Weizenallergie /Mykotoxine

05.06.06 11:26 #1
Neues Thema erstellen

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 16.024
Seit: 01.01.04
Folgende Symptome wurden besser oder verschwanden durch Weglassen von Weizen (Gluten):

rheumatoide Arthritis, dauernd verstopfte Nase, Mandelentzündungen, Myome, Gewebeschwellung, prämenstruelles Syndrom, Müdigkeit, Denkstörungen, ernste geistige Verwirrung, Gelenk- und Muskelschmerzen, Allergien (Heuschnupfen, Asthma, chronische Bronchitis oder Husten), hoher und niedriger Blutdruck, Übergewicht, Migräne, Herzrhythmusstörungen (Puls!), hoher Cholesterinspiegel, Infektanfälligkeit, Darmstörungen (auch Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Durchfälle, chronische Verstopfung), häufiges Wasserlassen, Augentränen oder Trockenheit, Ohrbeschwerden, Durchblutungsstörungen, MS und viele andere.
Quelle: http://www.sylt-gesund-leben.de/texten/weizenall.htm

Deckt sich das mit Euren Erfahrungen?

Gruss, Marcel

Weizenallergie /Mykotoxine

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.212
Seit: 28.03.05
Hallo admin,

die von Dir aufgeführten Symptome konnte ich fast alle auch mich vereinigen.
Leider kann ich im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen ob diese Symptome jetzt durch das Meiden von Weizen oder die Zahnsanierung verschwunden sind. Zeitgleich mit der Zahnsanierung habe ich auch die Ernährung radikal umgestellt.
Wenn ich in seltenen Fällen einmal rückfällig werde und Produkte aus Weizen zu mir nehme macht sich mein Darm allerdings gleich bemerktbar.
Es entsteht ein unangenehmes Völlegefühl und in schlimmen Fällen kommt es dann zu Durchfall.

Liebe Grüße
Anne S.

Weizenallergie /Mykotoxine

ani ist offline
Weiblich ani
Beiträge: 93
Seit: 05.12.04
Hallo, ich habe Ms ehänliche beschwerde, mache schon längst eine Milch und Gluten freie Diät, habe auch radikale zahnsanierung hinter mir, Ausleitung habe ich auch über paar Monate gemacht, kann aber nach allem nicht sagen das meine Beschwerde wesentlich besser geworden sind.
Anne; welche Beschwerde sind bei Dir unter Diät weggegangen und welche haben sich gebessert? Hattest Du auch Schwindel( Benommenheit) und Gangunsicherheit?

Danke....Gruss

Weizenallergie /Mykotoxine

Rohi ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 13.03.05
Hallo Marcel,

danke für den Link, den kannte ich noch nicht.
Das kurze Alarmstadium (Allergie), vielleicht mit Erbrechen, Durchfall oder Ekzem o.a., beim Erstkontakt mit Weizen (z.B. Kindergrieß als Säugling), wird meistens übersehen oder nicht ernst genommen
Diese Bemerkung finde ich super, weil es genau das ist, was ich mir schon gedacht habe. Wenn man heutzutage ein Kind bekommt, unser Kleiner ist jetzt 1,5 Jahre alt, dann wird man mit allen möglichen Probeexemplaren von Elternzeitschriften und sonstigen Broschüren eingedeckt, und da fällt auf, dass Schlaf- und Essschwierigkeiten bei vielen Kindern auftreteten, bekannt sind auch die Spei- und Schreikinder. Da kam mir, als ich mich mit dem Gluten befasste, auch gleich der Gedanke, dass sich der kindliche Organismus verzweifelt gegen das Glutengift wehrt, aber immer rein damit in den armen Kindskörper, einen für Oma, einen für Opa, soll der Kleine so lange schreien wie er will.
Die Warnhinweise vom Kind werden als normale Erscheinungen gewertet, die sich "auswachsen".
Schlaflosigkeit deutet auf eine Abhängigkeit, bei der der Entzug über Nacht nicht ausgehalten wird.
Genau das habe ich beim Kleinen beobachtet. Man konnte die Uhr danach stellen, dass er um 1 Uhr nachts anfing schreiend aus dem Schlaf zu erwachen. Erst mit glutenfreier Ernährung ging das weg. Das war wohl der Zeitpunkt, wo er auf Entzug kam.

Weizenallergie /Mykotoxine

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Marcel

Bin der meinung, dass einiges des aufgeführten nicht vom Gluten, sondern vom der milch, gegen die man relativ oft auch nicht verträgt, kommt: Ich denke da an dauernd verstopfte Nase, MandelentzündungenGelenk- und Muskelschmerzen, Allergien (Heuschnupfen, Asthma, chronische Bronchitis oder Husten), Übergewicht, Migräne, Infektanfälligkeit, Ohrbeschwerden.

Von allen anderen können einige sowohl von Gluten wie von Milch kommen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Weizenallergie /Mykotoxine

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Ani

Wie leitest Du den aus? Übrigens würde Dir sehr die MB12 Therapie empfehlen, die wirkt zumindest bei Autisten noch besser, wenn man eine milchdiät macht.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Symptome einer Weizenallergie

Asiate ist offline
Beiträge: 669
Seit: 04.11.06
Und wie lange dauert es bis die Symptome weg sind?

Symptome einer Weizenallergie

Oregano ist gerade online
Beiträge: 53.945
Seit: 10.01.04
Was mich jetzt verwirrt ist, daß die Überschrift oben "Weizenallergie" heißt, daß aber unten eher vom Gluten und einer Gluten-Intoleranz gesprochen wird.
Die Autorin beschreibt ja die Allergie bzw. die Gluten-Unverträglichkeit; insofern ist klar, daß es zwei Paar Schuh sind:
Die Allergie kann u.a. über einen erhöhten IgE-Wert getestet werden. Die Glutenintoleranz - wenn überhaupt - über erhöhte Gliadin-Werte. Stimmt das so?

Uta

Symptome einer Weizenallergie

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Uta

Allergie und Unverträglixchkeit ist eine Definitionssache.
In Europpa beschränkt sich die Allergie auf das Finden von überdurchschnittlich vielen (anerkannten) Antikörper, dh der IgA und der IgE Werte.
In den USA kennt man nur das Wort Allergie und da werden alle Reaktionen die allergische Ursaxchen zu haben scheinen, als allergie bezeichnet. Deshalb auch das vieleicht beste Buch dazu "Ist das Ihr Kind?" Verborgene ALLERGIEN erkennen und behandlen. Mit den verborgenen Allergieen sind eben die europäischen Unverträglichkeiten genannt.
Damit es nicht zu einfach ist (smile9 kommen noch die Intolleranzen dazu, dh die LI und dazu könnte man noch die Zölliakie zählen, da sie keine echte Allergie ist. Zu Guter letzt noch die bei einigen Menschen opiaten Belastungen durch die Proteine der Milch und/oder des Getreides (Gluten) inkl event noch von Soja, welche eher eine Rauschgiftvergiftung und nicht eine Allergie sind.
Diese tretren meist bei Personen des weitgefassten autistischen spektrums auf, bei einer grossen minderheit auch bei ADS und bei relativ vielen Depressiven und Schizophrenen (speziell Gluten). Diese Auswirkungen beschränken sind aber auf den Darm/Verdaaung und das Gehirn, aber dafür oft sehr schädigend.
Hoffe das alles jetzt nicht noch unklöarer wurde... smile
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Symptome einer Weizenallergie
goldi


Optionen Suchen


Themenübersicht