Krank durch Wohngifte

14.01.10 22:58 #1
Neues Thema erstellen

GuitarGuy ist offline
Beiträge: 726
Seit: 12.11.08
Unsere Familie ist generell voll von Allergikern und alle die hier im Haus leben sind bis auf eine Person schlapp. Ausgeglichen und Fit ist allerdings niemand.
Ich bin seit Jahren chronisch krank und mir kommt es so vor als ob ein Großteil meiner Beschwerden wohl von den Giften (die ich noch nicht nachgewießen habe) aus unserem Fertighaus kommt. Das Haus wurde in den 70er erbaut.

Generell habe ich immer festgestellt dass Gäste hier schlecht geschlafen haben, generell fand ich auch das es eine merkliche Anzahl an "Hautreaktionen" gab unter den Leuten die hier öfter übernachteten. Das ging von Neurodermitis ähnlichen Ausschlägen über jucken und so weiter... Fast jeder beklagt hier sich nicht ausgeschlafen und müde zu fühlen. Da ich mich immer schlapp fühlte blieb ich oft zuhause in den letzten Jahren - ein Teufelskreis.

Alles wurde auf Alltagsbeschwerden geschoben. Ich war jetzt länger Zeit bei meiner Freundin und die Wohnung ist alles andere als allergikerfreundlich, aber trotzdem habe ich eine enorme Verbesserung der Gesundheit erfahren. So heftig wie durch kein Mittel und durch keine Therapie.

Was soll ich jetzt tun? Ich vermute Schadstoffe in den Wänden/Böden und in den Holzschutzmitteln....

Krank durch Wohngifte

Oregano ist offline
Beiträge: 54.177
Seit: 10.01.04
Hier eine Auswahl von Schadstoffen in Fertighäusern:

Wohngifte - Biogene Schadstoffe - Fertighäuser

Ich würde als erstes das Gesundheitsamt anrufen und fragen, ob die Dir weiterhelfen können. Dann evtl. den TÜV mit der gleichen Frage, dann die Verbraucherberatung, dann die Stiftung Warentest....

Aber eigentlich scheint die Sache ja schon klar zu sein: das Haus ist nicht verträglich.

Grüsse,
Uta

Krank durch Wohngifte

aschauffert ist offline
Beiträge: 14
Seit: 11.02.10
ich denke Du liegst mit deiner vermutung richtig. gerade vor ein paar wochen hat eine bekannte, die jahrelange extreme beschwerden hatte, rausgefunden, dass ihr alter schrank die gifte ausdünstet. Nachdem Sie sich einen neg. Ionengenerator und einen photokatalytischen spray gekauft hat geht es ihr schon nach 2-3 tagen deutlich besser. photokatalyse.ch und neg. ionengeneratoren kannst Du für wenig geld im internet finden.
Photokatalytische produkte sind in der lage umweltgifte über nacht restlos in wasser und kohlenstoff umzubauen. Du findest auch viel info im internet. Gruss

Krank durch Wohngifte

Datura ist offline
Beiträge: 4.810
Seit: 09.01.10
Das wäre ja wunderbar, Aschauffert, wenn es so was gäbe. Könntest Du bitte näheres schreiben? Photokatalyse meint ja, dass Prozesse unter Einwirkung von Licht welcher Art auch immer schneller und besser gehen? Oder was habe ich da falsch verstanden?

Liebe Grüße
Krissi

Krank durch Wohngifte

Techniker ist offline
Beiträge: 8
Seit: 11.02.10
Zum Test von Umweltgiften bzw. Schimmelpilze benutze ich die Testsätze von der Fa. Drägerwerk AG in Lübeck (Tel. 0451-882-0).

Die BioCheck-Testsätze Formaldehyd, Lösemittel und Schimmelpilze decken einen sehr breites Spektrum ab. Die Testsätze kann man auch als Laie anwenden. Nach erfolgreicher "Sammlung" werden die Testsätze zur chemischen bzw. mikrobiologischen Auswertung an Drägerwerk AG geschickt.

Die Analyse ist im Kaufpreis enthalten. Die Testsätze kannst Du auch in der Apotheke beziehen. ich bestelle allerdings immer über den Hersteller.

Das Analyseergebnis liegt innerhalb von 2 Wochen vor - somit kannst Du ein Großteil an Belastungsfaktoren ausschliessen.

Die Dräger-Methode hat einen großen Vorteil: wesentlich preisgünstiger als viele Umweltlabore.

Gruß
Techniker

Krank durch Wohngifte
Männlich Bodo
Hallo GG.

Zitat von GuitarGuy Beitrag anzeigen
Was soll ich jetzt tun?
Neben dem guten Tipp von Techniker könnte für Dich vielleicht auch mein Bericht von Interesse sein.

Dort wird die Methode beschrieben, mit deren Hilfe ich eine schwere,
durch Wohngifte verursachte MCS analysierte und erfolgreich los wurde.






GB


Optionen Suchen


Themenübersicht