Antikörper nachweisbar!

14.12.10 18:50 #1
Neues Thema erstellen

Campi30 ist offline
Beiträge: 53
Seit: 14.03.09
Weiß jemand warum bei vielen Antikörpern solche *Normbereiche * angegeben werden...ich meine immer wenn man AK's gegen irgendwas hat dann stimmt doch was nicht

ich habe zum beispiel auch alle 3 Schildrüsen AK's aber alle weit unterhalb der Obergrenze des Normbereichs..aber da sind sie doch

auch Ana hatte ich schon und sogar anti CCP

auch bei Anti CCP gilt oft ein Normbereich bis 20...wenn aber nun jemand 8 hat und das auch lange so bleibt hast das doch trotzdem dass er AK#s hat die für eine Athritis sprechen..ich hatte 20,4..also ganz knapp über dem Norm wert..aber was soll so einm Normwert??

entweder man hat AK's oder nicht...oder?

Antikörper nachweisbar!
Clematis
Weiß jemand warum bei vielen Antikörpern solche *Normbereiche * angegeben werden...ich meine immer wenn man AK's gegen irgendwas hat dann stimmt doch was nicht. entweder man hat AK's oder nicht...oder?
Hallo Campi,

Zu Antikörpern könnte man ein Buch schreiben... Ich versuche mal eine kurze Erläuterung.

1. Wir werden tagtäglich mit Bakterien und anderem konfrontiert, gegen das sich der Körper wehrt. Er ist daher ständig aktiv und bildet ständig Antikörper gegen irgend etwas. Solange das System funktioniert, d.h. das Immunsystem gesund ist, merken wir davon gar nichts und werden auch nicht krank. Wir haben dann Antikörper verschiedenster Art und das wird bei den Normwerten (statistische Durchschnittswerte) berücksichtigt. Wenn also einzelne Werte hier und da mal etwas höher sind, ist das noch lange kein Alarmzeichen, morgen oder übermorgen kann der Wert schon wieder normal sein.

Ist ein oder mehrere Werte extrem erhöht, dann sollte man die Ursache suchen, dann fühlt man sich oft aber schon nicht mehr ganz wohl.

2. Es gibt spezifische Antikörper, deren Zahl ist aber relativ klein, die nur auf EIN bestimmtes zu bekämpfendes Bakterium, Virus, Toxin, Entzündungsvorgang usw. reagieren. Diese können z.B. auch gezielt mit Impfungen aufgebaut werden. Aber auch sie sind vielseitig und können die Basis zur Bekämpfung weiterer Ursachen bilden, verwandeln sich etwas und schon sind sie fit für andere Angreifer von außen.

3. Die meisten Antikörper sind UNspezifisch, d.h. sie können auf eine große Anzahl verschiedener zu bekämpfenden Ursachen reagieren. Sie springen also bei zahlreichen Problemen ein und vermehren sich recht schnell, wenn der Bedarf vom Immunsystem erkannt wurde.

4. Die Entwicklung von Antikörpern beginnt, wenn der Säugling über die Muttermilch auch Antikörper erhält und sein Immunsystem aufbaut. AKs sind unsere lebenslangen Begleiter. Je vielseitiger sie sind, umso schneller können sie auf Angriffe von außen reagieren.

Das ist jetzt sehr knapp und vereinfacht dargestellt und es gibt noch viele weitere Faktoren - hätten wir gar keine AKs würde der Körper bei einem aggressiven Angriff von außen länger brauchen bis er sich wehren kann, weil sie erst produziert werden müssen, dann könnten z.B. Bakterien die Überhand gewinnen. Haben wir aber vielseitige AKs auf Vorrat, gelingt deren Gegenangriff sehr viel schneller und die Bakterien haben keine Chance. AKs sind Teil unsere immunologischen Schutzsystems.

Grüße,
Clematis23

Antikörper nachweisbar!

Campi30 ist offline
Themenstarter Beiträge: 53
Seit: 14.03.09
Du verwechselst aber Antikörper welche gegen Bakterien von außen angehen,mit Antikörpern welche körpereigenes Gewebe und Organe angreifen...die sogenannten Autoantikörper

wie AK gegen die Schildrüse,ANA, ENA ,AK gegen glatte muskulatur ( leber )

Und bei diesen frage ich mich schon seit langen wozu es überhaupt Normbereiche gibt weil wenn ich AK gegen die Schildrüse habe ,dann greift mein Körper die Schildrüse an , und es bringt nichts wenn ich unterhalb der Normgrenze bin ( z.b 20 ) und ich habe 8

weil die AK*s sind auch bei 8 vorhanden

Dass andere AK's die gegen Bakterien , Viren angehen ,mal da sind und mal nicht iss ja klar

Um es krass zu sagen...es gibt ja auch bei HIV keinen Normwert...entweder es sind keine da ( HIV negativ ) oder es sind welche da ( egal in welcher Konzentration ) dann ist mann HIV postiv

Was soll z.b der Normbereich 20 beim ANTI CCP welches spezifisch für Athritis ist???

Antikörper nachweisbar!
Clematis
Du verwechselst aber Antikörper welche gegen Bakterien von außen angehen,mit Antikörpern welche körpereigenes Gewebe und Organe angreifen...die sogenannten Autoantikörper
Hallo Campi,

ich bin auf die normalen Antikörper eingegangen und nicht auf die sog. Autoimmunerkrankungen und deren sog. Antikörper. Was ich von letzteren halte, will ich hier lieber nicht beschreiben.

Gruß,
Clematis23

Antikörper nachweisbar!

Heather ist offline
Beiträge: 9.811
Seit: 25.09.07
Hallo Campi30,

schau Dir diese Infos mal an:
Autoantikörper
Laborlexikon: Autoantikrper >>Facharztwissen fr alle!<<

Sicher findest Du dort vieles was Du wissen magst .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht