.
Hämochromatose wird als "Xue - Stase" eingeordnet und entsprechend wird "Blut bewegend" behandelt.
Mit TCM kann man jedoch NICHT der vermehrten Eisenaufnahme entgegenwirken.
Der Aderlass wird auch hier als die Richtige Therapiemethode angesehen.
Liebe Grüsse, Sine

Ich habe Hämochromatose

martha ist offline
Beiträge: 28
Seit: 05.06.06
ich habe neulich in einem medizinischen bericht gelesen(vielleicht finde ich den link wieder),dass das gehäufte auftreten von hämochromatose wie auch mobus wilson(so wie vieler anderer sachen),etc...auf die verstärkte kontamination der umwelt mit metallen,also auch dem menschlichen körper, zurückzuführen ist.das fände ich auch sehr logisch.oder?

ich habe bei mir im übrigen auch(nach jahrelang eher anämietendenz)plötzlich hohe eisenwerte festgestellt.da diese am oberen normbereichende sind, nimmt das natürlich keiner ernst.naja, chronische müdigkeit ist ja bald eine volkskrankheit:-)

vgr.martha

Ich habe Hämochromatose

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Liebe Martha.
Darf ich wissen, wie hoch dein Ferritinwert ist?
Hat sich in letzter Zeit etwas verändert in Bezug auf deine Monatsblutungen?
Der erwähnte Artikel wäre doch sehr interessant.
Ich habe folgende Theorie gehört:
Das veränderte Gen hat in Vorzeiten den Urmenschen geholfen, mit Blutverlust infolge von Verletzungen und Geburten besser fertig zu werden.
Je nach Speiseplan war die Eisenzufuhr vielleicht auch nicht genügend.
So haben sich im Laufe der Zeit die Menschen mit einem "defekten" Gen vermehrt, bald gab es auch Menschen mit zwei defekten Genen (was dann eben problematisch werden kann).
Es betrifft übrigens vor Allem Volksstämme keltisch - kaukasischer Herkunft.
So viel zu meinem Stand des Irrtums
Sine

Ich habe Hämochromatose

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
hallo sine,
ich habe 3 von 4 eisenwerten hoch.soweit noch keine ablagerung in organen.lebertest auch ok.
wenn das haemoglobin hoch liegt wird aber auch viel sauerstoff transportiert.
ist dir das buch:THE IRON MAN bekannt?
die hollaender haben ein sehr gutes forum ueber haemo.
l.g.
mikado

Ich habe Hämochromatose

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Liebe Mikado.
Wenn du magst, dann stell doch hier einmal deine Laborwerte ein.
Ein Indikator für Hämochromatose wäre z.B. auch eine hohe Transferrinsättigung.
Wie ich deinem Austausch mit Shelley entnehme, bist du keine 20 mehr...
Hier http://www.med4you.at/laborbefunde/r...b_ferritin.htm
kannst du etwas weiter unten auf der Seite bei "Altersgruppen Erwachsene"
recht hohe Ferritingrenzwerte sehen.
Hast du Gelenkbeschwerden?
Gute Leberwerte sind ein gutes Zeichen, bei mir reagieren die Leberwerte schnell auf veränderte Ferritinwerte.
Wurde denn ein Gentest veranlasst bei dir?
Das von dir genannte Buch kenne ich nicht, auch das Forum nicht, ich bin des Holländischen nicht mächtig...
Es gibt jedoch auch ein sehr gutes deutsches Forum zu diesem Thema.
Übrigens: wie hoch ist denn dein Hämoglobin?
Liebe Grüsse, Sine


Optionen Suchen


Themenübersicht