Kritisches zum Thema

01.03.14 12:24 #1
Neues Thema erstellen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.601
Seit: 26.04.04
Auch wenn ich hier hinsichtlich des allgemeinen Trends in ein Fettnäpfchen trete -

bei allen PROs für glutenfreie Ernährung (bei "Unverträglichkeit", nicht Zöliakie!) wäre kritisches Hinterfragen meiner Meinung nach sinnvoll:

Tatsächlich kosten glutenfreie Produkte mehr, im Vergleich zu normalen Markenprodukten teilweise sogar doppelt so viel. "Kunden sollten also genau schauen, ob sie das Geld ausgeben wollen und ob sie solche Produkte wirklich brauchen", rät Silke Schwartau. Manche Ernährungsberater glauben, dass der Glutenfrei-Trend teilweise eine bewusste Marketingstrategie ist, die aus den USA kommt. Dort werben Schauspieler und Musiker für eine glutenfreie Ernährung, die angeblich auch schlanker machen soll und allgemein gesünder. "Das ist auf keinen Fall so", sagt die Ernährungsberaterin Kerstin Schüler, "auch von glutenfreien Lebensmitteln kann man dick werden."
www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/lebensmittel/glutenfrei101.html

Ernährung: Bäckerasthma gibt es seit 300 Jahren | ZEIT ONLINE

Das Geschäft mit Lebensmittel-Allergikern | WAZ.de

Ein Haufen Probleme: Unverträglichkeit von Mehlprodukten - Inhalts- und Zusatzstoffe - derStandard.at

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (01.03.14 um 12:37 Uhr)

Kritisches zum Thema

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Danke Malve, also, ich brauche keine glutenfreien Produkte und esse trotzdem glutenfrei. Zum Frühstück Äpfel und Mandeln oder Hirsebrei mit Blaubeeren usw oder zum Frühstück auch mal 'n Rest Gemüse oder tiefgefrorene Erbsen kurz aufgetaut und mit Olivenöl und Salz warmgemacht und gegessen oder Kartoffeln, Reis, Gemüse, Reisnudeln (gibts auch bio und sind genau son leckerer Matsch wie richtige Nudeln).

Mit schmeckt weder glutenfreies Brot noch Nudeln noch sonstiger glutenfreier Fertigfraaß, lieber mal Reiswaffeln z.B. unterwegs, die muss man allerdings mindestens mit Butter und Honig essen, welches ich zur Zeit meide, aber geht auch mit nem guten Brotaufstrich.

Grüße von Datura

Kritisches zum Thema

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.473
Seit: 12.05.13
Danke Malve und Datura,

mir hängt es ehrlich gesagt auch schon langsam zum Halse raus wenn ich auch in meinem Umfeld und beim Einkaufen immer mehr mitbekomme, in welchen jetzt schon wieder teuren Produkten so alles kein Gluten drin ist.

Das hat sich schon richtig zu einem gewinnträchtigen Werbeprädikat heraus gearbeitet, zuletzt habe ich auf einer Familienpackung Vanilleeis gesehen "sin gluten" (ohne Gluten).
Da komme ich dann schon ans denken, wie die wohl früher Eis hergestellt haben mögen...

Die Kreativitätslosigkeit der Menschen erschüttert mich immer wieder.

Vorher kaufen und futtern sie tonnenweise den stinkenden Massenherstellungsmüll und hauen sich damit ihre Gesundheit zusammen wie es nur geht, dann heißt es:

Oh, sie haben ein Problem, sie müssen Gluten meiden und wirklich nur ganz, ganz wenige fangen an sich zu informieren, mitzudenken und auszuprobieren.

Die meisten kaufen dann eben den ohne Gluten hergestellten Massenherstellungsmüll...

Liebe Grüße tarajal :-)

Kritisches zum Thema

bestnews ist offline
Beiträge: 5.953
Seit: 22.05.11
Ich bin Zöli und nutze die glutenfreien Produkte auch kaum. Nur wenn es mich mal überkommt und ich ein Stück Kuchen mal möchte oder eben Reisnudeln.
Die meisten glutenfreien Produkte sind voll von Zusatzstoffen, ganz schlimm beim Marktführer Schär. So einige dieser Zusatzstoffe schädigen dann wieder den Darm. Ganz toll.
Ich habe eine Freundin,die ist auch Zöli, ernährt sich seit über 10 Jahren gf und ißt alles, was es auf dem Markt gibt: Sie hat mit allen möglichen BEschwerden zu tun und wundert sich, dass ihre erwobene LI nicht verschwindet. Aber sagen darf ich natürlich auch nix.

Ansonsten: GF würde ich jedem empfehlen. Gluten ruiniert den Darm auf die Dauer mehr oder weniger je nach Empfindlichkeit, kann alles mögliche an Krankheiten hervorrufen, auch lebensbedrohliche im Extremfall , triggert Entzündungen und Autoimmunerkrankungen.

Alles Gute.
Claudia.

Alles Gute.
Claudia.


Optionen Suchen


Themenübersicht