Rizinusöl unraffiniert

15.06.10 20:59 #1
Neues Thema erstellen

norakla ist offline
Beiträge: 3
Seit: 15.06.10
Hallo,

ich bin auf der Suche nach unraffiniertem Rizinusöl.
Ich möchte gerne eine Anwendung mit äußerer Packung von Rizinusöl, wie von Edgar Cayce empfohlen, durchführen.

http://www.symptome.ch/vbboard/gross...l-packung.html

Entsprechend Cayce's Anleitung soll man hierfür unraffiniertes Rizinusöl benutzen.
Wo kann man das in Deutschland bekommen? (in der Apotheke hatte ich leider keinen Erfolg)
Wodurch unterscheidet sich raffiniertes und unraffiniertes Rizinusöl und kann dies einen Einfluss auf die äußere Anwendung haben?

Vielen Dank im Voraus!

LG
norakla


Rizinusöl unraffiniert

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo norakla,

das Thema "raffiniert" und "unraffiniert" ist ganz schön schwierig, und anscheinend sind die Grenzen fließend:

Kaltgepresst bedeutet nicht, dass das Öl unraffiniert ist.

Auch nach der Kaltpressung kann das Öl noch Raffinationsschritten unterworfen sein und selbst wenn das Öl als „kaltgrepresst und unraffiniert“ angeboten wird, ist das keine Garantie für ein besonders hochwertiges Öl.

Leider gibt es eine Ausnahme, die nicht deklarationspflichtig ist. Die Behandlung mit heißem Wasserdampf ist nach dem Lebensmittelgesetz erlaubt, so dass „echte“ kaltgepresste und unraffinierte Öle auf dem Markt eher die Ausnahme sind, als die Regel.

Aus den Leitsätzen für Speisefette und Speiseöle:

„Nicht raffinierte Speisefette und -öle werden durch Ausschmelzen oder schonende mechanische Verfahren wie Pressen oder Zentrifugieren gewonnen. Sie können gewaschen und/oder mit Wasserdampf behandelt, getrocknet und filtriert oder zentrifugiert sein. Sie sind jedoch weder entsäuert noch gebleicht oder desodoriert“.

►Wer die Raffination ablehnt, kommt an nativen Ölen aus Bio-Anbau nicht vorbei oder er kennt die Produktionsverfahren des Herstellers.

Vierter Kritikpunkt: Kaltgepresst und unraffiniert bedeutet nicht, dass in dem Öl keine ungesunden und leicht verderblichen Inhaltsstoffe enthalten sind.

Die Verarbeitung ist zwar ein wichtiger Eckpunkt für die Erhaltung der wertvollen Inhaltsstoffe, das Öl aber selbst kann immer nur so gut sein, wie die Pflanzenstoffe aus denen man sie gewinnt.

Daraus ergeben sich vor allem zwei Probleme:

a) Fettmoleküle haben die Eigenschaft, Umweltgiftstoffe und Chemikalien aus Pflanzenschutzmitteln und Klärschlämmen zu binden
oel-wechsel.com/Probleme/Spezial_Raffination_Modifikation.htm

Ich denke, daß Du für Rizinuspackungen ohne weiteres das Rizinus-Öl aus der Apotheke nehmen kannst.

Gruss,
Uta

Rizinusöl unraffiniert

norakla ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 15.06.10
Hallo Uta,

vielen Dank für die ausführliche Antwort!

In den USA gibt es eine Firma, die Rizinusöl für verschiedene Anwendungen verkauft.

Baar Products: Official Supplier of Edgar Cayce Products

Da steht auch was von "cold pressed & cold processed", ich bin mir aber nicht sicher,
ob das wirklich "unraffiniert" bedeutet. Weisst Du, ob es so einen Versand auch in
Deutschland gibt?

Ich werde aber auf jeden Fall mal das raffinierte Öl von der Apotheke ausprobieren!

Viele Grüße,
Norakla

Rizinusöl unraffiniert

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo norakla,

leider weiß ich nichts von so einem Versand in Deutschland.

Grüsse,
Uta

Rizinusöl unraffiniert

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.920
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Zitat von norakla Beitrag anzeigen
Hallo,

ich bin auf der Suche nach
unraffiniertem Rizinusöl.
Ich möchte gerne eine Anwendung mit äußerer Packung von Rizinusöl, wie von Edgar Cayce empfohlen, durchführen.

http://www.symptome.ch/vbboard/gross...l-packung.html


Entsprechend Cayce's Anleitung soll man hierfür unraffiniertes Rizinusöl benutzen.

Wo kann man das in Deutschland bekommen? (in der Apotheke hatte ich leider keinen Erfolg)
Wodurch unterscheidet sich raffiniertes und unraffiniertes Rizinusöl und kann dies einen Einfluss auf die äußere Anwendung haben?

Vielen Dank im Voraus!


LG

norakla
gänzlich unraffiniertes Rizinusöl wird man nur bekommen, wenn man selbst den Samen des Wunderbaumes das Öl entlockt; Allerdings sind darin auch giftige Bestandteile enthalten - diese werden durch zumindest einen Raffinationsgang entfernt - Vgl: Rizinusöl: Raffination ? Wikipedia; Dieses raffinierte Rizinusöl wird auch als "natives" in Apotheken verkauft (auch, wenn das alles gar nicht auf der Verpackung vermerkt ist und/oder der Apo das nicht weis - wovon idR auszugehen ist) - Vgl: Rizinusöl: Unverändertes... ? Wikipedia; Unterhalb sind weitere Raffinierungsschritte des Öls zu lesen;

Für diese Clark-Anwendung wird wohl das entgiftete, also jenes aus den Apotheken, verwendet...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Geändert von alibiorangerl (20.06.10 um 08:58 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht