Kidneybohnen unabsichtlich roh gegessen - bitte um schnellen Rat

04.03.16 09:37 #1
Neues Thema erstellen

Erpelstolz ist offline
Beiträge: 50
Seit: 31.10.15
Hallo!

Ich habe eben gerade aus Zerstreutheit Kidneybohnen, welche ich eine Nacht lang eingeweicht habe, nu 2 Min. in der Mikrowelle gewärmt gegessen. Erst nach dem Verzehr einer beträchtlichen Menge (etwa 300 gramm) ist mir eingefallen "Shit - ich hätt sie kochen müssen".

Bitte sagt mir was ich am besten mache. Habe versucht, mich zu übergeben - klaappt aber nicht auf Befehl.

Ist das sehr ernst?


Der enthaltene Giftstoff heißt: Phytohaemagglutinin.

AW: Kidneybohnen unabsichtlich roh gegessen - bitte um schnellen

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Nahrungsmittel Bohnen HI-10.3

Besonderheiten:
Rohe Bohnen sind im Gegensatz zu den gekochten toxisch. Alle rohen Bohnen (Samen und Hülsen), die von Phaseolus vulgaris L. und ihren zahlreichen Kulturvarietäten oder auch von Phaseolus coccineus L.(= Feuerbohne) stammen, sind toxisch. Bohnen werden erst durch längere Hitzeeinwirkung (Kochen)genießbar.

Die rohen Bohnen enthalten ein thermolabiles Toxalbumin, das sogenannte Phasin. Phasin gehört nach dem heutigen Stand der Kenntnisse wie das besser bekannte Ricin (in Ricinus communis L.) zu den Hämagglutininen, agglutiniert also die Erythrozyten. Eingenommen werden kaum die Bohnenhülsen, sondern die rohen Bohnensamen - und dies in den meisten Fällen, wie auch bei anderen Pflanzenvergif-tungen, von Kindern. Aber der Genuß von ca. fünf rohen Bohnensamen hat auch schon bei einigen Erwachsenen zu einer schweren Vergiftungen geführt.
http://toxcenter.org/klin-tox/nahrung/bohnen.pdf

Ich würde mich hier beraten lassen: BVL - Liste der Giftnotrufzentralen

Grüsse
derstreeck

Kidneybohnen unabsichtlich roh gegessen - bitte um schnellen

uriela ist offline
Beiträge: 187
Seit: 30.10.14
Hast Du Heilerde da ??

lg uriela

Kidneybohnen unabsichtlich roh gegessen - bitte um schnellen

Erpelstolz ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 31.10.15
Hey Leute!

Danke für eure Hilfe!
Danke Streeck - habe mir das pdf durchgelesen.

Nachdem ich das schrieb, bin ich recht zügig ins Spital gefahren.
Hab dort 1l Aktivkohleflüssigkeit bekommen (~100g Aktivkohle).

Dann haben sie mich 2h zur Aufsicht ins Wartezimmer geschickt. Dann heim. Hatte nur Bauchschmerzen und auch jetzt nur Bauchschmerzen.

Hoffe mal es bleibt dabei.

Das war mir jedenfalls eine Lektion.

Herzlichen Dank euch!

Kidneybohnen unabsichtlich roh gegessen - bitte um schnellen

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Inzwischen dürfte das Problem ausgestanden sein, jedoch sei hier gefragt, ob es nicht am sinnvollsten gewesen wären, nach der Feststellung des oben beschriebenen Sachverhalts durch die unverzügliche Einnahme eines schnell wirksamen Abführmittels den gesamten Darmtrakt vollständig zu entleeren.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Kidneybohnen unabsichtlich roh gegessen - bitte um schnellen

Erpelstolz ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 31.10.15
Ich glaube nicht.
Ich glaube, gelesen zu haben, dass man das nicht soll. Sollte ich eine Quelle finden, reiche ich sie nach.

Andererseits aber könntest du auch Recht haben. Ich habe nun in der englischen Wikipedia nachgesehen und habe zumindest einmal das hier gefunden:

Poisoning can be induced from as few as five raw beans, and symptoms occur within three hours, beginning with nausea, then vomiting, which can be severe and sustained (profuse), followed by diarrhea. Recovery occurs within four or five hours of onset, usually without the need for any medical intervention.
Das habe ich damals auch am Tag des Spitalbesuches gelesen. Ich habe mir nur Sorgen gemacht, weil es nicht 5 Bohnen sondern eher 50-100 waren. Tatsächlich haben auch die Vergiftungsexperten-Ärzte (Toxikologen?) die Maßnahme mit der Kohle empfohlen.


Ich wünschte, es würde ausreichen, hier einfach zu schreiben: bitte bitte kocht die Bohnen immer ordentlich durch, bevor ihr sie esst. Und zwar mindestens eine halbe Stunde, und mit 100 °C.


Allerdings steht das sowieso überall im Internet wenn man nach Bohnen sucht - und die Leute, so wie ich, die diesen Fehler machen, die Googlen natürlich vorher nicht. Deswegen: wenn Fehler gemacht hat, empfehle ich doch eher einen Spitalbesuch. Meine Meinung.

Geändert von Erpelstolz (13.04.16 um 19:23 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht