Estriolmangel - wie behandeln

14.01.13 18:07 #1
Neues Thema erstellen

wastine ist offline
Beiträge: 62
Seit: 12.11.11
Hallo zusammen.

Hallo ich habe ein Problem und weis nicht was ich tun soll.

Ich habe Endometriose.
Wegen der muss ich Hormone nehmen leider.(gestagene)

Ich litt 3 Jahre lang unter schlimmen scheidenbrennen und jucken.
Kein Arzt wusste warum und ich war der Verzweiflung nahe.
Irgendwo las ich dann im Internet das dies von einem Östrogenmangel kommen kann. Die Frauenärzte verneinten es aber immer.

Ich wusste irgendwann nicht mehr weiter und setzte die Cerazette ab.
(Ich war psychisch an Ende da ich dadurch keinen GV haben konnte, jahrelang.)
hatte Angst meinen Partner zu verlieren.
Die scheide war total zusammen gezogen und wund.Laufen war schon schmerzhaft.

4 Wochen nach dem Absetzen geschah das Wunder und ich hatte kein Brennen mehr!!!

Endlich die Lösung.
Ich habe keine Hormone mehr nehmen wollen, da ich da zusätzlich Depressionen bekomme.
Leider funktionierte das nicht so wie geplant...und die chron. Unterleibschmerzen kamen wieder.

Nun muss ich wieder Gestagene nehmen und hab das Problem wieder.
Östrogencremes für scheide helfen nicht wirklich. Die brennen noch mehr.(Die neue Frauenärztin ist aber schon mal schlauer gewesen..)

Ich hab einen Speichel Hormontest gemacht,bei einer anderen Ärztin.
Dieser hat meinen Verdacht bestätigt.
Ich habe kein Estriol (E3) und kein Estradiol(E2). Die Werte liegen bei 1 !!!

Meine Frauenärztin will mir nix mit Östrogen verschreiben.
Eine Pille mit Östrogen würde wenigstens künstliches Östrogen zuführen.

Ich habe nun gelesen dass es Estriolgel gibt zum einreiben auf der Haut.
Dies ist eigentlich verschreibungspflichtig.

Nun habe ich eins von Biovea gefunden, das man einfach so bestellen kann??!

wollte eure Meinung dazu wissen oder ob ich sonst noch Möglichkeiten habe den Mangel auszugleichen.

vielen dank schon mal.

lg

Estriolmangel - wie behandeln

wastine ist offline
Themenstarter Beiträge: 62
Seit: 12.11.11
Hab ich noch vergessen..
durch den Hormonmangel hab ich auch wieder Blasenentzündungen...

lg

Estriolmangel - wie behandeln

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.635
Seit: 01.06.10
Hallo Wastine,

ob es Dir helfen kann , weiß ich nicht. Aber die Hormoncremes aus dem Netz mit natürlichen ! Hormonen finde ich sehr hilfreich.

Ich nehme von der Marke die Progesteroncreme...habe mir auch ein Tiegel Estriolcreme woanders gekauft, damit wollte ich aber warten, bis ich neue Werte habe. Vor 1 1/2 Jahren hatte ich überall so tiefe Werte...muss aber jetzt nicht mehr so sein.

Scheidentrockenheit bemerke ich nur, wenn im Darm ein Problem vorliegt. Dann werden alle Schleimhäute trocken und Dünn . Auch auf dem Handrücken z.B....es muss also nicht nur !!! ein hormonelles Problem sein ?

LG K.
__________________
LG K.

Estriolmangel - wie behandeln

wastine ist offline
Themenstarter Beiträge: 62
Seit: 12.11.11
Hallo

vielen dank für deine Antwort.

ich bin nur verunsichert, denn die Ärzte sagte solche cremes sind verschreibungspflichtig.

Hast du Erfahrung damit?
Kann es helfen oder gar Nebenwirkungen hervorrufen?

lg

Estriolmangel - wie behandeln

Alizea ist offline
Beiträge: 192
Seit: 12.08.12
Hey, also Hormonpräparate bekommst du in Dtl eigentlich nur auf Rezept, allerdings habe ich mir auch schon mal Progesteron- Creme aus den USA schicken lassen, ich weiß nicht wie das mit Östriol ist (hier mal nen Link: http://www.marktapotheke-greiff.de/i...tenziert.html) ...hast du denn schon mal Ovestin- Creme probiert? Oder Estriol- Ovulum?
Bei Endometriose und deinem Problem mit der Trockenheit wäre aber vermutlich eine andere Pille besser geeignet statt dich so zu quälen (oder gibt es einen bestimmten Grund wieso du NUR die Minipille nehmen darfst?).
Nun ja und leider ist es meist so: Wenn etwas wirkt kann es auch Nebenwirkungen haben, die sind aber von Mensch zu Mensch verschieden .

Estriolmangel - wie behandeln

Oregano ist offline
Beiträge: 54.006
Seit: 10.01.04
Hallo Wastine,

ob sie helfen, weiß ich nicht, aber einen Versuch ist es wert: es gibt Globuli ESTRIOL D4 und evtl. auch noch andere Kügelchen.

Hormonbalance - Markt Apotheke Rotthalmünster

Grüsse,
Oregano
__________________
If you take your time, you'll have more of it.

Estriolmangel - wie behandeln

wastine ist offline
Themenstarter Beiträge: 62
Seit: 12.11.11
Hallo zusammen.

danke für eure Tipps.

Ich habe bereits oekolp und ovestin probiert.
Es ist aber nur minimale Besserung eingetretenen.

die schleimhäute brennen wie verrückt.Auch ohne Reibung

Ich bin nur enttäuscht weil ich extra diesen Test gemacht habe und nun nix hab wie ich gegen den Mangel vorgehen kann. Weil mir kein Arzt was verschreibt.

LG

Estriolmangel - wie behandeln

Oregano ist offline
Beiträge: 54.006
Seit: 10.01.04
Hallo Wastine,

was für ein Test war das? - Das habe ich nicht gelesen...

Hast Du schon überlegt, ob evtl. Histamin eine Rolle bei dem Brennen eine Rolle spielen könnte, also Nahrungsmittel, aber auch Medikamente, Salben usw.?

Grüsse,
Oregano
__________________
If you take your time, you'll have more of it.

Estriolmangel - wie behandeln

nana ist offline
Beiträge: 1.419
Seit: 04.07.10
hallo wastine,

eventuell spielen auch nährstoffmängel mit hinein. zum einen kann dadurch die schleimhaut im intimbereich leiden und zum anderen können dadurch hormonelle ungleichgewichte begünstigt werden.
beispielsweise vit a und e sind für die schleimhäute essentiell. vitb6 und zink sind im zusammenhang auch wichtig. bei mir hat das ausgleichen dieser mängel wirkung gezeigt- sehr wichtig war bei mir auch das ich einen vitb12 mangel aufgestockt habe- ein mangel kann zu schleimhautverletzungen führen.
ein vit d mangel kann die problematik mitverursachen. eine ausreichende versorgung ist wichtig hinsichtlich hormonhaushalt. vit d hilft beispielsweise auch bei bakterieller vaginose.

Neue Erkenntnisse über Vitamin D und Hilfe bei Scheidenentzündungen, Interview mit Prof. Dr. med. Claus Schulte-Uebbing | Netzwerk Frauengesundheit - Ratgeber für Frauenheilkunde

Wirkt Vitamin D in irgendeiner Weise auf Sexualhormone? (Brustwachstum)

lactobaziellen sorgen für eine gesunde scheidenflora- und die kleinen brauchen östrogen zum überleben- kann also gut sein, dass diese keime bei dir reduziert sind (was eben auch zu brennbeschwerden führen kann, da sich andere keime vermehren, die beschwerden verursachen können und dazu auch ein blasenentzündung begünstigt wird)- und da wäre kompensation eventuell langfristig hilfreich...
sehr empfehlenswert ist "ombe" für die scheidenflora (orale einnahme- also keine reizung der haut im intimbereich wie bei vaginal eingeführten zäpfchen)-bestellbar in apotheken in österreich.
bei mir haben "ombe" super geholfen.

lg
nana

ps: wenn du die pille weiter nehmen musst wegen der endom., wäre es wichtig langfristig zu kompensieren- sowohl nährstoffe als auch durch lactos.
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (27.01.13 um 14:49 Uhr)

Estriolmangel - wie behandeln

Eva2009 ist offline
Beiträge: 151
Seit: 21.12.09
Hallo,
Meine Frauenärztin will mir nix mit Östrogen verschreiben.
Eine Pille mit Östrogen würde wenigstens künstliches Östrogen zuführen.

Das ist für dich aber nichts. Östradiol fördert Endo. Für die Schleimhäute ist Östriol zuständig. Du kannst jede Östriolcreme auf die Haut auftragen.
„Ich habe bereits oekolp und ovestin probiert.
Es ist aber nur minimale Besserung eingetretenen.die schleimhäute brennen wie verrückt.“

Warum hast du es nicht auf den Ellbogen oder so aufgetragen? Das braucht man nicht auf Schleimhäute geben. zusätzlich für die Regeneration der Vaginalschleimhaut kannst du das Vaginalgel von Wala oder Weleda als hormonfreies Mittel nehmen. ESTRIOL D4 ist sicher zu schwach.

Hast du auch Myome? Da ist Östradiol auch nichts. Estriol hat keine Wachstumstendenz. Man muss aber dennoch aufpassen, weil es unter Gabe von Estriol zu einem Anstieg von Östradiol kommen kann. Über deinen Progesteronwert schreibst du nichts. Bei progesteroncreme muss man auch aufpassen, weil Progesteron sich in Östradiol und Estriol umwandeln kann. Bei mir ist durch Überdosierung Östradiol um mehr als das Doppelte angestiegen.

„Ich hab einen Speichel Hormontest gemacht,bei einer anderen Ärztin.
Dieser hat meinen Verdacht bestätigt.
Ich habe kein Estriol (E3) und kein Estradiol(E2). Die Werte liegen bei 1 !!!“

Wie hoch ist Progesteron?

Was nützt es, wen diese Ärztin einen Speicheltest in Auftrag geben kann, aber behandeln kann sie dann nicht? Wie bist du zu der überhaupt gekommen? Hast du auf google Dr. Scheuernstuhl und therapeut eingegeben? Wann ja, dann würde ich Frau dr. Scheuernstuhl eine mail schicken und mich über diese Ärztin beschweren.

Schau dich doch mal auf der Internetseite von Prof. Dr. Schulte-Uebbing um wie er Endo behandelt. Such dir einen guten Arzt. LG


Optionen Suchen


Themenübersicht