Permethrin im Haus

14.09.08 10:04 #1
Neues Thema erstellen
Permethrin im Haus
Nanni 1965
Hallo Dolphin,

obwohl Dein Beitrag schon einige Zeit her ist, möchte ich trotzdem antworten. Permethrin befinbdet sich in Fliegengittern und auch Federkernmatrazen. Versuchs mal mit einer Lasertheraphie bei Dr. Eisenhardt in Deutschland Peine-Rosenthal.

Permethrin im Haus

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.787
Seit: 26.04.04
Hallo Nanni1965,

inwiefern kann eine Lasertherapie bei einer Permethrin-Vergiftung helfen? Könntest Du dazu bitte mehr berichten?

Liebe Grüße,
Malve

Permethrin im Haus

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Ja, Nanni 1965, das würde mich auch interessieren.

Nach meinem Wissen und meiner Erfahrung hilft nur raus mit belasteten Sachen, es sei denn, Du kannst sie einsperren in Alutapeten oder sowas (ist bei der Couch schlecht möglich).

Tapeten und Tapetenkleister können Quellen für Permetrin sein und auch Wollteppiche.

Bei Katzen wird Permethrin in Flohschutzmittel nicht verwendet, weil es für die wohl extrem schlecht verträglich ist. Ich weiß nicht, was die stattdessen als Flohschutzmittel nehmen.

Wie du das wieder los wirst? Also, das erste ist Expositionsstopp.

Die Ernährung mit Gemüse, hochwertigem Fett (Quark mit Leinöl z.B) anreichern, als Nahrungsergänzung ACC, Selen, Acerolapulver, ein B- Komplex -Präparat, B12, Vit. D. Hier im Forum gibts dazu viele, viele Infos .

Da das Permethrin ein neurotoxisches, lipophiles Gift ist, hängt es an Fettgewebe, also auch an den Nerven und es wird mit den Gallensäuren im enterohepatischen Kreislauf rückresorbiert, deshalb ist eine gute Verdauung (ev. Unterstützung mit Flohsamen, die nehmen ein bisschen von dem Gift mit raus) unerlässlich, außerdem viel Wasser trinken.
Sauna (besser ist noch Infrarotwärmekabine), Bewegung an frischer Luft hilft auch.

Das wars jetzt erstmal von mir.

Alles gute beim Suchen nach Antworten!
Datura

Permethrin im Haus

Sonnenblume1703 ist offline
Beiträge: 1.957
Seit: 05.05.10
Hallo, mich interessiert die Entgiftung von Permethrin auch.
Eine Freundin von mir ist durch einen Teppich mit Permethrin vergiftet worden. Das ist schon einige Jahre her. Den Teppich hat sie entsorgt, aber sie hat dadurch Leukämie und MDS bekommen. Sie hat vor einem Jahren eine Chemotherapie gemacht, die sie nicht vertragen hat. Helfen könnte ihr laut Schulmedizin nur noch eine Knochenmarkspende, die aber eine noch schärfere Chemotherapie voraussetzt. Das will sie nicht machen, da die erfolgreiche Transplantation auch nur eine Überlebenschance von ca. 20% bietet.

Was ich mich frage ist, ob es nicht einen speziellen Stoff gibt, mit dem man Permithrin entgiften kann und ob sie den Krankheitsverlauf dadurch aufhalten kann oder ggf. sogar verbessern kann?

Hat jemand eine Idee?

LG Kerstin
__________________
...

Permethrin im Haus

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Nanni1965,

inwiefern kann eine Lasertherapie bei einer Permethrin-Vergiftung helfen? Könntest Du dazu bitte mehr berichten?

Liebe Grüße,
Malve
Ich antworte mal auf diese Frage.
Die Lasertherapie arbeitet genau so wie die Bioresonanztherapie , nur ohne Gerät .

Es wird mit einem Soft-Laser bestimmte Akupunkturpunkte bestrahlt wobei gleichzeitig das Mittel Permetrin in einem Glasröhrchen auf dem Solarplexus gelegt wird.

Damit wird das Energiefeld des Körpers wieder ins Lot gebracht und gleichzeitig
die Information des Mittels gelöscht.

Was Kinesiologisch ausgetestet wird bis keine der Informationen mehr vorhanden sind.

Dazu werden meist mehrere Sitzungen benötigt, die 8 oder auch 60 mal nötig werden um einen Erfolg zu haben.

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

Eine Materiele Ausleitung ist damit nicht möglich.

Das muss über die bekannten Ausleitungsverfahren oder Hilfsmittel die hier ja oft besprochen wurden, erfolgen.

Gruss
Juppy

permethrin in Kleidung

Zicken ist offline
Beiträge: 2
Seit: 11.02.12
Zitat von dolphin Beitrag anzeigen
Hallo Ihr Lieben,
wir haben jetzt unsere Wohngiftanalysen erhalten. Soweit ist es relativ in Ordnung. Trotzdem schmeißen wir unter anderem den Laminat raus. Was mich am meisten erschreckt hat, ist das wir Permethrin im Haus haben und das schlimme ist, dass ich nicht weiss, wo es drinnen sein soll. Wir haben keine Teppichböden. Wo könnte es noch drinnen sein?? Hat da jemand eine Ahnung. Wir haben vor 3 Jahren Flohschutzmittel benutzt u. a. auch auf Couch gesprüht. Meint Ihr, dass es noch davon kommen kann??? Ich bin echt sehr krank geworden und ich muss sehen, dass das Zeug aus dem Haus kommt.
Was soll ich machen? Muss die Couch dann raus oder kann ich z. B. bei Pure Nature etwas kaufen, was ich auf die Couch drauf machen kann, damit es nicht mehr ausdünstet?
Kann es auch noch in anderen Dingen drinnen sein???
Danke für Eure H
Nicole
. Hallo , Permethrin kann man zwar ausleiten, jedoch muss man vermeiden das man erneut damit in Kontakt kommt und das gestaltet sich schwierig, es ist in Bettzeug, in Kleidung besonders dort wo Schurwolle ,Angora enthalten ist , am besten man erlernt Kinosologie und testet vor jedem Kauf die Ware selber aus . lieben Gruß

Permethrin im Haus

Sonnenblume1703 ist offline
Beiträge: 1.957
Seit: 05.05.10
Hallo, kennt jemand noch eine andere Möglichkeit, Permethrin auszuleiten.
Es geht um eine Freundin von mir, die durch Permethrin Leukämie bekommen hat.

LG Kerstin

Permethrin im Haus

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Sonnenblume,

Permethrin wird mit der Zeit weniger im Körper. Je nach Stoffwechsel und Entgiftungskapazität dauert das unterschiedlich lange, aber es ist innerhalb weniger Tage bis im schlechtestesten Falle ein paar Wochen weg. Was eine rasche Entgiftung blockieren kann sind Schwermetalle in der Leber und Nieren und das Pipernolbutoxyd, das den Giften gerne zugesetzt wird. Im Teppich ist das aber soweit ich weiß nicht vorhanden.

Es gibt Studien über die Ausscheidung der Metaboliten von Permethrin.

Gut fände ich es wenn ihr alle eure Erfahrungen mit Permethrin, dem Fraunhofer Institut melden würdet.
Ich habe das vor einigen Jahren getan, denn diese haben eine Studie herausgebracht über Permethrin in Wollteppichen, mit nicht einmal 40 Probanden. Die Studie ist für mich absolut unglaubwürdig. Sie soll aber für ganz Deutschland gelten. Ich habe mich damals mit einer der zuständigen Frauen verbinden lassen. Sie war freundlich und sachlich und hat mir zugehört. Gut fände ich es, wenn auch andere sich melden, denn ich bin der Meinung nur so kann sich etwas ändern.

http://www.item.fraunhofer.de/conten...m281-26178.pdf


Grüsse von Juliette

Permethrin im Haus

Zicken ist offline
Beiträge: 2
Seit: 11.02.12
Hallo , es reicht nicht das Permethrin auszuleiten , das könnte Dein Körper sogar alleine , aber nur wenn Du mit dem Teufelszeug nicht permanent wieder in Kontakt kommt und das ist das Problem !!! Es ist in Shampoos , in Bettzeug , in Matratzen , alle Schurrwollteppichen , AutanSpray und nun durfte ich selber feststellen auch in vielen Kleidungsstücken . Wer Deiner Freundin wirklich helfen kann ist Dr. Eisenhardt in Hamburg . Bitte google das mal Deiner Freundin , er hat auch noch eine Praxis in Peine , er hat verdammt vielen Menschen wieder zur Gesundtheit verholfen , ich spreche da aus dankbarer Selbsterfahrung !!!!! Krebs entsteht nicht nur durch dieses Gift sondern der Körper ist durch z.B. Metallen belastet ,das wir uns z.b. immer durch Deos und Creme über die Haut zu führen , das Thema ist umfangreich . :-( ich bin überzeugt das Dr. Eisenhardt erheblich Deiner Freundin helfen kann und ich habe unterstützend positive Erfahrung mit Geistheiler und Scharmanen gemacht da unser Seelenleben eine große Rolle bei Erkrankungen spielt . ich wünsche Deiner Freundin alles liebe und viel Kraft und Mut

Permethrin im Haus

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Zitat von Sonnenblume1703 Beitrag anzeigen
Hallo, kennt jemand noch eine andere Möglichkeit, Permethrin auszuleiten.
Es geht um eine Freundin von mir, die durch Permethrin Leukämie bekommen hat.

LG Kerstin
Ob es wirklich so ist, Krebs durch Permethrin ?

Wäre es meine Freundin, käme in diesem Falle nur die Neue Medizin von Dr. Hamer in Frage.
Aber das ist halt Ansichtssache, wie man der Sache gegenüber steht.
Denn mit Leukämie braucht man nicht zu sterben, sondern es ist eine Heilungsphase des Körpers.
Da kann ich nur eines empfehlen, die Seiten von der Neuen Medizin zu lesen, denn dann weis man worum es geht.

Gruss
Juppy

Geändert von Juppy (12.02.12 um 11:21 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht