Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen

20.04.11 05:50 #1
Neues Thema erstellen

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hallo,

Gestern Abend in "Plusminus" (ARD):

In den getesteten Energiesparlampen steckt ein ganzer Cocktail an giftigen Stoffen.
Quelle:

DasErste.de - Plusminus - Gift aus Energiesparlampen (19.04.2011)

Da freuen wir uns doch, oder? Gut, dass ich Glühbirnen gehortet habe!

Liebe Grße
Datura

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Ja, das ist wirklich eine üble Nachricht, Datura.
Ich bin auch froh, daß uns das Licht der Energiesparlampen nicht gefallen hat.

Grüsse,
oregano

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo,

ein guter Filmbeitrag in Zdf neo "da wird mir übel", über Energiesparlampen.

Startseite - ZDF Mediathek

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen

Meersittich ist offline
Beiträge: 57
Seit: 08.12.10
Und was ist mit LED`s??

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen
kopf
die sind als leuchtmittel auch nicht empfehlenswert .sie nerven durch das kalte blaue licht.
ich kaufte eine und werden sie nun verschenken ,an jemanden der sie im aussenbereich verwenden will.
LG

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Und hier zum Thema Energiesparlampen noch ein Text von Dr. Braun-von-Gladiß.
Sehr wichtig zu wissen ist auch, daß Energiesparlampen hochfrequente Strahlung abgeben (siehe Handys, Schnurlostelefone, WLAN etc). Und ein Meter oder eineinhalb Meter Abstand reichen da sicherlich nicht aus.

Auflistung der Argumente gegen die Energiesparlampen:

1. Augen-Belastung: Das Energiesparlampenlicht enthält im Gegensatz zur Glühbirne (siehe Grafik) einen viel zu hohen schmalbandigen kurzwelligen Blauanteil. Dieser schädigt die Rezeptorzellen der Netzhaut oxidativ und treibt die Entwicklung der Makuladegeneration voran, ein heute ohnehin schon weit verbreitetes Problem.
In der Makula lutea gibt es nur sehr wenig Rezeptoren für blaue Lichtanteile, weswegen diese Frequenzen durch das gelbe Pigment Lutein herausgefiltert werden müssen, um die Stelle des schärfsten Sehens zu schützen. Die Menge des verfügbaren Pigments ist aber am Blauanteil der natürlichen Lichtverhältnisse dimensioniert.
Blau übersättigtes Kunstlicht kann daher nur zum kleinen Teil gefiltert werden, der Rest schädigt die nicht mehr geschützten Sinneszellen. Ferner verändert das gebündelte kurzwellige blaue Licht den kolloidosmotischen Zustand der Augenlinse und führt zum grauen Star, und an der Hornhautoberfläche des Auges entsteht stressbedingte Trockenheit.
2. Flimmerlicht: Das erforderliche Schaltnetzteil dieser Lampen erzeugt elektromagnetische Impulse von 40.000 Hertz und 100 Hertz, die ein sehr belastendes Flimmern darstellen. Energiesparlampen-Frequenzen überlagern sich mit Bildschirm-Abstrahlungen, was zu heftigen Flimmereffekten führen kann. Die elektrischen Wechselfelder der Energiesparlampen überschreiten die TCO-Zertifizierung für strahlungsarme Bildschirme. Eine einzige Sparlampe am Arbeitsplatz macht also den Effekt eines strahlungsarmen Bildschirms zunichte.
3. Nervenstörungen: Diese Lichtblitze belasten das zentrale Nervensystem erheblich. Es ist bekannt, daß die Zunahme von Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Schwindel, innerem Vibrieren, Muskelfaszikulationen, Zuckungen sowie epileptiformen Hirnströmen bei sensiblen Personen und Kindern signifikant ist.
4. Immun- und Hormonstörung: Der durch den Blauanteil bedingte Lichtstress überreizt die Zirbel-drüse (Melatonin) und die Hypophyse und damit auch die Regulation des Immun- und Hormon-systems.
5. Elektromagnetische Niederfrequenzbelastung: Das Transformator-Schaltnetzteil bedingt in der Umgebung eine sehr starke elektromagnetische Belastung, die Ursache vieler Gesundheitsstö-rungen werden kann. Die Notwendigkeit des Sicherheitsabstandes von ca. 1,50 m (für Elektrosen-sible sogar mehrere Meter) ist am Schreibtisch, Nachttisch, bei Kindern und an vielen anderen beleuchteten Stellen nicht zu gewährleisten.
6. Beeinträchtigung des Wohlbefindens: Energiesparlampen eignen sich allenfalls für gleichför-mige Raumbeleuchtung, punktuelle Beleuchtung ist nicht gut zu gewährleisten. Wegen der Verzerrung des Farbspektrums wirkt das Licht der Energiesparlampen auf viele Menschen unan-genehm kalt und reduziert im privaten Wohnbereich das Grundempfinden warmer Gemütlichkeit.
7. Geringes Einsparpotential: Nur 1,5 % des gesamten Energieverbrauchs eines Haushaltes geht auf das Konto von Licht und Lampen. Das Einsparpotential von Lampen ist also sehr begrenzt. Viel größere Bedeutung haben technische Geräte und die Unterhaltungstechnik.
8. Verringerte Lebensdauer: Die Lebensdauer sinkt durch häufiges An- und Ausschalten stark. Dies stellt aber im Haushalt den Normalfall dar. Das Licht dauerhaft brennen zu lassen, reduziert den Vorteil der Stromersparnis sehr stark. Die Helligkeit der Energiesparlampen sinkt mit zunehmender Lebensdauer.
9. Unrealistische Berechnungsgrundlage: Die Einspar-Berechnungen beziehen sich auf die Lebensdauer im Dauerbetrieb, entsprechen also keiner realistischen Annahme.
10. Giftstoffbelastung: Energiesparlampen enthalten Quecksilber und andere hochgiftige Toxine, die keinesfalls in die Umwelt gelangen dürften, eine Forderung, die unerfüllbar bleibt. Zerbrochene Energiesparlampen im Kinderzimmer sind eine gesundheitliche Katastrophe, Energiesparlampen im Hausmüll eine Umweltvergiftung, steigende Sondermüllbelastungen eine riesige Bürde für kommunale Haushalte, die Logistik einer angemessenen Entsorgung ist nicht zu gewährleisten.
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen
macpilzi
finde den Beitrag von DA WIRD MIR ÜBEL über die Energiesparlampen richtig gut. bringe alle Fakten sehr gut auf den Punkt.

ab ca. 27 Min.
www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/interaktiv/1156420/Da-wird-mir-uebel#

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von macpilzi Beitrag anzeigen
finde den Beitrag von DA WIRD MIR ÜBEL über die Energiesparlampen richtig gut. bringe alle Fakten sehr gut auf den Punkt.

ab ca. 27 Min.
www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/interaktiv/1156420/Da-wird-mir-uebel#
Das ist wie bei Asterix und Obelix - nur viel gruseliger.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen

Meersittich ist offline
Beiträge: 57
Seit: 08.12.10
Na ausser LED`s fällt mir auch nichts mehr ein. Sind die nun schädlich?? Der Geruch wenn Kerzenwachs verbrennt ist auch nicht ohne.

Giftige Stoffe gasen aus Energiesparlampen
Männlich Windpferd
Hallo,

"Bulb Fiction" - etwa: "Der Betrug mit der Energiesparlampe" - Kinofilm (unter Mitwirkung mit Dr. Joachim Mutter); Bericht in "tt"t (ARD):
ttt vom 29. April 2012 - Filmvorstellung 'Bulb Fiction' (Thema Energiesparlampen) - YouTube

Dazu auch: Frankfurter Rundschau:
www.fr-online.de/film/dokumentation--bulb-fiction--energiesparlampen-sind-eine-katastrophe l

Hinweis zum selben Thema: Vortrag 1.7.2011, 14:30, Nürnberg (7. Umwelttagung)
http://www.umweltbedingt-erkrankte.d...g_nr7_2012.pdf.

Gute Nacht,
Windpferd


Optionen Suchen


Themenübersicht