Polio / Kinderlähmung + Spätfolgen der Polio-Impfung

02.02.10 19:02 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 54.404
Seit: 10.01.04
Auf dieser Seite wird die Kinderlähmung als Krankheit beschrieben. Die Polio gilt heute bei uns quasi als ausgestorben, was hier auf die Polio-Impfungen zurückgeführt wird. Die letzte große Welle an Polio-Erkrankungen war hier in den 60iger Jahren. Damals wurde dann die Schluckimpfung gegeben, die später ersetzt wurde.

Es gibt auch das Post-Polio-Syndrom, an das gedacht werden sollte bei älteren Menschen ,die schon eine Kinderlähmung durchgemacht haben.
http://www.ecomed-medizin.de/sj/impfdialog/Pdf/aId/7081

Die Inhaltsübersicht

- Späfolgen-Symptome (PPS) und ihre Auswirkungen
- Das Post-Polio-Syndrom
- Diagnostische Kriterien
- Symptome
- Diagnostik und Differentialdiagnosen
- Schwäche
- Müdigkeit
- Schmerz
- Pathophysiologische Überlegungen
- Natürliche Alterung
- Verlauf
- Therapie
- Physikalische Therapie
- Medikamente
- L-Carnitin
- Kreatin
- Cholinesterasehemmer (Pyridostigmin)
- Antidepressiva
- Dopaminergika (Amantadin und Selegelin)
- Psychosoziale Unterstützung
- Poliomyelitis
HANDICAP-NETWORK / Polio - Die Auswirkungen

Polio : Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit e. V.


Gruss,
Uta

Polio / Kinderlähmung + Spätfolgen der Polio-Impfung

Oregano ist gerade online
Themenstarter Beiträge: 54.404
Seit: 10.01.04
Impfpoliomyelitiden

Mit dem Rückgang der durch Wildviren hervorgerufenen Polio-Erkrankungen traten die in Zusammenhang mit einer Schluckimpfung auftretenden Impfpoliomyelitiden ("Vakzine-assoziierten-paralytischen-Poliomyelitiden") stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung: Der einzige -aber gravierende- Nachteil der Lebendvakzine ist das Auftreten solcher Impfpoliomyelitiden, charakterisiert durch Lähmungen für mindestens 6 Wochen. Die Erkrankung kann nach einer Schluckimpfung beim Geimpften auftreten, aber auch bei Personen, die Kontakt zu einem Geimpften hatten, da das Impfvirus bis zu 6 Wochen mit dem Stuhl ausgeschieden werden kann. Das Krankheitsbild wie auch das Ausmaß der Lähmungen entsprechen denen nach einer Wildvirus-Infektion. Die Ursache der Impfpoliomyelitiden ist unbekannt. Wahrscheinlich können Impfviren ihre "Giftigkeit" unter bestimmten Bedingungen im Darm zurückgewinnen. Besonders gefährdet sind Menschen mit einer angeborenen oder erworbenen Abwehrschwäche. Jedoch ist ein solches Risiko nicht immer voraussehbar, da auch Menschen ohne nachweisbare Abwehrstörungen an einer Impfpoliomyelitis erkranken...
Schluckimpfung

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht