Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

07.08.10 00:45 #1
Neues Thema erstellen

Difi ist offline
Beiträge: 4.051
Seit: 28.04.09
Weiß gar nicht wo ich es rein stellen soll.....denn das gilt auch für Allergiker...


Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt



Der beißende Rauch der Waldbrände in Russland hat Moskau weiter im Griff: In der russischen Hauptstadt wächst die Angst vor schweren gesundheitlichen Problemen, da sich nach Angaben der Behörden die Konzentration giftiger Stoffe in der Luft wieder erhöhte. Viele Moskauer tragen Schutzmasken oder halten sich Taschentücher vor ihr Gesicht. Die deutsche Botschaft in Moskau ist seit heute bis auf weiteres geschlossen. Der Botschaftsbetrieb sei vorübergehend eingestellt worden, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts in Berlin. Zudem wurden die Reise-Sicherheitshinweise aktualisiert.
"Seit Donnerstag beobachten wir ein ansteigendes Niveau der Luftverschmutzung", sagte ein Vertreter der Abteilung für Umweltschutz in Moskau. Die Konzentration giftiger Partikel in der Luft liege weit über dem Normalmaß. Die Sichtweite beträgt weniger als 400 Meter.

Die Hitzewelle lässt auch die Sterberate in Moskau explodieren: Nach Angaben des Einwohnermeldeamts starben im Juli fast 5000 Hauptstädter mehr als im gleichen Vorjahresmonat, vor allem durch die Folgen der Hitze und die verheerende Waldbrände. Verglichen zum Juli 2009 sei die Todesrate um rund 50 Prozent angestiegen, sagte die Vertreterin des Einwohnermeldeamts, Jewgenja Smirnowa. "Die Hitzewelle hat dabei sicherlich einen Einfluss." Die Rekordhitze bringt insbesondere ältere Menschen in Lebensgefahr.

Nach Angaben des Katastrophenschutzministeriums hat sich die Lage bei den Waldbränden unterdessen etwas stabilisiert, allerdings werden noch immer 588 Brände gezählt. Die Zahl der Feuertoten stieg nach Angaben der Gesundheitsbehörden auf 52; 471 Menschen mussten medizinisch betreut werden. Das Katastrophenschutzministerium rief die Bevölkerung auf, sich freiwillig für den Kampf gegen die Flammen zu melden.

Sorge bereite nach wie vor die Situation in der Region von Moskau sowie in der Nähe der Stadt Sarow mit dem Atomwaffen-Forschungszentrum, sagte der Leiter des Krisenzentrums, Wladimir Stepanow. Dort waren bis Donnerstag vorsorglich alle radioaktiven und explosiven Materialien geräumt worden.

Angesichts der Waldbrände befürchten die Behörden auch, dass in Gebieten, die bei der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl vor knapp einem Vierteljahrhundert verstrahlt wurden, radioaktive Stoffe freigesetzt werden könnten. Das Katastrophenschutzministerium verstärkte deshalb seine Bemühungen, die Brände in der Region Brjansk unter Kontrolle zu bekommen. Es befürchtet, dass durch den Rauch radioaktive Partikel aufsteigen und dadurch weitere Gebiete verstrahlt werden könnten. Die Region Brjansk, die im Westen Russlands an die Ukraine und Weißrussland grenzt, wurde im April 1986 durch die radioaktive Wolke aus dem Atommeiler Tschernobyl erheblich verseucht.
Mein Gott, da wird es einem ganz anders. LG, Difi

Quelle, Yahoo Nachrichten
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! -- Einstein --

Geändert von Difi (07.08.10 um 00:59 Uhr) Grund: Quelle vergessen

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

desperado ist offline
Beiträge: 1.058
Seit: 30.10.08
ja, es ist schon merkwürdig, dass sich der polarkreis seit ca 4 wochen (kein ende absehbar) in eine tropische zone verwndelt hat.

in den russischen städten hängen neben den öffentlichen digitaluhren immer auch geigerzähler
__________________
liberte egalite fraternite

Geändert von desperado (07.08.10 um 14:34 Uhr) Grund: russisch statt kürzel

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

Oregano ist offline
Beiträge: 63.723
Seit: 10.01.04
ra städten
Was bedeutet "ra"?

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
In Russland ist das Klima trockener als bei uns, da sie dort kontinentales Klima haben, dh auf gut deutsch gesagt kalte Winter und heiße trockene Sommer.

Das mit den Bränden find ich auch voll arg,habe es vorhin in den Nachrichten gesehen aber ich verstehe die Behörden nicht die jede Hilfe aus dem Ausland ablehnen.
Es geht doch um das Leben der Menschen.

Gruß Mara

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Zitat von mara022 Beitrag anzeigen
In Russland ist das Klima trockener als bei uns, da sie dort kontinentales Klima haben, dh auf gut deutsch gesagt kalte Winter und heiße trockene Sommer.
Genauso wie in Deutschland der Juli 2010 in Abweichung zum langjährigen Mittel (1961-1990) um 6°C zu warm war und die Sonnenscheindauer um 80% zu hoch. So wirkt sich diese Hitzewelle im kontinentalen Klima noch stärker aus: In Moskau war es seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 160 Jahren noch nie so heiß ...
Das mit den Bränden find ich auch voll arg, habe es vorhin in den Nachrichten gesehen ...
Was dabei wirklich nur sehr schlecht nachzuvollziehen ist, das ist, daß es gleichzeitig an 210 verschiedensten Orten zu Selbstentzündungen gekommen ist. Das ist mehr wie nur ungewöhnlich, denn wie soll eine Feuerwehr mit so vielen Bränden gleichzeitig fertigwerden ? Aber ich schrieb schon woanders darüber und darf hier nicht das Gleiche nochmal posten. Ökologische Empfehlungen zu Krill (hier wäre es sinnvoller gegen Ölkatastrophen wie von BP oder gegen Waldbrände wie in Rußland gemeinsam vorzugehen). Daß russische Geheimdienste das evtl. auch nicht als "zufällig" ansehen und sich vor Nebenwirkungen einer "ausländischen Hilfe" vorher noch ein bißchen absichern müssen, sollte verständlich sein.
aber ich verstehe die Behörden nicht die jede Hilfe aus dem Ausland ablehnen. Es geht doch um das Leben der Menschen. Mara
Rußland hat entsprechend reagiert,
Russland nimmt ausländische Hilfe an
03.08.2010 MOSKAU: Im Kampf gegen die verheerenden Wald- und Torfbrände nimmt Russland jetzt auch Hilfe aus dem Ausland an. Einen entsprechenden Erlass unterschrieb Staatspräsident Dmitri Medwedew in Moskau. Vorerst schickt die Ukraine zwei Flugzeuge.
doch daß die Deutschen seit Di dem 03.08.2010 lediglich mit ein paar billigen Atemmasken ins Land gekommen sind und nicht mit Löschflugzeugen (wie bei ähnlichen Katastrophen) stimmt mich bedenklich.
Frankfurt/München (dpt/jux-04-06-04-09:15).
Die Deutsche Lufthansa AG hat heute mitgeteilt, dass sie zehn Airbus A 380 WS bestellen will. Diese Version des grössten Passagierflugzeuges ist ein reiner Tanker und kann 200 Tonnen Wasser laden. Die Reichweite beträgt 8.900 Kilometer. Lufthansa sieht sich in der Bestellung der A 380 WS als Qualitätsairline bestätigt. Man wolle (neben Löscheinsätzen) mit dem neusten Airbus frisches, qualitativ hochwertiges Trinkwasser aus der Münchner Region weltweit exportieren.

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Ob uns die Vergleiche mit von vor xx Jahren wirklich der Wahrheit näher bringen bezweifle ich.
Grönland heißt nicht Grönland, weil es mit Eis bedeckt ist, sondern mal so grün war.
Wir werden uns wohl damit abfinden müssen, dass die Erde lebt und Temperaturschwankungen etwas ganz Normales sind.

Die Brände sollen im Übrigen sprunghaft angestiegen sein, nachdem eine Entschädigung zugesagt wurde.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

desperado ist offline
Beiträge: 1.058
Seit: 30.10.08
ja, das erinnert an die waldbräne im mediteranen raum,

aber -heisse sommer in sibirien oder nunavut z.B. mit stechmücken hin oder her- so einen heissen sommer hat Leningrad schon lang nicht mehr gehabt
__________________
liberte egalite fraternite

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

Toby ist offline
Beiträge: 523
Seit: 04.11.08
Zitat von Manno Beitrag anzeigen
Genauso wie in Deutschland der Juli 2010 in Abweichung zum langjährigen Mittel (1961-1990) um 6°C zu warm war und die Sonnenscheindauer um 80% zu hoch. So wirkt sich diese Hitzewelle im kontinentalen Klima noch stärker aus: In Moskau war es seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 160 Jahren noch nie so heiß ...
Gibts hierzu eine Quellenangabe?


Zu den Bränden, ich denke das diese teilweise gelegt wurden um die Preise von Agrarprodukten ansteigen zu lassen, oder sogar einen unnötigen Preisanstieg rechtfertigen zu können.

Gott sei dank gehts mir ohne Brot voll gut ;-)

Gruss Tobi
__________________
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende. JFK

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Zitat von Toby Beitrag anzeigen
Zitat von Manno Beitrag anzeigen
Genauso wie in Deutschland der Juli 2010 in Abweichung zum langjährigen Mittel (1961-1990) um 6°C zu warm war und die Sonnenscheindauer um 80% zu hoch. So wirkt sich diese Hitzewelle im kontinentalen Klima noch stärker aus: In Moskau war es seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 160 Jahren noch nie so heiß ...
Gibts hierzu eine Quellenangabe?
Meine Daten stammen von diesem privaten Gönner .

Oder der Link dazu:
Noch nie war es seit Beginn der Wetteraufzeichnung vor 160 Jahren so heiß in Moskau: 38,2 Grad ... so heiß wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 160 Jahren ...Großteil der russischen Weizenernte vertrocknet... Region am Don 41,6 Grad.

Moskau von beißendem Rauch der Waldbrände eingehüllt

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hallo, mir wird ganz anders. Halbrussland brennt, bis zum Ural und jetzt ist die Atomwiederaufbereitungsanlage im Ural gefährdet- mein Gott, die ganze Welt sollte helfen, schnell!

Dass die Wälder brennen, hat anscheinend damit zu tun, dass in Russland die staatliche Forstaufsicht abgeschafft wurde, keiner hat sich um die Anfänge gekümmert. Gruselig.

Viele Grüße
Datura


Optionen Suchen


Themenübersicht