Brot mit Flohsamen u.a. bei Glutenunverträglichkeit

08.04.14 15:30 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.984
Seit: 10.01.04
Hier das Rezept von Flohsamenbrot:

...
Einfache Zubereitung
Eines ist sicher: Das Brot zu backen, ist ganz leicht! Einfach die Zutaten in eine Kastenform geben, umrühren, einweichen lassen, backen – fertig! Auch die Zutatenliste ist nicht allzu streng: Wenn Sie keine Haselnüsse haben, nehmen Sie einfach Mandeln, wenn Sie Hafer nicht mögen, verwenden Sie Dinkel und statt Ahornsirup können Sie Honig nehmen. „Die Zutaten sollten lediglich ähnliche Inhaltsstoffe haben und das Verhältnis zueinander muss passen“, schreibt Sarah Britton in ihrem Blog.
Power-Food: Diese Obst- und Gemüsesorten sind wahre Wunderwaffen

Und hier ist das Rezept

Für einen Laib brauchen Sie:
135 g Sonnenblumenkerne
90 g Leinsamen
65 g Haselnüsse oder Mandeln
145 g Haferflocken
2 EL Chia-Samen (aus dem Reformhaus oder Internet)
4 EL Flohsamenschalen (Reformhaus/Apotheke/ Internet)
1 TL feinkörniges Meersalz
1 EL Ahornsirup (für eine zuckerfreie Ernährung verwenden Sie eine Prise Stevia)
3 EL Kokosöl (Reformhaus/ Internet)
350 ml Wasser
Vermischen Sie alle trockenen Zutaten in einer Kastenform, alle feuchten Zutaten (Ahornsirup, Kokosöl und Wasser) verrühren Sie in einer separaten Schüssel. Geben Sie die flüssigen Zutaten dann über die trockenen und verrühren Sie alles so lange, bis die trockenen Zutaten feucht sind. Falls der Teig zu dickflüssig ist, können Sie noch ein bis zwei Teelöffel Wasser unterrühren. Streichen Sie den Brotteig in der Kastenform glatt und lassen Sie ihn nun mindestens zwei Stunden – besser über Nacht - bei Raumtemperatur stehen.

Heizen Sie dann den Ofen auf 175 Grad vor und backen das Brot zunächst für 20 Minuten. Nehmen Sie das Brot aus der Kastenform und legen Sie es mit der Oberseite nach unten direkt auf das Ofengitter. Backen Sie das Brot weitere 30 bis 40 Minuten. Das Brot ist fertig, wenn es beim darauf Klopfen hohl klingt.
...
https://de.lifestyle.yahoo.com/blogs...095244851.html

Wer weder Haferflocken noch Dinkel mag, kann das auch weg lassen.
Wer's verträgt: vielleicht eine sättigende und wohlschmeckende Alternative zum üblichen Brot?

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Brot mit Flohsamen u.a. bei Glutenunverträglichkeit

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Und hier gibts noch eine Version nach den fünf Elementen:
Flohsamen-Brot für ein anderes Leben? - Heilfasten Blog von Heilpraktiker Gräber

ganz unten: Post 31
M 145 g kernige Haferflocken oder für
glutenfreie Variante Buchweizenflocken (F)
E 135 g Sonnenblumenkerne, oder grob gehackte Kürbiskerne (E/F)
F/E 90 g geschroteten Leinsamen
E/H 65 g ganze Haselnüsse
E 2 EL geschälte Hanfsamen
E 4 TL Flohsamenschalen(natürlich geschrotete)
E 1 EL Agavendicksaft
E 3 TL geschmolzenes Kokosnuss-Öl
M 1 Msp. gemahlenes Kardamom
M ½ TL gemörserten Kümmel
W 1 TL flüssiges Kristallsalz (Salzsole)
W etwa 350 ml Wasser

Zubereitung:
Es werden alle trockenen Zutaten in einer Schüssel oder gleich in der mit Backpapier ausgelegten Backform gut vermischt. Extra den Agavendicksaft, mit Kokosöl, Kardamom, Kümmel, Kristallsalz und dem Wasser in einem kleinen Gefäß gut verrühren und zu den trockenen Zutaten geben. Alles zusammen gut vermengen und die Oberfläche des Teiges mit einem nassen Löffel oder Palette glatt streichen und etwas andrücken.

Der Teig am besten über Nacht oder einen ganzen Tag lang quellen lassen. Zur Probe ob der Teig back bereit ist, kann man das Backpapier vorsichtig vom Rand wegziehen. Der Teig soll ohne zu zerfallen ganz bleiben.

Das Backrohr auf 175°C Ober und Unterhitze vorheizen. Das Brot nochmals etwas an der Oberfläche befeuchten, für etwa. 20 -25 Min. anbacken. Das Brot vorsichtig aus der Form lösen und direkt auf dem Backgitter mit einem Stück Backpapier als Unterlage für weitere 30-40 Min. goldbraun backen, event. die Hitze etwas reduzieren. Vor dem Schneiden gut abkühlen zu lassen.


Optionen Suchen


Themenübersicht