Umzug

07.11.06 17:16 #1
Neues Thema erstellen
oli
Hallo,

bald wird mir (wenn alles klappt) ein Umzug in´s Haus stehen.
Meine Frage an Euch:
Was kann man (unabhängig von TC-Diagnostik usw) schon mal bedenken, um so gesund wie möglich zu wohnen ?

Meine Pläne:
- Tapeten weg, Wandfarbe folgende http://www.masid.de/produkte_masan.html
- kein Pressholz, Spressspan oder ähnliches
- wenn möglich auch sonst nur Metall und Glas

konkrete Fragen
- Fußbodenbelag (außer Fliesen selber legen) ? Sisal ? Naturstoffe ?

Was fällt Euch noch ein ?

Zur Erläuterung: werde bald auch Allergieteste und außerdem Baubiologie machen, aber natürlich erst, wenn ich in der neuen Wohnung bin.


Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
Ich kann im Augenblick was zu Sisal sagen, weil wir die Frage auch gerade hatten: Es gibt einen Schweizer Sisalteppich, sehr teuer, angeblich mit Öko-Siegel. Den hatten wir mal liegen. Wunderschön! Nur: es waren blaue Flecken drin. Wenn da auch nur ein bißchen Wasser drankam, lief die Farbe aus und die Flecken waren nicht mehr wegzubekommen. DAs hatte man uns nicht gesagt. Außerdem hat er über die Jahre immer einen gewissen Geruch behalten, den ich unangenehm gefunden habe.

Ich würde heute nur noch Parkett legen lassen, unversiegelt, nur gewachst. Wenn man dann Lust auf einen Teppich hat, kann man ihn immer noch drauflegen.
In der Küche, evtl. im Eßzimmer: Fliesen. Wenn man's mag, kann man die auch in anderen Räumen legen. Marmor z.B. sieht richtig edel aus, wenn der Marmor edel ist...

Gruss,
Uta

Männlich Bodo
Hallo Oli,

Deine Aversion gegen Pressspan deutet auf eine Unverträglichkeit hin.

Habe selbst in einem alten Haus den Bodendreck (Fußboden), den Generationen
hinterließen, wegfräsen müssen.

Denke mal, dass du in der neuen Bleibe ersteinmal eine Bestandsaufnahme
durchführst. Über die TCBaubiologin lässt sich dann wahrscheinlich klären,
was raus - und/oder - reinmuss.

Grundsätzlich stimme ich Uta zu: Den Bodenbelägen kommt eine enorme Bedeutung zu. Bei Parkett drauf achten, dass Steckverbindungen verwendet werden - kein Leim!

Wände kann man mit schönem Ergebnis kalken.

Gute Produkte bezüglich sicherem Renauvieren finden sich unter:
www.biopin.de
Wenn selbst hier problematische Inhaltsstoffe vermutet werden, auch diese vorher epikutan testen.

Bodo

oli
Themenstarter
Danke für die bisherigen Antworten. Der Boden scheint der Knackpunkt zu sein. An den Wänden und bei den Möbeln ist das alles kein Problem, gibt´s auch genug Alternativen. Nur der blöde Boden...entweder giftig oder sauteuer.
Naja, mal sehen, was unter dem bisherigen Teppich überhaupt noch alles zum Vorschein kommt.

u.s.
Hey Oli, ich kann deine Eile umzuziehen verstehen, aber mach bitte ERST die Allergieteste. Es macht überhaupt keinen Sinn in eine Wohnung zu ziehen, die du eventuell wieder verlassen musst, weil sich im Nachhinein Allergien ergeben. Neue Bodenbeläge gibt es fast keine verträglichen, wenn man schon Beschwerden hat.
Bloß kein Holz oder ähnliches neu einbauen, solange du noch nicht die Teste von alpha-pinen und d-limonen hast. Lacke sind nicht das einzige Problem bei Holz. Kork kann man auch vergessen.
Kunststoffe wie PVC, Laminat etc. fallen sowieso weg.
Fliesen dürften nur mit Weisszement ohne Zusätze verlegt werden. Sowohl unten als auch als Fugenmasse (nur Dyckerhoff (so ähnlich war der Name) vertreiben solchen Zement).

Also, erst schauen, was man verträgt, alles andere wäre raten auf Kosten deines Geldbeutels.

Wenn du erstmal mit den Tetsen beraten wurdest, weißt du genau, worauf du bei der Besichtigung einer neuen Wohnung achten musst. Ich habe damals über eine Stunde mit der Baubiologin telefoniert (sie hat mich angerufen).

ciao

u.s.
...Bei der Farbe das gleiche. In Masan ist Titandioxid. Ob das "klargeht", erfährst du durch die Teste. Da ist Titan dabei...


Optionen Suchen


Themenübersicht