Lehrerin klagt wegen Gift-Erkrankung in der Schule

17.01.11 21:17 #1
Neues Thema erstellen

Schwester E ist offline
Beiträge: 366
Seit: 18.11.09
Hoffentlich schafft sie es:

Aufsehenerregende Klage vor dem nordrhein-westfälischen Verwaltungsgericht! Die Lehrerin Verena H. (52) behauptet: „Meine Schule hat mich krebskrank gemacht!“...Jetzt will sie erreichen, dass ihr Leiden als Berufskrankheit anerkannt wird....
und:

Als Ernährungslehrerin arbeitete Verena H. viel mit Lebensmittel-Attrappen aus Kunststoff. Die hätten krebserregendes Benzol enthalten, sagt die Lehrerin: „Das ganze Klassenzimmer hat danach gestunken.“

Hinzu sei Formaldehyd aus dem Kunststoff-Fußboden gekommen. Verena H. meint, auch dieses Gift habe zu ihrem Krebsleiden beigetragen.

Während ihrer Schwangerschaft hätten sich die Schadstoffe dann gar auf ihren heute 17-jährigen Sohn übertragen, ihn diabeteskrank gemacht.
Jetzt will sie erreichen, dass ihr Leiden als Berufskrankheit anerkannt wird. Montagvormittag startete der Prozess in Düsseldorf.
Lehrerin klagt: Meine Schule hat mir den Brustkrebs gebracht - News - Bild.de
__________________
90% der Weltsojaernte und 60% der Weltgetreideernte werden an "Nutztiere" verfüttert.

Lehrerin klagt wegen Gift-Erkrankung in der Schule

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hallo,

Ich fürchte, die Lehrerin hat keine Chance auf Anerkennung als Berufskrankheit. Wenn sie nicht eigene gutachterveranlasste Messungen hat von der Zeit, als sie in dem Klassenraum war- keine Chance, auf nix.

Wenn ich ihr raten sollte, würde ich raten keine Kraft auf Gerichtsverfahren zu verschwenden sondern alle Kraft in das Ziel zu legen, gesund zu bleiben.

Na ja, man müsste mehr wissen, der Bericht in Bild.de ist dürftig.

Viele Grüße
Datura


Optionen Suchen


Themenübersicht