wer kann mir helfen...

24.11.08 19:28 #1
Neues Thema erstellen

cinderella74 ist offline
Beiträge: 21
Seit: 23.11.08
Hallo,

hat jemand schon mal Probleme mit dem 1.Halswirbel(Atlas)gehabt.
erhöhter Druck in dem Bereich mit Ausstrahlung in den Nacken.
Entzündungen im Halswirbelsäulenbereich.
Vielleicht kann mir auch jemand einen super Orthopäden im Raum Heidelberg empfehlen.
Tausend Dank vorab.

Liebe Grüße

Cinderella 74

wer kann mir helfen...

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
hat jemand schon mal Probleme mit dem 1.Halswirbel(Atlas)gehabt.
Darauf kannst du wetten.

Vielleicht kann mir auch jemand einen super Orthopäden im Raum Heidelberg empfehlen.
Orthopäden kannst du vergessen, 99,9% haben davon keine Ahnung. Was genau sind den deine Probleme? Blockaden? Instabilität?
Würde da noch eher einen Chiropraktor dran lassen als einen Orthopäden.

Vielleicht findest du hier einen in der Nähe:
www.chiropraktik-bund.de/BDC-Therapeut-4-5-6.htm

Am besten jemanden mit HWS Zusatzausbildung.

Ansonsten gibt es noch zahlreiche andere Therapien, die in Frage kämen, denn Chiropraktoren sind bei vielen HWS geschädigten umstritten.

Arlen, HIO Gutmann etc.

Fahr doch auch mal nach Mannheim zu Prof. Hülse, bietet sich ja an. Der kann eventuelle Kieferfunktionsstörungen erkennen, kennt sich in dem Zusammenhang auch mit der HWS aus.

Universitäts-HNO-Klinik Mannheim
__________________
Gruß Tobi

wer kann mir helfen...

cinderella74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.11.08
Zitat von Tobi09 Beitrag anzeigen
Darauf kannst du wetten.



Orthopäden kannst du vergessen, 99,9% haben davon keine Ahnung. Was genau sind den deine Probleme? Blockaden? Instabilität?
Würde da noch eher einen Chiropraktor dran lassen als einen Orthopäden.

Vielleicht findest du hier einen in der Nähe:
www.chiropraktik-bund.de/BDC-Therapeut-4-5-6.htm

Am besten jemanden mit HWS Zusatzausbildung.

Ansonsten gibt es noch zahlreiche andere Therapien, die in Frage kämen, denn Chiropraktoren sind bei vielen HWS geschädigten umstritten.

Arlen, HIO Gutmann etc.

Fahr doch auch mal nach Mannheim zu Prof. Hülse, bietet sich ja an. Der kann eventuelle Kieferfunktionsstörungen erkennen, kennt sich in dem Zusammenhang auch mit der HWS aus.

Universitäts-HNO-Klinik Mannheim

Hallo Tobi,
vielen Dank für deine Mail.Hab eine ganze Odyssee an Ärzten hinter mir.Keiner kann/will was finden.Da stimme
ich dir zu.Es gibt wirklich kaum Ärzte,wo man sagen könnte,man fühlt sich gut umsorgt.Habe die ganze Zeit schon ein Spannungsgefühl Übergang Kopf -Halswirbelsäule.Hinzu kommt mein Schwankschwindel,welcher morgens am schlimmsten ist.
Bekomme gerade Krankengymnastik...ich muß sagen es wird daraufhin immer schlimmer.Ich muß mich jetzt mal schlau machen bzgl.der Atlastherapie nach Arlen.
Vielen Dank für deine Links.Ist mir bestimmt hilfreich.

LG

Cinderella 74

wer kann mir helfen...

Cécile ist offline
Beiträge: 5
Seit: 05.09.08
Nicht nur der 1. Wirbel, alle 7 sind verkrümmt, (durch Unfälle in der frühen Kindheit) und alle paar Jahre wieder entzünden sich die Nervenwurzeln, weil sich die Bandscheiben durch die Fehlhaltung abgenutzt haben.

Osteopathie ist das einzige was mir hilft. Also, einen guten Osteopathen suchen, dann kann man damit leben. Ich bin damit schon 67 Jahre alt geworden.

Cécile

wer kann mir helfen...

cinderella74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.11.08
Zitat von Cécile Beitrag anzeigen
Nicht nur der 1. Wirbel, alle 7 sind verkrümmt, (durch Unfälle in der frühen Kindheit) und alle paar Jahre wieder entzünden sich die Nervenwurzeln, weil sich die Bandscheiben durch die Fehlhaltung abgenutzt haben.

Osteopathie ist das einzige was mir hilft. Also, einen guten Osteopathen suchen, dann kann man damit leben. Ich bin damit schon 67 Jahre alt geworden.

Cécile

Vielen Dank Cecile,
werd mich zu diesem Thema mal belesen.Vielleicht ist es ja auch was für mich.

Viele Grüße
Cinderella74

wer kann mir helfen...

Cécile ist offline
Beiträge: 5
Seit: 05.09.08
Zitat von cinderella74 Beitrag anzeigen
Vielen Dank Cecile,
werd mich zu diesem Thema mal belesen.Vielleicht ist es ja auch was für mich.

Viele Grüße
Cinderella74
Da bin ich aber sicher, aber der Osteopath muss gut sein. Ja keinen Chiropratikor, das wäre zu gefährlich. Osteopathie ist wirklich eine grosse Hilfe für mich und sicher auch für Dich. Viel Glück auf der Suche.

Cécile

wer kann mir helfen...

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Da bin ich aber sicher, aber der Osteopath muss gut sein.
Woran erkennt man denn einen "guten"' Osteopathen?

Ich bin nicht der einzige, der bei Osteopathen schon Geld verbrannt hat, von daher wären Hinweise in der Richtung schon sehr hilfreich.

Ja keinen Chiropratikor, das wäre zu gefährlich.
Hast du schlechte Erfahrungen mit Chiropractoren gemacht? Oder woher stammt deine Ablehnung?
__________________
Gruß Tobi

wer kann mir helfen...

Cécile ist offline
Beiträge: 5
Seit: 05.09.08
Also, chiropraktik überdehnt die Muskeln, man sollte nie mehr als 12 Behandlungen machen - ich hatte sehr viele und heute bin ich dankbar, dass ich einen Osteopathen gefunden habe. Seit ich Bescheid weiss, was mit meiner Hals- und Brustwirbelsäule los ist, verstehe ich, dass der Chiropraktor noch mehr Schaden hätte machen können. Er drehte meinen Kopf mit einem schnellen Ruck, was sehr weh tat. Meine Halswirbelsäule hat durch Unfälle in der Frühkindheit eine Kyphose und eine Lordose, d.h. sie ist wie ein Z verbogen und durch die Fehlhaltung haben sich die Bandscheiben abgenutzt, so entzünden sich manchmal die Nervenwurzeln. Der Neurologe sagte, dass an der Wirbelsäule nicht gezogen oder gedehnt werden dürfe. Der Osteopath arbeitet total schmerzfrei und manchmal auch über den Bauch, weil er die Zusammenhänge zwischen Wirbelsäule und Organen kennt.

Ja, wie erkennt man einen guten? Meiner lebt in Liestal und heisst Philipp Müller, der spürt schon in den Händen wo das Problem liegt. Mund zu Mundreklame ist immer noch das Beste.

Hier im Forum fragen, wer einen guten Osteopathen kennt - meine Empfehlung.

Ich hoffe, Du findest eine Antwort.

Cécile

wer kann mir helfen...

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Hallo Cecile,

vielen Dank für die Information.
Ich fragte allerdings weniger, weil ich selbst auf der Suche nach einem guten Osteopathen bin, sondern eher aus allgemeinem Interesse, weil vielen oft empfohlen wird, sich einen guten zu suchen, ohne das genau zu definieren.
Auch jetzt sind mir die Unterschiede noch nicht klar, was die guten anders machen als die schlechten.

Also, chiropraktik überdehnt die Muskeln, man sollte nie mehr als 12 Behandlungen machen - ich hatte sehr viele und heute bin ich dankbar, dass ich einen Osteopathen gefunden habe. Seit ich Bescheid weiss, was mit meiner Hals- und Brustwirbelsäule los ist, verstehe ich, dass der Chiropraktor noch mehr Schaden hätte machen können
Ich kenne Leute, die gehen schon mehrere Jahre regelmäßig zum Chiropraktor und sind deshalb beschwerdefrei. Ich kann zwar die Bedenken nachvollziehen, weil dort sehr "ruppig" gearbeitet wird, allerdings sind mir bloße Vermutungen, es sei schädlich, ehrlichgesagt zu wenig, deshalb davon abzuraten. Wenn dann sollte man negative Erfahrungen gemacht haben oder zumindest Leute kennen, die diese gemacht haben. Ich kenne bisher keinen.
__________________
Gruß Tobi

wer kann mir helfen...

cinderella74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.11.08
Hallo,
leide seit längerem unter Schwankschwindel.Hinzu kommen seit Tagen,das ich Kopfschmerzen(Hinterkopf) und ein Druckgefühl im Kopf habe.Ebenso äußern sich Verspannungen im Schulter und Nackenbereich,gelegentlich mit Taubheitsgefühl in Armen und Beinen.
Bin schon sehr besorgt.
Krankengymnastik bringt bislang keinen Erfolg und bei vielen Ärzten bin ich gewesen.
Bin momentan am überlegen,ob Akupunktur helfen könnte.
Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Danke und bis bald

Cinderella74


Optionen Suchen


Themenübersicht