Ich habe Hämochromatose

15.10.06 17:56 #1
Neues Thema erstellen
Ich habe Hämochromatose

daywalker91 ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.02.08
Moin sine ich bin jez fast 19 jahre alt habe set 14 schon mit müdigkeit antriebsschwäche bauchschmerzen zu kämpfen.da ich immer lese das die werte erst ab 18 jahren relavant sind frage ich mich ob es überhaupt biologisch möglich wäre das ich an hämochromatose leide.

Ich habe Hämochromatose

margie ist offline
Beiträge: 4.553
Seit: 02.01.05
Hallo daywalker,

Hämochromatose ist eine Erbkrankheit und man hat diese von Geburt an.
Die Leber scheidet dabei das Eisen nicht aus, was zu einer Belastung und Überlastung der Leber führt. Bei meinem Bruder waren im Alter von 18 bis 20 Jahren bereits die Leberwerte auffällig und er hat die mildere Form der Hämochromatose, weil er nur die Gendefekte "H63D/C282Y" hat. Hätte er die Kombination "C282Y/C282Y" dann wäre die Krankheit noch heftiger.

Ob Du nun eine Hämochromatose hast, läßt sich leicht feststellen. Man sollte die Werte des Eisenstoffwechsels untersuchen, also
Ferritin, Transferrin, Transferrinsättigung.
Sind diese nicht auffällig, dann spricht dies eher gegen eine Hämochromatose.

Es ist jetzt spekulativ, ob Deine Beschwerden, die Du ab dem 14. Lebensjahr hast, davon kommen könnten. Das weiß sicher keiner und bei Zweifeln sollte man den Eisenstoffwechsel (s. Blutwerte oben) untersuchen. In den meisten Fällen wird man dann sagen können, es kann sein oder es kann nicht sein.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Ich habe Hämochromatose

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo daywalker

Der Nachweis einer Eisensättigung >60% bei Männern oder >50% bei Frauen als Parameter für eine HH besitzt eine Sensitivität von 90%.
Eine Plasmaferritinkonzentration >400ng/l bei Männern und 300ng/l bei Frauen erhärtet die Diagnose einer Eisenüberladung.
http://gastroenterologie.uni-hd.de/d...ag2-skript.pdf Seite 9
HH = hereditäre (angeborene) Hämochromatose
Eisensättigung = Transferrinsättigung

Die Bestimmung von Ferritin und Transferrinsättigung weist also schon ziemlich sicher darauf hin, ob diese genetische Veranlagung vorliegen könnte.

In Deinem Alter wäre das Ferritin ev. noch im Normbereich, die Transferrinsättigung aber bereits erhöht.

Im Zweifelsfalle könnte ein Gentest (im Blut) noch mehr Sicherheit für die Bestätigung oder den Ausschluss von Hämochromatose bringen.

Liebe Grüsse
pita

Ich habe Hämochromatose

daywalker91 ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.02.08
Danke für die antwort pita und margie,
Mein neuer arzt hat auch erwähnt das ferritin gemessen wird.
Ich wollte halt nur fragen ob man schon früher so mit 14 jahren symptome bekommen KANN.oder ob sie erst auftreten mit den erhöhten leberwerten.

Ich habe Hämochromatose

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo daywalker

Ja, man KANN schon in jungen Jahren Symptome haben.

Es gibt auch die juvenile Hämochromatose, die eben im Jugendalter auftritt.

Wie ich Dir oben geschrieben habe, wird die Bestimmung des Ferritins alleine u.U. nicht aussagekräftig sein. Unbedingt auch Transferrinsättigung!

Liebe Grüsse
pita

Ich habe Hämochromatose

daywalker91 ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.02.08
oh mist ich weiss nich ob sie das auch gemacht haben-.-
Naja ma mittwoch ruf ich ma an.da sollen die blutergebnisse da sein.

Ich habe Hämochromatose

Müttschen ist offline
Beiträge: 9
Seit: 02.08.08
Hallo zusammen,
erst gestern bin ich auf diese Seite gestoßen und war heilfroh Beiträge über Hämochromatose zu finden.Ich bin 46 Jahre alt und wurde im Febr. diesen Jahres mit Verdacht-Schlaganfall-(die linke Gesichts- und Kopfhälfte war taub) ins Krankenhaus eingeliefert worden.Der Verdacht hat sich nicht bestätigt.Beim Kernspinn wurden bei mir 7 Entzündungsherde im ZNS und im Rückenmark gefunden,die neue Verdachtsdiagnose hieß jetzt MS.Nach einer Lumbalpunktion konnte auch das ausgeschlossen werden.Meine Syptome: Schmerzen in den Unterarmen,bis hin zur totalen Kraftlosigkeit( kann manchmal keine Tasse heben),Müdigkeit tagsüber ( würde ohne Mittagsschlaf den Tag nicht schaffen),Vergesslichkeit ( es kann passieren,das ich meine Kinder in 10 minuten 3x das gleiche frage),rote Hautverfärbung ( Hautarzt ist ratlos),Antriebslosigkeit,Schlappheit.Nach neuen gestellten Diagnosen wie Rheuma,Depressionen,eingebildete Schmerzen usw. ist mein Arzt ratlos und meint...abwarten.Eine Überweisung in die uni Klinik Ulm hat er abgelehnt,mit der Begründung:Es ist noch nicht schlimm genug.
Meine Periode habe ich allerdings noch regelmäßig,die Schmerzen in den Unterarmen ,sowie die Müdigkeit und Schlappheit nehmen immer mehr zu.Ich bin mir nicht sicher,ob es sich um Hämochromatose handeln könnte und bedanke mich schon jetzt für jede Antwort,die ich erhalte.
Liebe Grüße vom Bodensee

Geändert von Müttschen (04.08.08 um 08:42 Uhr)

Ich habe Hämochromatose

margie ist offline
Beiträge: 4.553
Seit: 02.01.05
Hallo Müttchen,

ja, Hämochromatose (Eisenspeicherkrankheit) könnte bei den Beschwerden möglich sein, aber auch M. Wilson (Kupferspeicherkrankheit) wäre nicht ganz ausgeschlossen.
Jedenfalls kann ein Leberschaden hinter den Beschwerden stecken, denn einige Deiner Symptome kann man bei Leberkrankheiten schon haben.

Wurden mal die Leberwerte untersucht und waren sie auffällig?
Wurde mal Ferritin und die Transferrinsättigung bestimmt? War eines von beiden erhöht?
Frauen, die noch ihre Periode haben, sind in der Regel von Hämochromatose noch nicht so schwer betroffen.

Eine Überweisung in die uni Klinik Ulm hat er abgelehnt,mit der Begründung:Es ist noch nicht schlimm genug.
Ja, solche Ärzte gibt es. Da hilft eigentlich nur ein Arztwechsel. Denn angenommen Du hast Hämochromatose oder gar M. Wilson, so wäre es wichtig, so früh als nur möglich die Therapie zu beginnen, um bleibende Dauerschäden zu verhindern.
Aber die Ärzte warten lieber, bis man Dauerschäden bereits hat.... verstehe das, wer kann.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Ich habe Hämochromatose

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Simone.
Ich schliesse mich Margie an:
Die von ihr genannten Laborwerte sind notwendig, um ein etwas klareres Bild bez. Hämochromatose zu bekommen.
Da du schon einige Arztbesuche hinter dir hast ist es gut möglich, dass das eine oder andere davon bereits bestimmt worden ist.
Sollten solche Angaben vorhanden sein, dann teile uns doch bitte die Werte mit!
Liebe Grüsse, Sine

Ich habe Hämochromatose

Müttschen ist offline
Beiträge: 9
Seit: 02.08.08
Hallo sine,hallo margie...
vielen Dank für eure schnelle Antwort,hat mir sehr geholfen. Am Mittwoch werde ich meine Blutwerte erhalten und dann weitersehen.Ich meld mich wieder.....
Ich wünsche Euch eine schöne Woche bei bester Gesundheit.
Grüßle Müttschen


Optionen Suchen


Themenübersicht