Bienen- und Hummel-Sterben - Unterschriften-Aktion

08.01.11 12:54 #1
Neues Thema erstellen
Bienen- und Hummel-Sterben - Unterschriften-Aktion

Schwester E ist offline
Beiträge: 366
Seit: 18.11.09
Hier eine aktuelle Petition:

https://actions.sumofus.org/a/eu-bie...source=fwd&t=1

Gruss
Schwester E
__________________
90% der Weltsojaernte und 60% der Weltgetreideernte werden an "Nutztiere" verfüttert.

AW: Bienen- und Hummel-Sterben - Unterschriften-Aktion

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Habe bereits unterzeichnet und auch geteilt

Ich danke allen, für ihren Einsatz
Béatrice
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Bienen- und Hummel-Sterben - Unterschriften-Aktion

alibiorangerl ist offline
Themenstarter Beiträge: 8.949
Seit: 09.09.08
Wuhu,
schön, dass sich da weiterhin was tut bei diesen Umweltgiften (Neonikotinoide) - leider tut sich noch immer nichts bei/mit diesem: Esmog durch (Mobil- und ähnlichen) Funk - http://competence-initiative.net/KIT...ere_screen.pdf
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Bienen- und Hummel-Sterben - Unterschriften-Aktion

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Hier noch eine Aktion gegen Bienengifte:

...
Die Chemiekonzerne BASF, Bayer, Dow und Syngenta erzeugen für die Landwirtschaft hochgefährliche Nervengifte. Die Stoffgruppe der Neonicotinoide vernichtet alle Insekten einschließlich Honigbienen und Hummeln. Auch Monsanto und Dupont sollen Samenkörner verkaufen, die damit behandelt sind.

Die Pestizide töten nicht nur auf den Äckern. An Staubpartikeln anhaftende winzige Giftmengen reichen aus, um mit dem Wind die tödliche Wirkung der Nervengifte in der Landschaft zu verteilen. So geschehen im April 2008 im Rheintal. Die Aussaat von Maiskörnern, die mit Neonicotinoiden gebeizt waren, führte zu einem massiven Bienensterben.

Aufgrund des Bienensterbens in Europa hat die EU Kommission schließlich 2013 den Einsatz einiger Neonicotinoide - Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid - sowie der Substanz Fipronil eingeschränkt. BASF, Bayer und Syngenta haben dagegen vor dem Europäischen Gerichtshof Klagen angestrengt - die Verfahren laufen noch.

Andere Neonicotinoide wie Thiacloprid (Markennamen Biscaya und Calypso von Bayer) dürfen weiter verkauft werden. Und inzwischen hat Dow Chemicals das neue hochgiftige Insektizid und Nervengift Sulfoxaflor entwickelt. Im Juli 2015 genehmigte die EU-Kommission den Einsatz von Sulfoxaflor.

Im Februar 2017 hat die UNO vor katastrophalen Auswirkungen von Pestiziden auf die Umwelt und Menschen gewarnt. Geschätze 200.000 Personen sterben jedes Jahr an akuten Vergiftungen.

Nach jahrelangen Protesten und Warnungen plant die EU nun, Neonicotinoide und damit gebeiztes Saatgut im Freiland komplett zu verbieten, berichtet der britische Guardian. Am 19. und 20 Juli entscheidet der EU Rat über eine Vorlage der EU Kommission.

Bitte fordern Sie Politik und Justiz in Europa auf, die Neonicotinoide und andere Nervengifte wie Fipronil und Sulfoxaflor in der EU endgültig zu verbieten.
...
https://www.regenwald.org/petitionen...ifte-verbieten

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht