Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

03.12.04 21:00 #1
Neues Thema erstellen

Elfe ist offline
Beiträge: 719
Seit: 08.10.04
Hallo zusammen!

Im CSN-Chemical Sensitivity Network, (Homepage empfohlen von Leni Quoos für Leute mit multiple chemical sensitivity) nämlich unter "Ärzte und Umweltkliniken", dann "Arztpraxis des 21. Jahrhunderts" bin ich unter anderem auf folgenden seltsamen Eintrag gestossen:

"Weichholzmöbel aus Kiefer, Fichte, Tanne, Pinie enthalten einen zu hohen Terpengehalt, der allergenisierend, bzw. sensibilisierend wirken kann, Buche enthält einen hohen natürlichen Formaldehydgehalt (Falls vorhanden, mit Schadstoffversieglung (Safeseal) versiegeln)."

Hier noch der Link dazu:

http://www.csn-deutschland.de/home.htm?session=BManK9wXwQeta0QTMq0OfkHFZB

Was meint Ihr dazu? Also man soll ja keine Spanplattenmöbel kaufen wegen dem Formaldehydgehalt, liest man überall; sondern Massivmöbel, weil sie das Klima begünstigen und ich dachte bis jetzt immer, keine Giftstoffe ausdünsten?! hääh? :? :?
(Müssen wir jetzt unsere teuren Massivbuchenmöbel auf den Müll werfen??)

Soll noch einer durchblicken! %)
Gruss Elfe
__________________
Seid lieb gegrüsst von Elfe

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

jontev ist offline
Beiträge: 83
Seit: 21.02.04
Hallo Elfe,
was die Möbel betrifft: habt Ihr denn damit Probleme?
Holz enthält bzw. gibt in geringen Mengen Formaldehyd ab, das ist einfach so.
Hundertprozentige Sicherheit und Allergiepotentialfreiheit werden wir nie errcihen, und im Prinzip ist der Mensch ja durchaus in der Lage, mit einer gewissen Menge an Stoffen umzugehen und gut zu leben. Es werde nur leider immer mehr und intensivere Kontakte.
Bei Möbeln wäre eine Möglichkeit, sie bei gutem (halbwegs warm und unbedingt trocken) Wetter im Freien auslüften zu lassen. Vorher gut trainieren oder sich starke nachbarn und Freunde suchen .... naja, das ist ein Vorschlag, der nicht für jede(n) und überall praktikabel ist. Also Fenster auf, wenn möglich.
Viel geholfen ist schon, wenn die Möbel nicht noch durch allerlei an Kleber, Farben usw. zusätzlich belastet worden sind.
Ich sehe keine wirkliche Alternative zu Massivholzmöbeln.
Hast Du mal in Räumen mit "Spanplattenmobiliar" gelebt oder gearbeitet? Einige (nicht alle) stinken gradezu.
Liebe Grüße - Jontev.

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

Elfe ist offline
Themenstarter Beiträge: 719
Seit: 08.10.04
hallo Jontev!

Danke für Deine Antwort! ;)
Wir lieben unsere Massivbuchenholzmöbel, aber dass die eine geringe Menge an Formaldehyd ausdünsten, hätte ich wirklich nie gedacht! Weisst Du, ich habe ja ein Problem mit chronischer Sinusitis seit Jahren und eine Formalin-Vorgeschichte. Das heisst, ich vermute, dass ich unter anderem sensibel auf Formaldehyd reagiere... Das greift ja die Schleimhäute an, ich vermute einen Zusammenhang. Dann wäre das ja eine kleinere Katastrophe... unsere gesamten Schlafzimmermöbel sind aus Buche!

Spanplattenmöbel haben wir nur noch im Kinderzimmer %) und Teppich im Kinderzimmer und im Büro. Sonst überall Platten und im Schlafzimmer Laminat. Müffeln tut es aber in der ganzen Wohnung, am meisten im Schlafzimmer. Ich frag mich schon lange was das ist!

Liebe Grüsse, Elfe
__________________
Seid lieb gegrüsst von Elfe

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo Elfe,
es ist wirklich schwierig, Möbel aus Holz zu finden, die völlig harmlos sind.Manche empfindliche Leute weichen deshalb auf Metall aus. Nur gibt es da auch wieder Stimmen dagegen :? .

In Öko-Test wurde übrigens Laminat schon öfters getestet. Vielleicht findest Du da noch interessante Infos?:
http://www.oekotest.de/cgi/ot/otg.cgi

Gruß,
Uta

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

Elfe ist offline
Themenstarter Beiträge: 719
Seit: 08.10.04
Liebe Uta

Vielen Dank für den Link! :)

Ich hab nachgeschaut, da steht, was ich schon öfters gelesen habe: dass Laminat zu 80 % aus Holz besteht, eine Melaminbeschichtung als Oberfläche hat und eine hohe elektrostatische Aufladung aufweist. Was da jetzt nicht steht, ist, dass da sicher auch Leim drin ist (?), und dass das Holz aus Abfallholz besteht, welches schon mit vielen Schadstoffen belastet ist.

Ein herzliches Dankeschön an Dich, Uta, für Deine Tips und Links! Schön, dass man hier immer wieder von Dir lesen darf! ;) :)
Liebe Grüsse Elfe
__________________
Seid lieb gegrüsst von Elfe

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo Elfe,
ich bin doch froh, wenn ich aus "dem Nähkästchen" plaudern darf. Wozu macht man denn sonst Erfahrungen ;) :) .
Uta

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

jontev ist offline
Beiträge: 83
Seit: 21.02.04
Hallo Elfe,
so aus der Ferne kann ich das natürlich nur "ohne Gewähr" sagen, aber ich vermute mal, dass Eure Buchenmöbel von all den möglichen Formaldehyd-Ausgasern noch die geringsten Übeltäter sind. Massivholz KANN Formalsdehyd abgeben, aber zumeist in viel geringeren Mengen als z.B. Spanplattenmöbel, Kunststoffteppiche usw. Es ist nur ein Beispiel dafür, dass es selten oder nie 100%iges gibt. Abfallholz ist an sich nichts Schlechtes, es kommt aber drauf an, wie es wozu weiterverarbeitet wird. Den kleinen Presslingen = Pellets, die aus Abfallholz produziert weden und die dann der heimischen Energierzeugung dienen, darf nach DIN-Normen nichts weiter hinzugefügt werden. Die holzeigenen Bindestoffe reichen vermutlich aber nur für Endprodukte in Pelletsgröße, bei Möbeln und anderen größeren Teilen muss eben noch Leim usw. zugefügt werden, wenn aus "Sägespänen" Holzimitate werden sollen.
Wenn es zu arg wird und Eure gesundheitlichen Belastungen zu groß, kann man auch Schadstoffmessungen durchführen lassen.
Zu den Buchenmöbeln -und den anderen natürlich auch- müsste noch gesagt werden, dass die ausgegaste Menge von was auch immer mit der Zeit weniger wird. Also je neuer, desto eher KÖNNEN Möbel, Teppiche, Wandfarben, Tapeten Laminate usw. belasten. Darum wird für Neugeborenenzimmer auch empfohlen, nicht alles neu, sondern nur sauber zu machen. Oder so rechtzeitig, dass das Kind erst Monate nach der Renovierung geplant wird :? .
Spaß beiseite und liebe Grüße - Jontev.

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

Elfe ist offline
Themenstarter Beiträge: 719
Seit: 08.10.04
hallo Jontev!

Na dann bin ich ja froh, dass das mit den Massivholzmöbeln und Formaldehyd nicht so arg sein kann. Dann nehm ich mal an, dass die wahrscheinlich nicht der Auslöser für meine wiederkehrenden Sinusitiden sind. Eine Schadstoffmessung wäre aber sicher mal eine gute Idee. Aber da wir ja eh im Oktober 2005 umziehen, frag ich mich, ob sich das noch lohnt. Obwohl, die Möbel nehmen wir ja mit. Macht man denn da eine Raumluft-messung?

Herzlichen Dank für Deine Tips und Anregungen, inklusive bezüglich der Babyplanung! :) ;) :D
Liebe Grüsse, Elfe
__________________
Seid lieb gegrüsst von Elfe

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo Elfe,
am einfachsten eist eine Formaldehyd-Messung in einem Schrank. Von der Firma Draeger gibt es einen Test, den man in der Apotheke kaufen kann.
Wie das in einem ganzen Raum gemacht wird, weiß ich leider nicht.

_Gruß,
Uta

Massivholzmöbel und Giftstoffe?!

anita besler ist offline
Beiträge: 14
Seit: 17.03.10
Hallo Elfe,

haben unsere Möbel mit Olivenöl eingelassen mindert die ausdampfung.

Gruß anita


Optionen Suchen


Themenübersicht