(Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfilter

15.10.15 14:21 #1
Neues Thema erstellen
(Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.827
Seit: 08.02.15
das verstehe ich nicht. Was kann denn da schief gehen? Ich nehme einen großen Teller, mache Backpaper darauf, Blumenerde, dann die Keime (sind manchmal schon recht lang), wieder etwas Blumenerde, genug Wasser. Und los geht's. - Täglich gießen und am besten immer in richtiges Licht stellen. Und so habe ich eine laufende Produktion. Ich stelle später noch einmal ein Foto von den eben jetzt wachsenden Gräsern hier ein.
Ja, das verstehe ich auch nicht. Normal wachsen die sogar auch ohne Erde... Ich glaube das hat was mit dem Licht zu tun. Versuch Nr. 2 wird heute gestartet...

Übrigens habe ich kürzlich bei Barbara Simonsohn gelesen, dass man den frisch selbst gepressten - oder aus den Gräsern ausgekauten - Saft am besten kombiniert mit Gerstengrassaft aus Pulver
Danke für den Tipp!

Ich selbst gebe auf diese Dinge (technische Messungen) aber nicht allzu viel. Das mir liebste Wasser, das ich jeden Morgen trinke, ist ein Glas Schungit-Wasser mit einem Eierlöffel Sole.
Ich eigentlich auch nicht... War aber trotzdem interessant mal zu messen!

In einem Video habe ich gesehen, wie einer eine Glühbirne im Wasser zum leuchten gebracht hat.

Sole trinke ich auch, mische ich mir in mein Borax-Trunk!

Beste Grüße,
Eugen

AW: (Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Hallo,

das ist vielleicht hier von Interesse? - Gutes Wasser ? Was macht es aus?

Erinnert sich eigentlich jemand, wie hoch der TDS-Wert war, der für den Carbonit-Filter angegeben wird?

Viele Grüße:
Reinhard

Geändert von ReinhardX (16.03.16 um 19:21 Uhr)

(Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.827
Seit: 08.02.15
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Gut auf den Punkt gebracht!

(Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Wasser, das Lebenselixier, Basis allen Lebens.
---------------------------------------------------

Bitte um Nachsicht, dass ich die ganzen 11 Seiten dieses Themas nicht vollständig gelesen habe.
Möchte aber trotzdem meine 50 Cents hier abgeben, da ich doch mittlerweile etwas an eigenen Erfahrungen mit Wasser gesammelt habe.

Für uns ist Wasser schon lange ein Thema aus aber unterschiedlichen Gründen.

Erstens deshalb, weil unser Wasser einen Härtegrad von 25 hat, was sehr sehr hart ist.
Der Kalk in unserem Wasser hat Armaturen und Sanitär schwer in Mitleidenschaft gezogen, so dass längerfristig etwas getan werden musste.
Wasserkocher, Espressomaschine verlangten gekauftes Wasser in Flaschen.

Anderseits ist Calcium im Wasser ja nicht schlechtes, gut für Knochen usw.
Mir ist Wasser wichtig als Trinkwasser und Speicher für Informationen.

Unser Trinkwasser ist laut Überprüfung 2015 ansonsten kaum belastet, wenn man von der Aussage der Gemeinde aus geht.

Doch der Reihe nach:

Vor ein paar Jahren besuchte ich ein Seminar von Jacob Mayer, der unheimlich viel über Wasser weiß.
Er hat einige Aktivatoren mit entwickelt unter anderem den Alpha & Omega Aktivator.
Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist darin unter anderen Mineralien auch Gold eingebaut.

Seines Zeichens stieß ich immer wieder über unterschiedliche Personen auf die Aufnahmen von Maseru Emoto, der Wasserkristalle fotografiert hat.

Die Unterschiede etwa zwischen Wasser aus Krebszellen und Lourdes Wasser sind dramatisch.

Hier Beispiele:



Ebenfalls erinnere ich mich an das Reis Experiment, das eine Bekannte wirklich so wie hier belegt hatte:



Die Webseite von der das Bild stammt zum Nachlesen dazu:

Schulprojekt "Reis"

Seit dieser Zeit ist Wasser für mich nicht nur Wasser sondern eines der wichtigsten Themen an sich.
Es geht noch weiter, wenn ihr wollt.

Schönes Wochenende

AW: (Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Hallo Naturkind,

ja, das würde mich schon interessieren. Die Fotos sind ja stark, und schön, sie auch hier zu sehen. Danke!

Du hast eine Anlage für GIE-Wasser oder so installieren lassen, nicht wahr? Und nutzt außerdem EM-Keramiken? Letzteres habe ich auch vor, habe es aber immer noch nicht geschafft, in den hiesigen Laden dafür zu radeln. Aber ich bin schon ganz neugierig. Im Moment experimentiere ich selbst vor allem mit Schungit (nach dem Carbonit Sanuno - die Reinigung des Wassers ist mir doch sehr wichtig).

Hast Du eine Ahnung, ob die Anwendung von EM-Keramiken auch den TDS-Wert des Wassers verändert? Oder es "nur" strukturiert?

Viele Grüße:
Reinhard

PS: Von dieser Geschichte mit dem Reis hatte ich zwar schon einmal gelesen. Aber das Schulprojekt so zu sehen, ist schon irre. - Bei mir ist es so, dass ich meine Wasserkaraffe immer vorsorglich aus der Küche nehmen muss, wenn die Handwerker kommen. Deren ordinäres Gerede hat einmal dazu geführt, dass es - trotz Mineralien - geradezu gestunken hat, als sie weg waren. Auch habe ich eine Freundin, die schrecklich gern verrückt wäre (sie redet sich eine Schizophrenie ein und verbreitet um sich herum eine total niedrige Lebensenergie = künstlich niedriger Bovis-Wert). Da muss ich das Wasser auch in Sicherheit bringen oder anschließend erneuern, sonst schmeckt es muffig.

Geändert von ReinhardX (18.03.16 um 21:50 Uhr)

(Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Hallo Reinhard,

vielen Dank für das Feedback.

Es scheint so als seist Du sehr sensibel was die Qualität von Wasser angeht.
Ich beurteile Wasser nach dem Geschmack.

Ich verwende diese EM-Keramik (die kleinen):


Als Konservierung von EM-A:
Wenn man ein zwei Pipes in die Flasche mit EM-A gibt, hält es deutlich länger.

Im Blumenwasser:
Blumen halten länger.

Sportgetränk:
Im Normalfall Wasser.
Subjektiv gibt es mir mehr Power.
2012 machte ich tolle Erfahrungen auf einer fast 270km langen Radtour (Tagestour).
In der Trinkflasche Wasser und EM-Keramik Pipes.
Mehr dazu will ich nicht schreiben, weil es zu unglaubwürdig erscheint.

Ob die EM-Keramik den TDS-Wert verändert weiß ich nicht.
Du kannst mir aber gerne nochmal kurz ein paar Infos zum TDS-Wert schildern, wenn Du magst.

Die Benutzung von EM Cerapulver in Ergänzung zu Zeolith steht bei mir noch auf der Liste.

Mehr bald


AW: (Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.525
Seit: 25.03.12
Hallo,

die Leutchen, die Maunawei nutzen (den Mikroschwamm)

Ist bei einem von euch das Dingen schonmal leicht rose geworden?

Anahata

(Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.827
Seit: 08.02.15
Hallo Anahata,
ich nutze das Standgerät von Maunawai. Mein Keramikfilter wurde mal orange, als ich ihn bisschen länger nicht gereinigt habe. Und ich benutze gefiltertes Osmose-Wasser für das Standgerät. Kann nur Rost sein...?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg S1610001.jpg (479,8 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg S1610002.jpg (483,7 KB, 5x aufgerufen)

(Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.525
Seit: 25.03.12
Huhu,

das könnte auch allgemein der Mist sein, der aus dem Wasser gefiltert wird.

Bei mir ist es eindeutig rose. Ich hab nur die Kanne, in die wird aber vorher gefiltertes Wasser gefüllt. Grübel, ob das a) was bakterielles ist oder b) Kupfer .. beides

Viele Grüße
Anahata

AW: (Schlechte) Erfahrungen: Carbonit/PI-Technologie/Hauswasserfi

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Das ist eigentlich dieselbe Farbe, die hier im thread von Anfang an für den Carbonit Sanuno diskutiert wurde, oder? "Altrosa" hieß es da. Im Carbonit lässt sie sich vermutlich durch konsequente Hygiene (Gummihandschuhe beim Filterwechsel, Desinfizieren mit H2O2, keinen Sauerstoff heranlassen während der 6 Monate) vermeiden. Ob das auch bei meinem Gerät so ist, kann ich aber erst in etwa drei Monaten sagen. Aber es deutete sich schon so an.

Viele Grüße:
Reinhard


Optionen Suchen


Themenübersicht