Wohngifte beseitigen, bloss wie ?

13.09.07 15:31 #1
Neues Thema erstellen
Wohngifte beseitigen, bloss wie ?
Männlich Bodo
Zitat von tito Beitrag anzeigen
würde frau hahn mir auch ausführliche tips geben oder wie kann ich mir die beratung durch sie vorstellen ?
Damit Du Dir ein erstes Bild machen kannst, wie individuell sie auf jeden Fall eingeht, stelle ich Auszüge ihrer Schreiben an mich rein.















Hier meine Allergietestergebnisse, wichtige Grundlage der Beratung






Wohngifte beseitigen, bloss wie ?

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
hey danke....
interessant was alles geschrieben wird.
wie schnell geht das ganze ? zieht sich das über wochen oder arbeitet sie genauso schnell wie dr. daunderer ?

Wohngifte beseitigen, bloss wie ?
Männlich Bodo
Hey Josip,

das geht recht flott über die Bühne. Voraussetzung ist, dass Wohnungsfotos und Allergieergebnisse vorliegen (alles ins TC schicken).

Wenn das dort eingetroffen ist, klingelt bald Euer Telefon und Frau Hahn ist in der Leitung.


Noch was:
Wenn Du mit dem Gedanken spielst, einen Baubiologen in die Wohnung zu laden,
informiere Dich zuerst ausführlich über Leistung und Bezahlung.

Betroffene berichteten untenstehendem Verein im letzten halben Jahr über hohe Rechnungen von "Baubiologen" für Wohnungsbegehungen und Analytik in Höhe von 6.000 bis 18.000 €uro in verschiedenen Fällen. Offensichtlich sind Leistungen in Rechnung gestellt worden, die nicht nach dem Grundsatz Angebot/Auftrag zustande gekommen sind wie ihm Betroffene erzählten. Er wollte deshalb eindringlich darauf hinweisen, dass man den Leistungsumfang und die Preise vor der Beauftragung abklären muss, damit es später nicht zu bösen Überraschungen kommt. Quelle: Hennek/MCS-Zeitung.
Baubiologie der `Neuen Schule`, kein Abzocken, Fälle


Liebe Grüße, Bodo

Wohngifte beseitigen, bloss wie ?

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
so, also bilder gehen morgen raus in richtig frau hahn. zudem wird nächste woche ein baubiologe wegen elektrosmog kommen. es sind genau35 meter bis zur hochspannungsleitung. dann erwartet uns noch eine rückmeldung von dr. k ob er nun alle zähne meiner mutter zieht oder nicht.

wo du grad was zitiert hast....da fällt mir doch glatt der autor auf (Hennek). ich gehe davon aus das es bruno hennek ist. er hat vor 30 jahren etwa in der gleichen strasse gewohnt wie meine komplette Familie.
ich habe auch zufälligerweise ein buch von meinem opa bekommen das von bruno hennek stammt. das buch sollte man mal in grosser zahl veröffentlichen.....hätte ich den ratgeber schon vor nem jahr gelesen müsste ich euch nicht so oft mit fragen quälen

er hat auch ne homepage ... einfach mal nach bruno hennek suchen.....


ciao

Wohngifte beseitigen, bloss wie ?

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
ich sehe gerade das es ein ganz neues buch von ihm gibt:

Bestellformular

Wohngifte beseitigen, bloss wie ?

Mingus ist offline
Beiträge: 564
Seit: 19.11.04
hallo tito,

tolle buchtips, auch preislich noch erschwinglich

viele grüße
ming

Wohngifte beseitigen, bloss wie ?

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
also das Buch "gesund wohnen" scheint sehr interessant zu sein, was ich so auf den ersten blick gesehen habe. leider fehlt mir momentan die zeit um es zu lesen. eventuell werd ich mir die neue ausgabe holen.

wir werden nun alle themen angehen: Zahngifte und Herde, Wohngifte, Umweltgifte und Elektrosmog..... wenn es dann nichts wird dann weiss ich auch nicht mehr !!!!!! aber ich habe grosse hoffnungen !!!!

Wohngifte beseitigen, bloss wie ?
macpilzi
hallo zusammen,

muss demnächst in eine andere Miet-Wohnung ziehen. was ja wohl weitaus schwieriger ist im Sinne der Umgestaltung. Tapeten runter wäre denke ich kein Problem. aber alles andere. was muss ich eurer Meinung nach alles beachten. Gifte sind denke ich in jeder Wohnung. Allergieteste kann ich wahrscheinlich erst nach dem Umzug machen. blöd ich weiß.

welche Tipps könnt ihr mir da geben?

eher kein Dachgeschoss wegen der Holzdecken? Altbau oder Neubau? und und und

Danke schon mal

Wohngifte beseitigen, bloss wie ?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.057
Seit: 15.06.08
je mehr Kriterien man hat, die einem bei der Wohnungssuche wichtig sind,
umso mehr grenzt sich natürlich die Anzahl der Wohnungen ein, die in Frage kommen.
aber trotzdem GIBT es ja Wohnungen, die diese Kriterien, wenigstens die wichtigsten, erfüllen.
da mußt du dich dann eben viel umsehen und zudem ein bischen auf dein Glück vertrauen.

wenn es um geflieste Böden geht, ich glaube da ist die Chance größer bei Erdgeschoß-Wohnungen.
in denen ist es schon eher üblich, daß man Fliesen auf den Böden hat.

sobald irgendwas mit Holz "verkleidet" ist, solltest du von der Wohnung Abstand nehmen.
der Vermieter wird wohl kaum damit einverstanden sein, daß das Holz raussollte.
wahrscheinlich ist er sogar mega stolz auf seine tolle Vertäfelung. ist ja dann auch seine Sache.

ansonsten sollte es wegen der Decken und Wände keine Probleme geben,
(solang kein Styropor dran ist, wohinter sich gern Schimmel bildet),
denn ob man als Mieter Tapeten dran hat oder nur streicht,
das ist (glaube ich) einem selbst überlassen. aber sprech das lieber konkret an.

LG
Gina

Geändert von Gina-NRW (12.07.09 um 16:01 Uhr)

Wohngifte beseitigen, bloss wie ?
Männlich waechter
Kann man das Vorhandensein von Wohngiften auch mit Pflanzen verbessern. Gibt es Zimmerpflanzen, die aus der Luft Gifte absorbieren?


Optionen Suchen


Themenübersicht